mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2022 01:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erneute suche nach T-Shirts vom 30.07.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Erneute suche nach T-Shirts
Autor Nachricht
FelixderDude
Threadersteller

Dabei seit: 30.07.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 30.07.2015 05:13
Titel

Erneute suche nach T-Shirts

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Tag Lächel

Ich habe die Themen schon durchsucht sind aber alle veraltet.. Deshalb frage ich hier nochmal: Ich und ein Freund machen gerne Designs mit Photoshop/Illustrator. Die Arbeiten gefallen auch vielen und wir wurden auch schon danach gefragt sie auf z.B T-Shirts zu drucken. Jetzt suchen wir einen Anbieter der T-Shirts in kleineren Mengen aber ohne Label "Etikette" verkauft. Also so , das wir sie dann auch an bekannte ect. mit unserem Namen verkaufen können. Ich hoffe ihr versteht was ich fragen wollte Lächel Und sorry für die Rechtschreibung, schreibe hier grade mit dem Handy...

PS: Wir Wohnen in der Schweiz.

Liebe Grüsse und danke

Felix , Marc
  View user's profile Private Nachricht senden
fullpowertrip

Dabei seit: 15.10.2005
Ort: Süptitz
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.07.2015 08:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frag mich immer wieder wo eigentlich das Problem mit den Etiketten ist.
Ich mein, wenn ich was auf ein T-Shirt drucke und das gut aussieht ist es doch völlig wurscht ob da B&C, Hanes, Fruit of the Loom oder sonstwas drinnen steht!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 30.07.2015 08:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was stört dich an dem Etikett? Das Motiv stammt doch schon von Euch. Bei Kleinauflagen könnte ich mir ein "umlabeln" schwierig vorstellen. Sowas erfährst du aber sicherlich ausführlich bei einem Shirt-Shop.
 
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 68
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.07.2015 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke der TE meint, dass die Shirt-Bude da ein Logo von sich mit drauf macht ... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 30.07.2015 08:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube schon, dass es um das Nackenetikett (Label) vom T-Shirt-Hersteller geht.

Zuletzt bearbeitet von am Do 30.07.2015 08:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 68
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.07.2015 09:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also das, was andere als Qualitäts- oder Bio- oder sonstwas-Anzeichen haben wollen, soll raus ... verstehe ich nicht ...

Zuletzt bearbeitet von Frank Münschke am Do 30.07.2015 09:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jade-Haus

Dabei seit: 30.11.2006
Ort: Nordisch by nature!
Alter: 53
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.07.2015 09:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn es um das Pflege-Etikett geht: Dieses muss drin bleiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
hellgold

Dabei seit: 05.10.2006
Ort: Duesseldorf
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.07.2015 09:23
Titel

Du musst verstehen, wie der T-Shirt-Markt funktioniert

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo lieber FelixderDude,

ich möchte Dir und anderen gerne ausführlicher antworten als sonst, denn ich stelle oft fest, dass sich die Anfragen ähneln ohne, dass paar grundsätzliche Sachen klar sind.

Im Bereich Textilien widersprechen sich immer:
- Kleine Menge
- Individualisierung
- Günstiger Preis

Das ist nicht zu haben. Wieso?

Du musst verstehen, wie das Business läuft:
- T-Shirts werden zu 100000+ produziert, vorrangig in Asien, den USA, aber auch in der Türkei - die ich persönlich als Lieferant bevorzuge, weil keine Sprachbarriere - oder Osteuropa (insgesamt global eher ohne Bedeutung)
- Ein großer Teil dieser T-Shirts wird ungelabelt hergestellt in Basicfarben und dann je nach Wunsch „konfektioniert“, bedruckt, bestickt, gelabelt etc..
- Vorrangig sind Länder relevant, die Baumwolle produzieren (https://de.wikipedia.org/wiki/Baumwolle#Wirtschaftliche_Bedeutung) oder sehr geringe Lohnkosten haben (Bangladesh, Indien, China, etc.).

Ich empfehle hierzu auch allen die Lektüre dieses Artikels: http://www.zeit.de/2010/51/Billige-T-Shirts

- T-Shirts werden ausgehend von diesen Ländern in riesigen Mengen weltweit verschifft und zwar a) über Importeure/Großhandelseinkäufer und b) über Modeunternehmen direkt (s.Oliver, H&M, Zara etc).
Die Großhändler nutzen dabei „Marken/Handelsnamen“ in den Produkten um sich vom „NoName“-Markt abzuheben (und noch ein paar Euro mehr zu machen). Sicher hast Du schon mal Fruit of the loom oder Hanes gehört?

Du als Einzelperson mit einer Auflage <1000 Stück bist dafür absolut nicht interessant.
Du kannst ja gerne mal einen Blick hierauf werfen: http://www.globalsources.com/manufacturers/T-Shirts.html oder AlphaShirt.com, TSCApparel.com, SSActivewear.com, SanMar.com.
Ein gutes Forum zu dem Thema findest Du auch hier: http://www.t-shirtforums.com/find-wholesale-blank-t-shirts-other-imprintable-products/

Wie Du aber siehst, ist der Markt international und es geht um MENGE!
Daher bleibt Dir nur die Option, über Zwischenhändler einzukaufen (in der Schweiz, in Deutschland). Zwischenhändler, die nicht nur gewerbliche Kunden, sondern auch Privatleute beliefern (und das sind nicht soo viele). Und dort bekommst Du dann am Ende eben ein „vorgelabeltes Produkt". Zudem zahlst Du einen Preis, der deutlich höher ist als der tatsächliche Herstellungspreis, weil das Produkt bis zu Dir durch viele Hände ging und einen weiten Weg hinter sich hat.

Dir bleibt also Folgendes:
- Im Laden einkaufen
- Beim Zwischenhändler einkaufen
- Das Label im T-Shirt von Hand raustrennen/raustrennen lassen bei einer Änderungsschneiderei
… und dann so belassen.
Oder zusätzlich noch:
- Eigene Labels in Auftrag geben (z. B. bei https://www.dortex.de/) und diese dann in die T-Shirt nähen lassen.

Und wenn ich mir das alles so ansehe und Kosten/Zeit summiere, denke ich, bist Du am besten dran, wenn Du einfach das „mitgelieferte Label“ im T-Shirt akzeptierst.

Meiner Erfahrung nach interessiert sich dafür eh niemand - oder stört sich daran (solange es nicht scheuert und kratzt). Entscheidender ist die Stoffqualität, denn die spürst Du auf der Haut. Daher würde ich nach einer hochwertigen Qualität suchen. Ich persönlich kaufe (in Deutschland) bei www.promodoro-shop.de wenn ich im Kundenauftrag T-Shirts benötige. Große Auswahl, Qualität stimmt, Beratungsservice ausgezeichnet, Preise dafür, dass ich mich nicht mit irgendjdm. im Ausland rumschlagen muss völlig akzeptabel. Es geht sicher günstiger, aber dann mit einem deutlich größeren Arbeitsaufwand (der DEINE Zeit kostet).

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Bei Fragen - fragen
HG
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Erneute Schriftartensuche
Erneute Schriftartensuche
Motive T-Shirts
Blanko Shirts ?
t-shirts bestellen
Listen to... T-shirts
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.