mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 12.08.2022 05:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Duplexbild in CMYK vom 17.11.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Duplexbild in CMYK
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
tomadv
Threadersteller

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: Dresden
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2017 10:01
Titel

Duplexbild in CMYK

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe eine fertig gesetzte Broschüre vorliegen, in welcher Duplex-Bilder (transparente PSD) angelegt sind (ein Blauton, mit CMYK-Werten definiert). Im InDesign wurden diese platziert und der Blauton wird in den Farbfeldern als Vollton angezeigt und auch im X3-PDF so angelegt.

Nun stellt sich die Frage, wie ich diese Bilder in CMYK bringe. Die Option "in Profil umwandeln" steht beim Duplex ja nicht zur Verfügung und bei "Bild->Modus->CMYK-Farbe" findet ja keine wirkliche Umwandlung statt.
Ich habe es es trotzdem so versucht mit dem Ergebnis, dass beim Laden im InDesign der Blauton viel schwächer wirkt.

Gibt es eine Idee, wie man das Problemen lösen könnte? Oder reicht es ggf. aus, in den Farbfeldern bei InDesign die Volltonfarbe als Prozessfarbe zu definieren?

Danke & Gruß,
Tom
  View user's profile Private Nachricht senden
aue

Dabei seit: 01.11.2016
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2017 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Tom,

vor dieser Frage stand ich auch schön öfters und ich kenne keine einfache Lösung. Das Problem ist ja, dass es sich bei deinem Duplexbild nach wie vor um ein Graustufenbild handelt, dem Kanäle und Kurven zugeordnet sind. Änderst du den Modus einfach nach CMYK, erfolgt eine Farbseparation nach dem gewählten Profil und die Farbwerte verändern sich. Ich sehe nur die Möglichkeit der "händischen" Umwandlung. Dazu musst du die in deiner Duplex-Kanaldefinition festgelegten Farb- und Tonwerte (Kurven) für die einzelnen 4c-Farben auf dein Graustufenbild übertragen und dieses dann in den entsprechenden Kanal eines neuen 4c-Bildes einkopieren. Bei vielen zu bearbeitenden Bilder würde ich eine Aktion erstellen.

Schöne Grüße und gutes Gelingen
Andreas
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
aue

Dabei seit: 01.11.2016
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2017 14:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gibt doch noch einen deutlich eleganteren Weg: Umwandlung in Mehrkanal, Leerkanäle hinzufügen (bis mind. 4), Umwandlung nach CMYK, dann alle Kanäle markieren und "Volltonkanal zusammenfügen" wählen. Voilà!
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2017 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der einfachste Weg, Bild in CMYK+Sonderfarbe lassen, besser wäre sogar in RGB+Sonderfarbe lassen, als PSD in InDesign paltzieren und im Farbfeldermenü > Druckfarbenmanager die Volltonfarben beim PDF-Export in Prozessfarben ausgeben.

Duplexbildder haben in einem modernen InDesign-Workflow nix verloren. Wir haben 2017 und nicht 1997.
  View user's profile Private Nachricht senden
aue

Dabei seit: 01.11.2016
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2017 10:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Duplexbildder haben in einem modernen InDesign-Workflow nix verloren.


Hast du dafür auch eine Begründung?
Wie reproduzierst du Schwarzweiß-Fotografie in maximaler Qualität?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2017 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aue hat geschrieben:
Typografit hat geschrieben:
Duplexbildder haben in einem modernen InDesign-Workflow nix verloren.


Hast du dafür auch eine Begründung?
Wie reproduzierst du Schwarzweiß-Fotografie in maximaler Qualität?

Du siehst doch dei Probleme, die man mit Duplex hat.
Wenn Du meinst, SW in 1c, dann sind das ja Graustufenbilder.
Wenn mit Sonder- oder Prozessfarben, dann CMYK mit K-Kanal und je nach Farbstich andere Farben in den Kanälen.
Oder was meinst Du sonst.
  View user's profile Private Nachricht senden
aue

Dabei seit: 01.11.2016
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2017 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Probleme hat der, der sich nicht damit auskennt bzw. keinen abgestimmten Produktionsprozess hat (wenn Vorstufe und Druck getrennt sind).
Natürlich sind Duplexe nach wie vor Graustufenbilder. Und genau deswegen macht ja auch ein CMYK- oder gar RGB-Modus, wie du vorgeschlagen hast, überhaupt keinen Sinn. Duplexe sind immer mind. 2-farbig (schwarz und Sonderfarbe) und nicht Standard. Dafür ist dann auch das Ergebnis nicht Standard, sondern richtig gut.
Als Beispiel empfehle ich dir, mal das Magazin "Schwarzweiss" aus dem Tecklenborg-Verlag anzuschauen. Diese Qualität erreichst du nur mit Duplex.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2017 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann mach das Duplex in Zusatzkanälen und lass die Prozessfarbenkanäe frei. Ich versteh schon, was Du meinst. Nur das Datenformat Duplex macht keinen Sinn, weil von InDesign nicht akzeptiert.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Duplexbild in Photoshop CS
Duplexbild in Illustrator
Duplexbild mit Sonderfarbe
oranges duplexbild im indesign beim export in pdf|jpg PINK
CMYK Datei als PDF Ausgabe mit Ziel als sRGB noch CMYK?
Graustufenbild in CMYK - Daten im K Kanal- trotzdem CMYK?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.