mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24.01.2017 02:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Drucksache = eierlegende Wollmilchsau vom 21.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Drucksache = eierlegende Wollmilchsau
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
l3mon

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: -5m
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.04.2006 13:57
Titel

Re: Drucksache = eierlegende Wollmilchsau

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FlyingOtto hat geschrieben:


- Kleinmenge (max. 500 Stück)

- Leporello o.ä. bietet zu wenig Raum zur kompletten Darstellung


äh... wieso bietet der leporello zu wenig raum? auch auf die gefahr hin, daß mich einige prügeln werden, da ist doch platz genug, wenn man das richtige format nimmt. also ich hab einen kunden, der so zb. seine mediadaten präsentiert - ein einfacher leporello, geschlossen a4 quer, offenes format 891x210mm - also eigentlich 3 a4 quer nebeneinander. gedruckt wird das ganze digital von der rolle in auflagen zwischen 40 und 120 stück. also solltest du in deiner gegend eine druckerei finden, die auf einer xeikon 500 oder einer xerox dc70 druckt, kannst das sehr einfach realisieren
  View user's profile Private Nachricht senden
Freier_Tag

Dabei seit: 27.09.2005
Ort: Rhein-Main
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.04.2006 14:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe so einen ähnlichen Fall. Ist zwar unkonventioniell, aber ggf. kann er sich überlegen, die Dinge rohn Demand zu binden... da gibts ja mittlerweile ganz gute Sachen, musste halt mal suchen.
HEISST: Er bekommt die einzelnen Blätter gedruckt und verwaltet sie in einem Ordner, Stapel Ablagekörbchen usw, und lässt die Tippse dann on demand welche Binden, leimen etc. Oder du übernimmst den Service und lieferst im dann immer mal 10,20,30 Stück.....

Wenn sich nun eines dieser Blätter ändert, fliegt das eine in die Tonne und nicht der ganze Haufen.

Habe das noch nicht fertig durchdacht, aber vom Prinzip her mgl...


Oder aber eben Präsimappen. gibts ja 100e.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Andy-333

Dabei seit: 29.12.2005
Ort: Helmstedt
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.04.2006 16:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich hätt da auch noch nen Vorschlag...

Statt Wire-O Bindung: Hardcover mit Klemmschiene.

Sieht superedel aus,
lässt sich wieder öffen + schließen,
ist nicht teurer als ne Spiral-Bindung,
gibts in unterschiedlichen Farben,
und ist extrem belastbar.

Wenn es nicht genug Seiten Inhalt werden, kann man
ja mit Transparentpapier die Kapitel beginnen lassen.

Nachteil:
Die Cover lassen sich nicht ohne weiteres bedrucken.
Evtl. müßte man (wenn erforderlich) mit Schneidfolie
die Buchstaben draufkleben lassen.

LG

Andy
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Sind FontFolio OpenType Schriften die Eierlegende Woll-
Lettische Drucksache
Drucksache mit Altarfalz
Smilie für Drucksache
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.