mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 06.07.2022 00:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druck-PDF mit Coreldraw? vom 01.09.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Druck-PDF mit Coreldraw?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
braunerbaer
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2007
Ort: Hamburg / Bremen / Amrum
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:02
Titel

Druck-PDF mit Coreldraw?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin noch nicht so erfahren mit Printsachen. Bis jetzt waren es meistens nur Websachen die ich designed habe, aber jetzt soll ich für ein paar Kunden auch VIsitenkarten und Flyer machen.

Ich habe Coreldraw 12 zur VErfügung, und Adobe Acrobat 7.0 Professional

Wie mache ich aus meinen Coreldaten jetzt drucksicherer PDF-Dateien, für Onlinedruckereien? Gibt es da irgendwo ein Tutorial zu, oder kann mir jemand erklären wie ich das PDF mit Acrobat drucksicher mache? Mir hat mal einer erklärt ich solle mir in jedem Fall Acrobat besorgen, weil man sich auf den PDFExport von Corel und Co nicht verlassen kann.
Jetzt habe ich Acrobat, aber was mache ich jetzt damit Lächel?

Gibt es da sowas wie einen "Druckcheck" oder so, der einem sagt "das und das ist falsch, hier ist noch RGB, da zu wenig DPI" und so weiter?

DANKE!
  View user's profile Private Nachricht senden
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schreib mit dem Druckendialog aus Corel eine PostScript-Datei und jag sie mit entsprechenden Joboptions über den Distiller. Danach kannst du das PDF noch einem Preflight (direkt in Acrobat) mit entsprechendem Profil unterziehen und gucken ob es Probleme gibt oder nicht.


Zu den verlinkten Joboptions:

Zitat:
Allgemeine Distiller Einstellungen, die die Auflösung und Qualität der Datei nicht einschränken.

Kopieren Sie die Joboptions-Datei in das Verzeichnis "Settings", welches sich im Distiller-Ordner befindet.


Zuletzt bearbeitet von airball am Sa 01.09.2007 20:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:28
Titel

Re: Druck-PDF mit Coreldraw?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

braunerbaer hat geschrieben:
Ich bin noch nicht so erfahren mit Printsachen. Bis jetzt waren es meistens nur Websachen die ich designed habe, aber jetzt soll ich für ein paar Kunden auch VIsitenkarten und Flyer machen.

Ich habe Coreldraw 12 zur VErfügung, und Adobe Acrobat 7.0 Professional

Wie mache ich aus meinen Coreldaten jetzt drucksicherer PDF-Dateien, für Onlinedruckereien? Gibt es da irgendwo ein Tutorial zu, oder kann mir jemand erklären wie ich das PDF mit Acrobat drucksicher mache? Mir hat mal einer erklärt ich solle mir in jedem Fall Acrobat besorgen, weil man sich auf den PDFExport von Corel und Co nicht verlassen kann.
Jetzt habe ich Acrobat, aber was mache ich jetzt damit Lächel?

Gibt es da sowas wie einen "Druckcheck" oder so, der einem sagt "das und das ist falsch, hier ist noch RGB, da zu wenig DPI" und so weiter?


Mir ist unverständlich wie hier Leute Aufträge bekommen Drucksachen zu erstellen OHNE Grundkenntnisse zu haben.
Wenn Du nicht so erfahren bist, wie kannst Du aber solch Aufträge annehmen?
Mit »Learning by doing« kommst Du nicht weit.
In Deinem Fall steht hier im Forum einiges damit Du weisst worauf es ankommt, aber Dir jetzt zu helfen wäre zum einen nicht richtig, denn das was Du machst ist nichts anderes als unverantwortlich und zum anderen schadest Du diesen Berufzweig sehr!
Wie Du an Adobe rangekommen bist sei dahin gestellt aber wenn Du nciht weisst wozu Du es »besorgt« dann lass es liebers ein, oder »no risk no fun«.

Viel Glück *balla balla*

braunerbaer hat geschrieben:
Mir hat mal einer erklärt ich solle mir in jedem Fall Acrobat besorgen, weil man sich auf den PDFExport von Corel und Co nicht verlassen kann.
Jetzt habe ich Acrobat, aber was mache ich jetzt damit Lächel?


Dann frag doch diese Leute wie man es machen kann/soll.
Sorry, aber ich habe echt kein Verständnis dafür wenn man Dir hier weiterhilft!


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Sa 01.09.2007 20:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sag mal, dir geht es wohl zu gut oder was?

Es ist schon oft vorgekommen das Nonprintler auf einmal für einen Kunden auch Printsachen erstellen sollen, wo ist das Problem? Okay, Grundlagen fehlen, aber warum denn nicht? Man kann ihm doch helfen das die Drucksachen später gut aussehen...

...und Acrobat Pro wird er sich wohl gekauft haben, wie auch CorelDraw.

Immer dieses rumgehacke nur weil einer das erste mal z.B. Printsachen macht.

Darf ein Printler sich ohne Grundkenntnisse nicht auch an Webdesigns wagen? Gut, vielleicht nicht zwingend gleich ein Kundenauftrag sondern für einen selbst, aber mein Gott, manchmal passiert sowas nun mal.
  View user's profile Private Nachricht senden
BiBaButzemann

Dabei seit: 05.07.2006
Ort: Stralsund
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nen kleiner Druckcheck ist beim " als pdf freigeben" eigentlich mit drin. Im letzten Fenster bei den erweiterten Optionen beim PDF erzeugen, werden Probleme wie DPi, Farbe etc. angezeigt.

Also wenn ich an CD 7 zurückdenke dann war das mit den PDFs schon um einiges schwieriger.
Mittlerweile finde ich das mit den PDFs exportieren einigermaßen gelungen. Also nene bisschen ins Farbmanagement bei Corel einfuchsen und du hast eigentlich wenig Probleme mit CD... Jedenfalls in den meisten Fällen

So ists jedenfalls bei mir der Fall...


Zuletzt bearbeitet von BiBaButzemann am Sa 01.09.2007 20:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 20:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

maily hat geschrieben:
Sag mal, dir geht es wohl zu gut oder was?

Es ist schon oft vorgekommen das Nonprintler auf einmal für einen Kunden auch Printsachen erstellen sollen, wo ist das Problem? Okay, Grundlagen fehlen, aber warum denn nicht? Man kann ihm doch helfen das die Drucksachen später gut aussehen...

...und Acrobat Pro wird er sich wohl gekauft haben, wie auch CorelDraw.

Immer dieses rumgehacke nur weil einer das erste mal z.B. Printsachen macht.

Darf ein Printler sich ohne Grundkenntnisse nicht auch an Webdesigns wagen? Gut, vielleicht nicht zwingend gleich ein Kundenauftrag sondern für einen selbst, aber mein Gott, manchmal passiert sowas nun mal.


Du rätst ihm über den Druckdialog eine PostScript-Datei zu erstellen, anschl. diese mit den entsprechenden Joboptions via Distiller eine »HighEnd« PDF zu erstellen.
Dein Satz mag so einfach zu schreiben sein und genau so fahrlässig ist es von DIR ihm diesen Weg zu raten.
Du weisst nicht welche Farbeinstellungen er hat, Du weisst genauso wenig welche Onlinedruckerei er hat und welche Voraussetzungen sie stellt für eine Druck-PDF.
Viele Onlinedruckereien wollen auch Schriften in Pfade (als Beispiel) was ist wenn er diesen Weg nicht macht usw, aber ich bin mir sicher DU weisst wovon Du redest daher ist auch Deine Antwort und Deine Raktion genauso unverständlich wie die Fragen von ihm.
Solltest Du es nicht wissen, nur weil man über den Druckdialog eine PS-Datei erstellt und diesen via Distiller in eine HighEnd PDF konvertiert ist noch lange keine Garantie, dass diese PDF auch diesen Anforderungen genügt.
Und da Du ja mitgelesen hast, er auch sicher keine Erfahrungen mit der Funktion »Preflight« hat und Du ihm das auch noch rätst....möchte ich Dir nur sagen:
Zuerst lesen, überlegen und erst dann antworten!
Genauso stelle ich Dich als Moderator hier sehr in Frage mit Deiner Antwort!

Ich poste demnächst:
Ich habe ein Auto aber ich kann nicht Autofahren, was muss ich machen?
Deine Antwort weiss ich jetzt schon:
Steig ein leg den ersten Gang ein und dann los und wenns nicht läuft mach die Motorhaube auf und schau nach.


BiBaButzemann hat geschrieben:
. Also nene bisschen ins Farbmanagement bei Corel einfuchsen und du hast eigentlich wenig Probleme mit CD... Jedenfalls in den meisten Fällen


Klasse Antwort, da füllt das Thema »Colormanagement« ganze Bücher und er der sehr wenig Erfahrung hat (oder auch garkeine?) soll sich da bissl einfuchsen und dann hat er es drauf.

Leute leute das ist schon echt lustig was hier ab und zu losgelssen wird.


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Sa 01.09.2007 21:11, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
braunerbaer
Threadersteller

Dabei seit: 01.09.2007
Ort: Hamburg / Bremen / Amrum
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 21:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ups. Ich wollte hier niemandem auf die Füße treten.

Wenn ich meinen paar kleinen Kunden jetzt aber sage sie sollen mit ihren Printsachen zu jemand anderem gehen, dann bin ich die los, dann gehen sie nämlich mit allem zu jemand anderem.

Meine Frage war doch nur wie ich mit meiner legal erworbenen Software (deswegen auch nur Acrobat 7) ein druckbares PDF erzeuge, worauf ich dabei achten muß etc.
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.09.2007 22:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

braunerbaer hat geschrieben:
ups. Ich wollte hier niemandem auf die Füße treten.

Wenn ich meinen paar kleinen Kunden jetzt aber sage sie sollen mit ihren Printsachen zu jemand anderem gehen, dann bin ich die los, dann gehen sie nämlich mit allem zu jemand anderem.

Meine Frage war doch nur wie ich mit meiner legal erworbenen Software (deswegen auch nur Acrobat 7) ein druckbares PDF erzeuge, worauf ich dabei achten muß etc.


Hallo,

ok mein Ton war sicher auch etwas heftig!
Natürlich kann ich Dich ja auch verstehen wenn Du jetzt versuchst Deinen kunden zu behalten, fakt ist es gibt Leute die das erlernt haben.
Ich kann doch nichts anbieten was ich nicht selber kann oder nicht weiss oder?

Jetzt zu Deiner PDF:
Es gibt keine Checkliste!!
Wir wissen nichts über Deine Arbeit, weder welche ICC-Profile Du eingestellt hast, ob überhaupt, welche Anforderungen die Druckerei stellt usw usw.
Daher würde ich mal bei der Druckerei anfragen ob sie nicht Deine Daten übernehmen und diese weiterverarbeiten.
Das kostet sicher, aber somit ist gewährleistet, dass Deine PDF auch optimal für diese Druckerei ist.

Hier ist eine Adresse wo Du einiges nachlesen kannst:

http://cleverprinting.de/ratgeber2007.html


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Sa 01.09.2007 22:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Druck-PDF in InDesign platzieren und Druck-PDF daraus?
PDF in CorelDraw
[CorelDraw 11] Als PDF exportieren?
CorelDraw-Datei als PDF
[CorelDraw] PDF importieren in Version 9 und 12
[CorelDraw] PDF nach .cdr zurückwandeln?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.