mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 14.07.2020 18:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berrechnung von Restmetern auf einer Filmrolle vom 05.04.2010

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Berrechnung von Restmetern auf einer Filmrolle
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.04.2010 16:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dennis703 hat geschrieben:
wie M_A_X schon sagt ist genau das selbe nur mathematisch anders geschrieben!
Max seine ist "zusammengefasst" bei dir alles einzeln augetröfelt!


MAX teilt pi/Foliendicke (µm) bei dir teilt sich 1/s (Foliendicke) und pi/4 würde bedeuten die 4 fehlen, diese tauchen jedoch wiederum unter den den Rollen- und Kerndurchmessern auf (2*2=4)


Sure.
Nochmal kompakt for her Majesty:

  View user's profile Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.