mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17.02.2019 03:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Probleme bei der Anwendung von Farbprofilen vom 10.01.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> Probleme bei der Anwendung von Farbprofilen
Autor Nachricht
nevros
Threadersteller

Dabei seit: 02.02.2009
Ort: Bayern
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.01.2010 16:25
Titel

Probleme bei der Anwendung von Farbprofilen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe mich in letzter Zeit mit der Kalibrierung meines Systems beschäftigt, dabei sollten Scanner, Drucker und Bildschirm kalibriert werden.

Eine kurze Übersicht der Komponenten:
Scanner: Epson V750Pro mit Silverfast
Drucker: Oki C9650n Farblaser
Monitore: 2x Lenovo L220x
System: Windows XP SP3
Software: Photoshop CS4, aber auch andere


- Für den Drucker habe ich mir Bilder mit Kalibriergungstafeln schicken lassen und ausgedruckt, nachdem ich in den Optionen des Systems, Druckers und Photoshop sämtliche Farbmanagmentoptionen deaktiviert habe. Anschließend bei einem Fotografen eingeschickt, der darauf für mich ein icc-Druckerprofil erstellt hat.

Ergebnis: Die Drucke sehen um einiges besser aus,vor allem leuchtender und die Farben scheinen besser zu passen, gerade ein Beispielbild kommt jetzt sehr viel besser rüber. Da ich allerdings keinen kalibrierten Bildschirm habe und keinen Vergleichsausdruck, kann ich nicht sicher sagen, ob das Profil absolut korrekt ist.



- Für den Scanner habe ich einen bereits ausgemessenen Druck erhalten, in Silverfast sämtliche Farbprofiloptionen deaktiviert, ihn anschließend eingescannt und vom Fotografen ebenfalls ein Profil erstellen lassen.

Ergebnis: Leider habe ich auch hier keine Referenzdatei (eventuell anfordern?), wenn ich jedoch etwas einscanne und wieder ausdrucke (mit dem Druckerfarbprofil) macht es einen deutlich besseren Eindruck als zuvor.
Allerdings stimmen die Farben nicht hunderprozentig überein und es kommt teilweise zu größeren Abweichungen.



Ich bin mir nicht ganz sicher, ob dies daran liegt, dass die Farbräume unterschiedlich groß sind und dass der Drucker beispielsweisße die Farben nicht ausdrucken kann, die auf dem Papier waren.

Dabei verunsichert mich allerdings noch folgendes: Je nachdem wie ich die Farbprofile anwende, kommen völlig unterschiedliche, teils absolut unstimmige, Ausdrucke zustande. Wenn ich das Drucker-Farbprofil in der Systemsteuerung unter Drucker - Eigenschaften eintrage, kommt ein völlig anderes Bild raus, als wie wenn ich das Drucker-Profil unter Photoshop in den Druckoptionen auswähle.

Ähnlich verhält es sich mit dem Scanner, aktiviere ich das Profil unter Silverfast, kommen andere Farbwerte raus, als wie wenn ich ohne Profil scanne und anschließend das Scanner-Profil in Photoshop auswähle.

Woher kann dies kommen und wie sollte ich am besten die Profile einscannen?



Bei der Monitorkalibrierung habe ich ähnliche Probleme. Da Windows mit zwei Monitoren und dazu passenden seperat zugeordneten Farbprofilen Probleme zu haben scheint, habe ich das MS Zustazprogramm Microsoft Color Control Panel Applet for Windows XP installiert, um so jeden Monitor das richtige Profil zuweisen zu können, allerdings scheitere ich momentan noch an grundlegenderen Dingen.

Für die Kalibrierung benutze ich ein Quato DTP94; als Software habe ich zur Auswahl "Quato iColor 3" oder das bei SilverFast beigelegte x-rite EzColor 2.65.

Für den primären Monitor habe ich mit Quato ein Profil erstellt, das sah soweit auch ganz gut aus. Danach das Programm auf dem anderen Monitor ausgeführt, es hat es auch soweit auf diesen angewendet, allerdings wurde dort ein Braun als weiß eingestellt und bei beiden gesagt, dies wäre das gleiche weiß.

Weiterhin habe ich nun das Problem, dass die Farben in Photoshop und in Quato anders aussehen, als im restlichen Windows. In der Quato Software stand etwas, dass dies Profil ab dem nächsten PS CS4 Start angewendet werden würde, allerdings habe ich in PS keine weiteren Optionen dazu gefunden, wo man speziell das Monitorprofil einstellen kann - zudem müsste das Profil doch für das gesamte Windows gelten?
Hängt dies eventuell damit zusammen, dass der Standard-Farbraum für Windows sRGB ist? Falls ja, wie kann das geändert werden?


Soweit die Fakten, leider hab ich grad nicht wirklich Ahnung was ich da machen kann, dass alles ein bisschen besser zusammenpasst (außer Windows 7 installieren, dieses soll eine bessere Farbverwaltung haben - aber ob das eine so schlaue Idee ist? *g*) - falls jemand das eine oder andere Problem bereits kennt, würde ich mir sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! Lächel

Vielen Dank!

Rolf


Zuletzt bearbeitet von nevros am So 10.01.2010 16:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.01.2010 16:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde es gut, dass du den Mut hast, dich mit dem Thema Colormanagement zu befassen und hoffe, dass du dich da "durchbeissen" wirst. Auf alle deine Probleme im Detail einzugehen, wird ein bisschen viel für das Forum - du solltest nicht "an allen Schrauben" zugleich drehen - löse Eines nach dem Anderen.

Beginne mit dem Bildschirm. Bildschirmprofile (bzw. die daraus errechneten LUTs) werden in die Grafikkarte geladen und gelten systemweit - deshalb hat Photoshop für die Bildschirmdarstellung keine extra Einstellungen (ausser Softproof). Auch Kalibriersoftware ist nur Software und deshalb kann auch sie Fehler enthalten. Versuch' mal das neueste Update und/oder zuerst mal nur einen Bildschirm ...

So lange das Problem Bildschirm nicht gelöst ist, würde ich die anderen Geräte nicht anfassen.

Die Kalibrierung des Scanners mit einem selbst ausgedrucken Chart ist nicht optimal. Besser wäre ein spezielles IT-8-Target auf Fotopapier. Silverfast ab einer bestimmten Version kann die auswerten und selber Profile erstellen. Die Targets gibts von Siverfast bei Ebay, schon ab 10 Euro. Die Referenzdatei lädt Silverfast automatisch aus dem Web, es erkennt sie an dem Barcode auf dem Target.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
nevros
Threadersteller

Dabei seit: 02.02.2009
Ort: Bayern
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.01.2010 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die rasche Antwort! Lächel

Der Chart vom Fotografen für den Scanner war, soweit ich weiß, ein IT8-Target auf einem Fotopapier (dass er zuvor ausgemessen hat); eines von SilverFast lag bei EZColor dabei, allerdings habe ich das Gefühl, dass diese selbst erstellten Profile nicht so gut an das Original rankamen, wie das des Fotografen (wobei das nur begrenzt feststellbar ist ohne kalibrierten Monitor und Drucker :p)

Den Hauptmonitor habe ich gerade eben nochmals kalibriert und soweit ich es sagen kann, machen die Farben einen recht guten Eindruck. Laut iColor ist der dE-Wert zwischen zwei identischen Farben in iColor (Referenz) und in Photoshop zwischen 0,7 und 2 - misst man einige Zeit später, ist die Differenz auch zu der ursprünglichen iColor Farbe vorhanden, von dem her wird es denke ich richtig angewendet. Lächel

Wie gehe ich am besten für den zweiten Monitor vor?
Wenn ich den PC nur mit dem zweiten Monitor starte, ein Farbprofil dafür erstelle, anschließend wieder normal neustarte und in dem Windows Tool für jeden Monitor seperat das richtige Farbprofil zuweiße, kann die Grafikkarte dann damit umgehen (also sozusagen zwei LUTs haben) oder gibt das Probleme?
Da ich die Grafiken meistens auf dem Hautpmonitor bearbeite und auf dem zweiten andere Programme laufen habe, würde ich ansonsten den zweiten Monitor bestmöglich über das OSD einstellen, da gibt es ja auch einige Programme mit denen das recht gut möglich ist - wobei es natürlich schon schöner wäre, wenn beide Monitore farbtreu wären. Lächel

Danke vielmals! *zwinker*

Grüße

Rolf
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Installation von ICC-Farbprofilen (eci) unter Windows 7
Illustrator-Anfänger sucht Tipps hinsichtlich Farbprofilen
Probleme ICC Profil zu installieren
Probleme mit euroscale coated v2 im Druck
Probleme bei Proofdrucken XEROX Phaser 7800DN
Probleme mit dem Epson Stylus pro 7600
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.