mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24.09.2020 20:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbe in interaktiven PDF-Präsentationen aus InDesign vom 23.07.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> Farbe in interaktiven PDF-Präsentationen aus InDesign
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
out
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2002
Ort: koblenz
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 09:57
Titel

Farbe in interaktiven PDF-Präsentationen aus InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

mein Wissen ist ein wenig eingerostet, nachdem ich mich aus dem prepress ziemlich zurückgezogen habe. Daher folgendes Problem:

Ich erstelle viele Kundenpräsentationen auf PDF-Basis, wo interaktive Elemente zum Einsatz kommen: Schaltflächen etc.
Die Präsentationen werden in InDesign CS5 aufgebaut und sind vorwiegend screen-optimiert, ich exportiere mit der Einstellung PDF-interaktiv. Es kommen natürlich auch Transparenzen ins Spiel in Form von verknüpften PSD-Montagen, Blendmodi oder ID-Rastereffekten. Je nachdem, ob eine Seite Transparenz enthält oder nicht, erscheinen die Farben doch sehr unterschiedlich.

Zum Einen musste ich einen vorhandenen Datenbestand übernehmen, wo verschiedene Farbmodi und Profile bunt gemischt sind, hier würde ich sukzessive eine Synchronisierung in Dokument-RGB vornehmen (sofern das Sinn macht?).

Nun habe ich testweise alles sauber aufgebaut und exportiert - zwei Seiten verwenden das gleiche Hintergrundbild, eine Seite enthält jedoch eine weitere PSD-Grafik mit Ebenentransparenz - PDF-Ergebnis könnt Ihr euch sicher denken.

Nun gehe ich davon aus, dass in der Exporteinstellung PDF-Interaktiv keine Transparenzreduktion stattfinden - welche PDF-Version genau verwendet wird ist für mich aber nicht ersichtlich, da die Einstellungsmöglichkeiten lediglich auf die Interaktivität beschränkt sind.

Wie bringe ich da nun Ruhe rein bzw. was mache ich falsch?

Gruß
Val
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 12:34
Titel

Re: Farbe in interaktiven PDF-Präsentationen aus InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

out hat geschrieben:
Nun habe ich testweise alles sauber aufgebaut und exportiert - zwei Seiten verwenden das gleiche Hintergrundbild, eine Seite enthält jedoch eine weitere PSD-Grafik mit Ebenentransparenz - PDF-Ergebnis könnt Ihr euch sicher denken.
Na klar.
An der Stelle, an der das PSD die Sichtbarkeit des Hintergrundmotivs beeinflusst, ist sie anders als auf dem Rest der Seite und der anderen Seite.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
out
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2002
Ort: koblenz
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sorry, habe mich etwas unklar ausgedrückt:

die komplette hintergrundgrafik bekommt einen "grauen schleier". die transparenz-PSD liegt aber nur partiell über dem hintergrund, ist durch den obligatorischen grafikrahmen beschnitten und verwendet auch sonst keine effekte.

der hintergrund ist als mustervorlage in alle seiten des dokuments eingefügt, aber nur die seite mit der PSD bekommt diesen grau-schleier. das ist auch die einzige seite mit dem transparenz-symbol. entferne ich die grafik, erscheint das hintergrundbild wieder normal.

ich würde es ja verstehen, wenn ich eine halbtransparente grafik über die komplette seite gelegt hätte. aber das bild befindet sich ja nur als ein schmales band in einem rahmen, ist praktisch durch einen vektorpfad "physisch" beschnitten. indesign / acrobat / pdf behandelt aber scheinbar die komplette seite anders, wenn transparenz definiert ist.

es sieht beim blättern furchtbar aus, wenn einzelne seiten so "stumpf" dargestellt werden.

//edit: pardon, an acrobat habe ich die 9er pro und den aktuellen reader - die darstellung ist in beiden identisch.


Zuletzt bearbeitet von out am Mo 23.07.2012 13:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 13:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tranparenzfüllraum steht auf RGB oder CMYK?
Das Hintergrundbild und die PSD sind in welchem Farbraum?
Werden Transparenzen verflacht (PDF Version 1.4 oder niedriger)?
  View user's profile Private Nachricht senden
out
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2002
Ort: koblenz
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

alle bildelemente sind in dokument-rgb ohne profile gespeichert, transparenzfüllraum rgb (hatte aber auch cmyk ausprobiert mit dem gleichen ergebnis)

zu der transparenzreduktion kann ich nicht viel sagen - da ich bei "export--->pdf-interaktiv" weder die pdf-version noch reduktionsvorgaben einsehen kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
greenhorn1

Dabei seit: 25.04.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 23.07.2012 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schau doch bitte nach, ob der transparente Hintergrund in dem verwendeten Bild, tatsächlich transparent ist. Eventuell handelt es sich um eine farbige Ebene welche auf 90 Prozent reduziert wurde.
Bei der Umwandlung, so wie Du es beschrieben hast, sollten eigentlich keine Fehler auftreten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn alles stimmt was du schreibst und beschreibst, sollte sich nichts tun. Jetzt hilft eigentlich nur noch ne offene Datei bzw. eingeschränkt, das/ein fertiges PDF mit den beiden Effekten (schön und nicht schön).

Nachtrag: Wie schaut denn das Preview in ID aus?


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mo 23.07.2012 14:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
out
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2002
Ort: koblenz
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.07.2012 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich glaube ich spinne. probiere gerade die 200. kombination aus und verliere jegliches logikempfinden.


1. eine psd-datei muss eine hintergrundebene enthalten, damit sie nicht als transparent erkannt wird. eine normale ebene, selbst wenn sie volle deckkraft hat, genügt nicht.----> ich darf nicht mehr mit freigestellten PSDs arbeiten

2. das vorhandensein einer hintergrundebene in der psd ist dann egal, wenn ich zusätzlich eine transparenz in indesign angelegt habe (schlagschatten etc). darüberhinaus kann ich PS-freisteller verwenden, wie ich lustig bin und die anzeige ist ok.

WTF?

falls einer zeit hat, bitte ausprobieren:

2-seitige A4 datei in ID anlegen. Beide Seiten mit einer Musterseite stylen, die eine flächige PSD-Hintergrundgrafik verwendet. Auf der erste Seite wird nun eine weitere PSD-Datei (Format A5) verknüpft, bestehend aus einer deckenden Ebene, jedoch ohne Hintergrundebene (vorher löschen). PDF-Export vornehmen und in Acrobat zwischen den beiden Seiten schalten.

//edit: Die Überdruckenvorschau in ID ist OK - der Schleier kommt nach dem PDF-Export.


Zuletzt bearbeitet von out am Mo 23.07.2012 15:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Mit Indesign erstelltes PDF wird in falscher Farbe gedruckt
Farbprofile und die Auswirkung auf Präsentationen
einzelne CMYK Farbe aus PDF entfernen
Farbe in Illsutrator vs. InDesign unterschiedlich!
Grafik aus Photoshop(transparant) im InDesign andere Farbe
Colormanagent - Farbe anlegen - InDesign CS5 / Illustrator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.