mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 04.07.2020 04:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: auf welches Licht bezieht sich ein Monitorprofil? vom 02.01.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> auf welches Licht bezieht sich ein Monitorprofil?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
AlmaChua
Threadersteller

Dabei seit: 26.04.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.01.2011 00:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
- du hast hochwertige Testbilder als Datei bekommen

als Datei und als Print und die zugehörigen Druckprofile.

qualidat hat geschrieben:
- die Belichtungen/Drucke sind rotstichig

nee, die sind gut.

qualidat hat geschrieben:
- wie sehen die Daten an deinem profilierten Monitor aus?

Sättigung schwächer (ist ok) und besonders Gelb ist zu rötlich (nicht ok). Ich würde nicht von einem Rotstich sprechen, denn die Schwarzweißbilder (sind auf den Testbildern auch immer enthalten) sind neutral und Hauttöne angenehm.

...jetzt, während ich das hier schreibe, kommt der neue Hammer: ich betrachte die Bilder gerade, um alles zu sammeln, was wichtig ist - und... gar nicht so schlecht. Ich betrachte sie unter einer Halogenlampe (nicht schlagen..., es ist schon Nacht in Dortmund). Was hat die, so max. 3000K vielleicht? Mein wärmstes Profil am Monitor ist 5000K, mein kältestes ist 6500K. Sonst nehme ich eine 6500K Tageslichtlampe - Ra-Index > 92 oder eben Tageslicht - ohne Sonne (in den letzten Tagen meist sehr bedeckt). Wenn ich die jetzt verwende - gleiches Problem: Bildschirmgelb rötlicher, als die Prints bei 6500K Bildschirmweiß. Das sieht ja so aus, als wenn ich den Bildschirm kälter einstellen muß als mein Umgebungslicht. Oder die Tageslichtlampe noch zu viel Rot verschluckt?

Ps.: je länger ich draufkucke, ist der Print unter der Halogenlampe doch einen Tick zu warm, aber die Relationen sind ok und Gelb sieht im Vergleich nicht anders aus als auf dem Bildschirm. Ob es Halogenlampen mit 5000K gibt? Oder doch richtige Druckvorstufenlampen kaufen?


Zuletzt bearbeitet von AlmaChua am Mi 12.01.2011 00:18, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.01.2011 03:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ra92 kannst du schlichtweg vergessen.
98 oder höher sollten es schon sein.

Das reduziert, seit Osram keine Lust mehr hat, die Auswahl auf die Phillips Röhren der
Philips Master TL-D 950 Graphica Serie.

Halogenstrahler gibt es von Solux, die Teile zu bändigen, ist aber auch nicht ohne.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
AlmaChua
Threadersteller

Dabei seit: 26.04.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.01.2011 10:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
Ra92 kannst du schlichtweg vergessen. 98 oder höher sollten es schon sein.

Das hätte ich nicht gedacht. Wenn ich bedenke, daß normale Energiesparlampen nur Ra80 vorgeschrieben haben...

Mialet hat geschrieben:
Das reduziert, seit Osram keine Lust mehr hat, die Auswahl auf die Phillips Röhren der Philips Master TL-D 950 Graphica Serie.

Den Satz verstehe ich nicht. Ist die Letztgenannte gut?

Mialet hat geschrieben:
Halogenstrahler gibt es von Solux, die Teile zu bändigen, ist aber auch nicht ohne.

Was heißt "bändigen"?
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.01.2011 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AlmaChua hat geschrieben:
Wenn ich bedenke, daß normale Energiesparlampen nur Ra80 vorgeschrieben haben...
Damit hat aber auch niemand vor, verbindlich Farben abzumustern - ginge auch gar nicht.

AlmaChua hat geschrieben:
Mialet hat geschrieben:
Das reduziert, seit Osram keine Lust mehr hat, die Auswahl auf die Phillips Röhren der Philips Master TL-D 950 Graphica Serie.

Den Satz verstehe ich nicht. Ist die Letztgenannte gut?
Ja, sie hat einen Ra98, und ist nach dem Verschwinden der Lumilux deluxe Serie von Osram, die einzig weit verbreitete Röhre die für diesen Einsatz in Frage kommt. Ausserdem gibt es natürlich noch die Röhren der Normlichthersteller wie Just, die speziell ausgewählte oder (vllt… sie verraten es halt nicht) modifizierte Röhren der üblichen Hersteller unter eigener Marke führen.

AlmaChua hat geschrieben:
Mialet hat geschrieben:
Halogenstrahler gibt es von Solux, die Teile zu bändigen, ist aber auch nicht ohne.

Was heißt "bändigen"?
Temperatur und Spannung beeinflussen bei diesen Teilen den SPektralverlauf ganz erheblich, man kommt also mit nem einfachen Halogenlamperl in die man eine Soluxbirne steckt nicht unbedingt zu einem verlässlichen Normlicht.
Wenngleich das Metamerieverhalten in Relation zu echtem Tageslicht auch ungeregelt alles in den Schatten stellt, was auf LED- oder Röhrenbasis zu bekommen ist, deswegen sind die Museen ja auch so heiss auf die Teile.


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mi 12.01.2011 16:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Probleme mit Farbfiltern (Licht & Farbe)
Monitorprofil für XP 32-bit in Windows 7 64-bit ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.