mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 10.12.2019 06:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Arbeitsplatzbeleuchtung und Farbe... vom 16.09.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> Arbeitsplatzbeleuchtung und Farbe...
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.09.2010 08:49
Titel

Arbeitsplatzbeleuchtung und Farbe...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich erhoffe mir vielleicht ein paar Tips von euch zu erhaschen, die mir ein wenig weiterhelfen.
Derzeit ist mein Arbeitsplatz,erst seit ca. 1/2 Jahr, mit einer Tageslichtleuchte (6500K) in der Deckelampe beleuchtet. Ich dachte es würde mir helfen, Prints etwas verbindlicher mit dem Bildschirm zu vergleichen als reine warmweiße Leuchten.
Seit dem Ich diese doch recht kühle Beleuchtung im Zimmer habe, habe ich das Gefühl, dass meine Kreativität unter dem Licht leidet. Ich frage mich nun ob es an evtl. minderwertiger Qualität (das Licht wirkt etwas künstlich und vielleicht zu fluoreszierend) liegt oder ob die Farbtemperatur an sich das Problem ist und ich besser auf 5000K oder vielleicht sogar 4000k wechseln sollte. Vielleicht sollte ich noch mal von Phillips die Master Graphika Leuchtstoffröhre ausprobieren, die einen Farbwiedergabeindex von 98 Ra8 hat (bei 5000K).

Mich würde auch interessieren, bei welchem Licht ihr arbeitet, auch z.b. bei reinem Screen (Webdesign)? Normalerweise sollte doch der Weißpunkt eines kalibrierten Bildschirms auch mit der Umgebung übereinstimmen. Was bedeutet, wenn ich 5000K Leuchten verwende, ich auch mit 5000K den Bildschirm Einmessen sollte.
Reines Tageslicht möchte ich zum Großteil ausschließen, da es doch allzu häufig Helligkeit und Farbe wechselt.

Vielen Dank!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.09.2010 09:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde dir grundsätzlich ein Normlichtkasten empfehlen.
Hier z.B: Normlicht
oder günstiger bei ebay: Normlicht

Dann bist auf der sicheren Seite *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.09.2010 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Eugen, ja danke....werde ich in Betracht ziehen.
Trotzdem bleibt noch das Problem der allgemeinen Raum- Arbeitsplatzbeleuchtung bestehen?!
  View user's profile Private Nachricht senden
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.09.2010 09:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hier sind noch ein paar links, die werden dir bestimmt helfen:
Normlicht 1
Normlicht 2
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.09.2010 09:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

WIe kommst du denn auf die 6500K?

Orientier dich im 5000er Umfeld, das ist erträglich (passt zu indirekter Tageslichtbeleuchtung bzw. bewölktem Himmel).
  View user's profile Private Nachricht senden
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.09.2010 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Eugen, die Links sind sehr informativ. Vermutlich habe ich einfach mit den 6500K die falsche Lichtfarbe gewählt, wie Mialet auch schon erwähnte.
Genau wie in dem von dir geposteten ersten Link geht es mir auch um die Umgebungsbeleuchtung und die Wahrnehmung auf dem Bildschirm und nicht nur um die Proof-möglichkeiten zum Print. Wozu natürlich der Normlichkasten verpflichtend wäre.

Leider finde ich keine normalen Leuchtstoffsparlampen von höhere Qualität in 5000k in E27 Fassungen außer den von mir erwähnten Phillips Röhren (den Tip hatte ich auch genau aus deinem genannten DOCMA Artikel)Lächel.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.09.2010 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eugen.schuetz hat geschrieben:
hier sind noch ein paar links, die werden dir bestimmt helfen:
Normlicht 1

Aua!
Finger weg! 8er Leuchtmittel (CRI= Leuchtmittelindex - bei einem CRI von 100 entspricht der spektrale Verteilung 100%ig der des Schwarzen Strahlers, die 8 bedeutet 80% und die reichen um jede Menge Farben völlig anders wirken zu lassen), insbesondere auf Leuchtstoffbasis oder noch Grauslicher die Sparlampen, sind spektral völlig ungeeignet, selbst die 9er sind für ernsthaftes, verlässliches Arbeiten nur eingeschränkt bauchbar.

Siehe dazu auch Herrn Kreuzers Aussage in deinem 2. Link:
eugen.schuetz hat geschrieben:
Normlicht 2

Zitat:
Vorab: wer der Meinung ist, die in seine Schreibtischlampe eingesetzte „Tageslichtlampe“ sei zur Abmusterung ebenso ausreichend wie das neben das Fenster gehaltene Print, der sollte hier zu lesen aufhören.
  View user's profile Private Nachricht senden
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.09.2010 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet, welche Beleuchtung (Leuchtmittel) würdest du denn empfehlen, wenn nicht Sparlampe oder Leuchtstoffröhre? Die Phillips (Leuchtsoffröhren) werden von Herrn Kreuzer sogar genannt. Es geht mir nur um eine halbwegs brauchbare Grundbeleuchtung des Raumes.

Danke
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Von Heller Farbe auf dunkle Farbe – Transparenz
Farbe bei Digitaldruck
Drucktechnik / Farbe
Toca-Farbe ?
falsche Farbe bei der Vorschau
Farbe Illustrator vs Photoshop
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.