mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 20.04.2024 07:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Arbeitsfarbraum größer als Monitor vom 18.07.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> Arbeitsfarbraum größer als Monitor
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.07.2012 10:01
Titel

Arbeitsfarbraum größer als Monitor

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallooo die Herren und Damen,
ich habe gerade noch ein kleines Verständnisproblem, was den Arbeitsfarbraum anbelangt (einen kalibrierten Bildschirm vorausgesetzt).
Mal angenommen ein Bildschirm deckt 93% AdobeRGB ab. Gewählt ist aber der Arbeitsfarbraum AdobeRGB oder ECIRGB.
Wenn ich nun den Farbwert 0/0/255 einbringe, dürfte ich diesen ja eigentlich nicht farbecht dargestellt bekommen, wenn Blau nicht komplett abgedeckt wird?! Evlt. wären die Farbe nur als Beispiel bis vielleicht 0/0/250 farbecht? Ist das richtig so?
Wie händelt PS z.B. nun alle Farben, die über den Gamut des Screens hinausgehen? Ist das dann der Rendering Intend den ich im Hauptmenü (Farbeinstellung) einstelle? Oder bezieht sich der Rendering Intend dann nur auf eine tatsächliche Profilkonvertierung eines Bildprofils; als Vorauswahl z.B.?
Gibt es eine Möglichkeit sich anzeigen zu lassen, welche Bildbereiche der Bildschirm nicht richtig darstellt, da sie außerhalb des Monitorprofils liegen? Die Farbumfangwarnung dient ja, glaub ich, ausschließlich in Bezug auf CMYK profile.
thxxx
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.07.2012 11:20
Titel

Re: Arbeitsfarbraum größer als Monitor

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Maxem hat geschrieben:
Mal angenommen ein Bildschirm deckt 93% AdobeRGB ab. Gewählt ist aber der Arbeitsfarbraum AdobeRGB oder ECIRGB.
Wenn ich nun den Farbwert 0/0/255 einbringe, dürfte ich diesen ja eigentlich nicht farbecht dargestellt bekommen, wenn Blau nicht komplett abgedeckt wird?! Evlt. wären die Farbe nur als Beispiel bis vielleicht 0/0/250 farbecht? Ist das richtig so?
Ich denke du hast eine flasche Vorstellung davon was die 93% aussagen. Die Farbräume Adobe RGB und dein Monitorfarbraum, sind weder exakt gleichförmig noch liegen sie im globalen Lab Koordinatgensystem ein zu eins übereinader. Meistens ist der Monitorfarbraum einfach ein Stück in richtung seines generischen Weißpunktes verschoben, und die Primärtfarben sitzen leicht seitlich versetzt, sprich das Monitor Blau ist z.B. violetter oder das Rot kälter.


Maxem hat geschrieben:
Wie händelt PS z.B. nun alle Farben, die über den Gamut des Screens hinausgehen?
Monitorprofile werden immer relativ farbmetrisch gemappt. Was also an Bildfarben aus dem Gerätefarbraum herausragt wird gekappt.


Maxem hat geschrieben:
Ist das dann der Rendering Intend den ich im Hauptmenü (Farbeinstellung) einstelle?
Nein, der gilt für PS interne Wandlungen. Da ist das Monitorprofil aussen vor, ausser du hast ein Bild, z.B. einen Screenshot, dem das Monitorprofil zugeordnet ist.


Maxem hat geschrieben:
Oder bezieht sich der Rendering Intend dann nur auf eine tatsächliche Profilkonvertierung eines Bildprofils; als Vorauswahl z.B.?
Yepp!


Maxem hat geschrieben:
Gibt es eine Möglichkeit sich anzeigen zu lassen, welche Bildbereiche der Bildschirm nicht richtig darstellt, da sie außerhalb des Monitorprofils liegen? Die Farbumfangwarnung dient ja, glaub ich, ausschließlich in Bezug auf CMYK profile.
Ja, das nennt sich in Photoshop 'Farbumfang Warnung' Wenn du ein Adobe RGB Bild hast, und stellst in den Proofvoransicht dein Monitorprofil als Simulationsziel ein, dann wird bei aktivierter Farbumfang Warnung alles grau was Out of Gamut ist.

Wenn du das Szenario mal in beiden Richtungen durchspielst
1. Bild ist Adobe RGB Simulation ist Monitor
2. Bild ist im Monitor Farbraum, Simulation ist AdobeRGB,

… so sollte sich die graue Fläche bei maximal gesättigten Farben mehr oder weniger umkehren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.07.2012 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Monitorprofile werden immer relativ farbmetrisch gemappt.


Immer oder meistens?
Ich kenne Profilierungssoftware, da kann man das einstellen ... bitte erklären. Danke.


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Mi 18.07.2012 12:03, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.07.2012 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ah okay, vielen Dank für die Aufklärung. Das hat mir super weitergeholfen.
Auch das relativ farbmetrische Mapping klingt logisch. Was anderes würde für das Monitor profil auch nicht richtig Sinn ergeben?!
Eine kleine Frage hätte ich auch noch. Was genau besagt die Rendering Intent Einstellung im Firefox? Geht es hier denn darum wie ins Monitorprofil gemappt/umgerechnet wird? thx
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.07.2012 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
Zitat:
Monitorprofile werden immer relativ farbmetrisch gemappt.


Immer oder meistens?
Ich kenne Profilierungssoftware, da kann man das einstellen ... bitte erklären. Danke.

Profilierungssoftware legt fest wie die gemessenen Spektralwerte in Lab und in die Gerätefarbe überführt werden, dort kann es bereits zu farbmetrischen Transformationen oder Interpolationen kommen. Das ist dann eine Sache.

Monitor- und RGB Arbeitsraumprofile sind in der Regel keine Tabellenprofile, (wenn sie es sind, machen sie m.E. in 9 von 10 Fällen mehr Arbeit als das sie helfen, bzw. sollte man, wenn man sie verwendet, wissen was man tut und wissen. ob alle beteiligten da mitspielen) sondern Matrixprofile, und die können per Definition gar nichts anderes als relativ farbmetrisch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.07.2012 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Maxem hat geschrieben:
Ah okay, vielen Dank für die Aufklärung. Das hat mir super weitergeholfen.
Auch das relativ farbmetrische Mapping klingt logisch. Was anderes würde für das Monitor profil auch nicht richtig Sinn ergeben?!
Eine kleine Frage hätte ich auch noch. Was genau besagt die Rendering Intent Einstellung im Firefox? Geht es hier denn darum wie ins Monitorprofil gemappt/umgerechnet wird? thx
Das ist ein Überbelibsel des CMS Moduls das FF bis Version 3.5 verwendet hat. Das aktuelle kann gar nichts mit LUT Profilen anfangen, braucht dementsprechend dieses Setting auch eigentlich nicht mehr.

Mehr zu dem Thema dort: http://www.mediengestalter.info/forum/60/windows-7-farbverwaltung-147709-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Maxem
Threadersteller

Dabei seit: 09.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 19.07.2012 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Mialet,
kann es sein, dass wieder was geändert wurde an der FF CM Engine? Ich verwende ein Lutprofil und PS als auch FF zeigen sogar bei ECI-RGB oder AdobeRGB Bildern mit extremen Farben 100% das gleiche an.
Das geht allerdings mit den Profilen vom Colornavigator noch immer nicht, vermutlich sind es hier immer noch v4 Matrixprofile, denke ich, die der Fox nicht verarbeitet.
Aber wie gesagt, das Lut Profil wird perfekt gelesen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.07.2012 20:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mag sein, das sich da zwischenzeitlich noch was getan hat. FF 3.5 ist ja inzwischen auch schon wieder ne Weile her.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Auswirkung Arbeitsfarbraum Indesign
monitor kalibrieren?
Kalibrierfähiger Monitor
Softproof Monitor zum Arbeiten?
kalibrierung monitor + drucker
Kalibrierter Monitor für Print und Web
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.