mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 13.06.2024 14:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie Bogen in der Falzmaschine anlegen? vom 15.11.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Wie Bogen in der Falzmaschine anlegen?
Autor Nachricht
soko78
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 15.11.2009 23:19
Titel

Wie Bogen in der Falzmaschine anlegen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

kann mir jemand erklären wie ich in einer Falzmaschine die Bogen anlegen muss? Also wo die Anlage ist?
Die Druckanlage wurde ja vorher weggeschnitten. Woran muss ich mich orientieren?

Oder ist es egal wie ich die anlege, hauptsache das Falzschema passt zum Endprodukt?

Gruß
Soko
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.11.2009 00:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Die Druckanlage wurde ja vorher weggeschnitten.

Wie kommst du denn auf die Idee? Falzbogen werden erst nach dem Falzen und Binden oder Heften als Block 3-seitig beschnitten.

Ich empfehle, das hier zu laden und besonders Seite 42 lesen. Allgemein gilt, Druckanlage richtet sich nach Falzanlage. Muss ein Bogen vor dem Falzen geteilt werden, so ist dessen Falzanalge in gleicher Weise auszurichten, so dass der Durchschnitt gegenüber der Druckanlage erfolgt.


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Mo 16.11.2009 00:34, insgesamt 8-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ernie-f

Dabei seit: 25.06.2008
Ort: Unterm Osser
Alter: 64
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.11.2009 01:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
Zitat:
Die Druckanlage wurde ja vorher weggeschnitten.

Wie kommst du denn auf die Idee? Falzbogen werden erst nach dem Falzen und Binden oder Heften als Block 3-seitig beschnitten.

Ich empfehle, das hier zu laden und besonders Seite 42 lesen. Allgemein gilt, Druckanlage richtet sich nach Falzanlage. Muss ein Bogen vor dem Falzen geteilt werden, so ist dessen Falzanalge in gleicher Weise auszurichten, so dass der Durchschnitt gegenüber der Druckanlage erfolgt.


Auf einen Buchblock oder Broschur bezogen ist das richtig.

Aber z.B. ein 6-seitiger Folder DIN-Lang wird nach dem Druck beschnitten und dann gefalzt (oder willst Du den auch an 3 Seiten beschneiden?). Deshalb ist es egal wo die Anlage beim Drucken war, denn beim Schneiden ist die Anlage wichtig. Die Falzart ist bestimmend (Wickel- oder Zickzackfalz) wie in der Falzmaschine angelegt wird.


Zuletzt bearbeitet von ernie-f am Mo 16.11.2009 01:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
soko78
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 17.11.2009 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke euch beiden...

ich hatte vergessen zu sagen dass es sich nicht um eine Broschure oder Buch handelt.
Es ist, wie Ernie schon gesagt hat, ein 6-Seiter welcher im Wickelfalz gefalzt wird. Dabei werden die Nutzen ja vorher aus dem Bogen geschnitten, so dass ich beim Falzen die vorher vorhandene Druckanlage nicht mehr habe.

Bin jetzt wieder um einiges schlauer.

Danke nochmal.

Gruß
Soko
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Falzmaschine - Beratung gesucht
Bogen Kaschieren
Ausschießen: 5. Bogen, 16 Seiten zum Umschlagen
Pantone Farbe auf einzelnen Bogen als Testdruck
Wie viele Bogen pro Stunde kann man schneiden ?
Preis/Wert für 375 Bogen A3 Munken Print White 15 (115 g/m²)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.