mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 26.01.2023 23:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Visitenkarte selbst drucken vom 20.11.2022


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Visitenkarte selbst drucken
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
emp
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2022
Ort: Österreich
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 20.11.2022 13:45
Titel

Visitenkarte selbst drucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

ich bin grad echt zu doof.
Ich hab mir in InDesign eine Visitenkarte gemacht im Format 85x55 mm. Die hab ich mit Schnittmarken als PDF exportiert - dh 1 PDF in genau dieser Größe mit 1 Karte drauf.
Diese würd ich nun gern in der richtigen Größe mit meinem normalen Bürodrucker selber drucken, allerdings nicht 1 Karte, sondern mehrere pro Seite.
Wenn ich das allerdings einstell, quasi welche Seiten ich drucken möchte (6x die Seite 1 eingeben) und dann mehrere Seiten pro Blatt einstell, dann wird mir beim Ausdruck die Visitenkarte von der Größe her so angepasst, dass zwar alle 6 auf eine Seite passen, aber sie nicht mehr 85x55 mm haben.
Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, die in der richtigen Größe mehrfach auf einem Blatt aus dem Drucker zu bekommen?

LG
emp
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.11.2022 09:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hängt wohl vom Druckertreiber aus.

erstell dir doch in ID direkt die Nutzen:
Neues Dokument, Da platzierst du dann deine Visitenkarte x-mal
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
emp
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2022
Ort: Österreich
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 28.11.2022 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist natürlich eine Möglichkeit, allerdings hab ich mir das ein bisschen professioneller vorgestellt. Mag aber vielleicht wirklich am Drucker liegen.
  View user's profile Private Nachricht senden
ceesrad

Dabei seit: 09.03.2018
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 28.11.2022 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Lösung per InDesign ist doch professionell.

In Acrobat 6x die gleiche Seite auf ein einzelnes Blatt zu bekommen, ist doch bereits nur mit Kopfständen möglich. Und man hat dort kein bisschen Kontrolle, wie die Seiten ausgerichtet und skaliert werden.
Da ist InDesign nunmal das professionellere Programm, als die Mehrfach-Drucken-Funktion von Acrobat.

In Deinem Fall werden die Karten jeweils verkleinert, weil sie inklusive Schnittmarken nicht mehr zusammen auf die Seite passen würden: Inklusive Schnittmarken ist Deine PDF nämlich 106mm breit, statt nur 85mm. 2x106mm = 212mm und damit größer als A4-Breite. Deshalb skaliert Acrobat die einzelnen Karten kleiner.

Da Du die Länge der Schnittmarken nicht anpassen kannst, müsstest Du sie bereits beim PDF-Export weglassen - oder manuell einzeichnen. In jedem Fall ist eine Anordnung mit InDesign die bessere Wahl.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.11.2022 09:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was ceesrad sagt!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.11.2022 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

emp hat geschrieben:
Ist natürlich eine Möglichkeit, allerdings hab ich mir das ein bisschen professioneller vorgestellt. Mag aber vielleicht wirklich am Drucker liegen.


Acrobat Pro und Reader sind weder ein Layout- oder Reinzeichnungsprogramm, mit dem man Seiteninhalte µm-genau platzieren und ausrichten kann, noch ist es in seiner Grundausstattung eine Ausschiess-Software mit der man mehrere Seiten oder Nutzen einer Seite auf einer Druckform platzieren und ausrichten kann.

Von daher verlangst du etwas, dass diese Software nicht kann, und daran ändert ein Druckertreiber, der die Möglichkeit bietet, mehrere Seiten irgendwie auf einem Blatt zu versammeln, auch nichts.
  View user's profile Private Nachricht senden
ceesrad

Dabei seit: 09.03.2018
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.11.2022 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
Acrobat Pro und Reader sind weder ein Layout- oder Reinzeichnungsprogramm

Also ich kann den Wunsch schon verstehen, dass man sowas mit Acrobat gern machen wollen würde - mehrere Exemplare auf eine einzelne Seite drucken. Da braucht man Acrobat weder schönreden noch in irgendwelche Softwareklassen einordnen.
Acrobat kann das an der Stelle einfach nicht.
Acrobat kann auch viele andere Sachen nicht, die man sich vielleicht gern davon wünschen würde oder die andere freie Software seit Jahren besser kann.

Man könnte sowas z.B. per Funktions-Vorschlag an Adobe weitergeben, dass es irgendwann mal umgesetzt wird. Aber mittlerweile... wäre das mir die Zeit und Nerven bei Adobe nicht mehr wert.
  View user's profile Private Nachricht senden
emp
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2022
Ort: Österreich
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 02.12.2022 23:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ceesrad hat geschrieben:

Acrobat kann auch viele andere Sachen nicht, die man sich vielleicht gern davon wünschen würde oder die andere freie Software seit Jahren besser kann.

Was meinst du damit konkret? Und welches Programm kannst du da empfehlen?

Und ja, von Adobe und generell von Druckern erwarte ich mir eigentlich schon, dass man mehrere Seiten pro Blatt in Originalgröße darstellen kann. Wenn das drüberhinausgeht, sollte zumindest angezeigt werden, inwieweit skaliert wird. Nicht erst drucken, abmessen und dann feststellen...
Demnach ist es wirklich die bessere Wahl, die Nutzen in einem neuen InDesign-Dokument mehrfach zu platzieren. Dennoch umständlicher als dafür eine eigene Druckfunktion zu haben. Aber ja, das Ausschießen professioneller Arbeiten ist halt mit normalen Druckern kaum möglich. Allerdings wäre Adobe ja die professionelle Software dafür.


Zuletzt bearbeitet von emp am Fr 02.12.2022 23:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Selfmade-Zeitschriften: Drucken lassen oder selbst drucken?
Visitenkarte
Visitenkarte aus Metall?
Visitenkarte - Leinwandpapier?
Visitenkarte auf Altweiß
Visitenkarte im Prägedruck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.