mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 03.07.2020 00:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Suche Druckerei für "tiefe" Heißfolienprägung – Bilder anbei vom 27.10.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Suche Druckerei für "tiefe" Heißfolienprägung – Bilder anbei
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
pixxxelschubser

Dabei seit: 02.10.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.10.2011 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hilson hat geschrieben:
Ich hab mal eine Führung bei der "Veredelungsmanufaktur Klaus" in Göppingen mitgemacht. Die können Dir in Zusammenarbeit mit einem Prägewerkzeughersteller (dessen Name ich aber leider nicht mehr weiß) …

Der Name ist Hinderer & Mühlich, ebenfalls mit Sitz in Göppingen.

*zwinker*

Und zum Eingangsthema:
Das ist „einfach“ nur eine Tiefprägung (ohne Folie) auf voluminösem Papier. Es wäre sicherlich interessant, die Rückseite des Papiers zu sehen, dann könnte man eher sagen, ob mit einem Standardwerkzeug einfach nur tiefgeprägt wurde oder ob ein Debossingstempel mit Patrizenunterstützung verwendet wurde (das ist i.d.R. die Variante mit dem besseren Prägeergebnis).

Edit:
Sorry, hab grad gesehen, dass oben noch ein zweites Bild gepostet wurde. Die Visitenkarte rechts ist eine Heissfolienprägung.


Zuletzt bearbeitet von pixxxelschubser am Fr 28.10.2011 18:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.10.2011 19:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixxxelschubser hat geschrieben:
Der Name ist Hinderer & Mühlich, ebenfalls mit Sitz in Göppingen.


Der war's. Dank Dir Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Trapez
Threadersteller

Dabei seit: 27.10.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.10.2011 20:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Euch.

hilson hat geschrieben:
Ich hab mal eine Führung bei der "Veredelungsmanufaktur Klaus" in Göppingen mitgemacht. Die können Dir in Zusammenarbeit mit einem Prägewerkzeughersteller (dessen Name ich aber leider nicht mehr weiß) …

Die Webseite des erstgenannten ist wohl http://www.klaus-veredelt.de/menu.htm und http://www.klaus-veredelt.de/menu02.htm ... der Vollständigkeit halber.


pixxxelschubser hat geschrieben:

... Es wäre sicherlich interessant, die Rückseite des Papiers zu sehen, dann könnte man eher sagen, ob mit einem Standardwerkzeug einfach nur tiefgeprägt wurde oder ob ein Debossingstempel mit Patrizenunterstützung verwendet wurde (das ist i.d.R. die Variante mit dem besseren Prägeergebnis).

Das heißt? Im ersten Fall wäre auf der Rückseite kein Durchdrücken des Motivs zu sehen, bei der zweiten Variante schon? Oder wie ist das?
  View user's profile Private Nachricht senden
pixxxelschubser

Dabei seit: 02.10.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.10.2011 21:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja und nein. Das hängt ausschliesslich davon ab, wie die Patrize konzipiert wird. Es gibt mehrere Möglichkeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Ideen?] Schwarzes Hardcover – Bilder anbei ...
Briefpapier mit Heißfolienprägung
Druck AUF Heißfolienprägung ?
Briefumschläge & Heißfolienprägung
Schatten aus Photoshop (Tiefe) auf Fond in InDesign
Online Druckerei gegen Druckerei vor Ort Arbeitsplätze
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.