mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22.10.2019 13:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schneidplotter Roland Cammjet CJ-500 vom 02.02.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Schneidplotter Roland Cammjet CJ-500
Autor Nachricht
designgravur
Threadersteller

Dabei seit: 02.02.2009
Ort: Zeven
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.02.2009 09:58
Titel

Schneidplotter Roland Cammjet CJ-500

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

ich bin neu hier im Forum, daher bitte ich vorab schonmal um Entschuldigung, wenn ich eine Frage stelle, die hier vielleicht schon mal gestellt und beantwortet wurde.

Folgende Situation: Wir sind ein kleiner Betrieb, der in erster Linie Lasergravuren auf Glas und Spiegel herstellt. Vor einigen Wochen hat unser Chef nun bei einer Geschäftsauflösung günstig einen alten aber noch voll betriebsbereiten Schneidplotter der Marke Roland, Modell Cammjet CJ-500, erstanden. Das Gerät soll vor allem für die Herstellung von Sandstrahlfolien genutzt werden, und wird bei uns mit Corel 11 angesteuert.
Bisher kriege ich den Plotter aber nur zum Drucken, schneiden funktioniert bis auf die Testcutfunktion nicht. Da ich von der Firma Roland keinen Support bekomme und auch sonst im Internet keine Informationen finden konnte, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Wie man Daten für einen Schneidauftrag vorbereitet ist mir bekannt. Das Problem ist also die Ansteuerung des Plotters zum schneiden. Kann es beispielsweise sein, das man den zu schneidenen Linien bestimmte Eigenschaften zuweisen muss? Und wenn ja, wie geht das?

Es wäre sehr nett, wenn mir jemand hier aus der Community ein Tipp geben könnte, wie ich das Problem löse, bzw. wo ich die nötigen Informationen bekommen könnte.

Vielen Dank!
Frank
  View user's profile Private Nachricht senden
combu-s

Dabei seit: 15.01.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.02.2009 21:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei uns im Illustrator verwenden wir zum schneiden auf unseren Roland Druckern eine 0,25 er Kontur in einer bestimmten Jo! VOLLTONFARBE!! <--- Wichtig!! Jo! und dann funzt das. Im Druckmenü natürlich einstellen, ob schneiden, drucken, oder drucken und schneiden.


Ich hoffe, ich konnte helfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
3000

Dabei seit: 22.02.2005
Ort: Kassel
Alter: 38
Geschlecht: -
Verfasst Di 17.02.2009 23:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

unser Roland wird über versa works angesteuert, die schneidekontur muss: CutContour heißen und wie schon gesagt wurde eine volltonfarbe sein.
groß/kleinschreibung ist wichtig beim farbennamen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Frage zum Roland cj-500
Schneidplotter mit Passermarkenerkennung
Schneidplotter Frage
Einsteiger Schneidplotter
Schneidplotter für Flexfolie mit Illu?
Roland xj 640 ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.