mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 14.11.2018 01:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Roland XR-640 - Weiß "vermischt" sich mit den Druckfarben vom 29.05.2013


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Roland XR-640 - Weiß "vermischt" sich mit den Druckfarben
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ypsilon
Threadersteller

Dabei seit: 22.01.2007
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.05.2013 09:33
Titel

Roland XR-640 - Weiß "vermischt" sich mit den Druc

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

wir haben seit Anfang des Jahres die Roland XR-640 in der Firma. Seit kurzem versuchen wir auch mit Weiß zu drucken. Leider klappt das nur bedingt, da folgendes das Problem ist:

Egal wie wir die Einstellungen in VersaWorks machen, die weiße Farbe "vermischt" sich immer mit dem Rest. Als Beispiel nehme ich eine schwaze Fläche auf die ich Weiß drauf drucken möchte. Im Druck sieht die schwarze Fläche einfach gräulich aus. Deckung ist zwar einigermaßen vorhanden, berauschend ist das aber alles nicht.

Kann mir da jemand helfen, wie ich da vorzugehen habe? Habe nur den Vergleich zu UV-Tinten und Großformatdruckern wie die Arizonas von Océ. Dort drucken wir immer in zwei Steps und die Deckung des Weiß dort ist immer sehr gut.

Grüße,

Andy
  View user's profile Private Nachricht senden
worshipper

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.05.2013 09:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Den Händler anfragen, wo du das Ding gekauft hast?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Uwe Fischer

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: Köln
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.05.2013 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das liegt an den Tinten. U.a. aus diesem Grund haben wir unsere Roland zurückgegeben. Die Deckung ist - auch bei zweifach Weissunterdruck - mangelhaft. Dazu kommt, das sich die Pigmente unten absetzen. Heisst, wenn Du nicht permanent weiss druckst, hast Du in den Schläuchen zuoberst eine wässrige Lösung stehen. Deckender wird das dann, wenn man etwa einen halben qm nur weisse Fläche vorab druckt. Aber Lösemittelweiss ist niemals mit dem Weiss einer UV-Maschine vergleichbar.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 29.05.2013 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei den Arizonas hat man Beutel in denen die Farbe geliefert wird - diese sollen (steht auch im Handbuch) in regelmäßigen Abständen durchgeknetet werden. Bei meiner maschine habe ich 5l Tanks - weiß packe ich aber nur immer einen halben Litter rein. Die Tanks rühre ich, zu der bereits vorhandenen Zirkulation, 1-2 mal am Tag durch. Die kompletten Leitungen bis zum Druckkopf werden mit einem Serviceprogramm 3x die Woche umgewälzt. Wenn sich die Farbe vermischt, kann es auch ein Problem mit der Trocknung geben. Die Roland hat UV-LED verbaut - wenn die anderen farben trocknen dann sollten die ok sein. Alte Farbe trocknet nicht durch, merkst Du auch daran das der Druck klebrig ist und stinkt. Bedingt kann man duch das Aufmischen der Farben Glück haben das sich dies wieder legt. Die Haltbarkeit von dem Weiß gibt mein Farbenhersteller Sericol mit 12 Monaten ab Produktionsdatum an.

CMYK+Lack habe ich von SunJET drin - die hatten erst kein Datum angegeben - dann 12 Monate, danach 6 Monate nun 9 Monate *balla balla*
Ohne Rühren kippt die Farbe nach rund 7 Monaten - wenn die dann schon mit 3-4 Monaten Alter ankommet - dann Prost (4l bzw. 5l Gebinde)


Zuletzt bearbeitet von am Mi 29.05.2013 12:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Uwe Fischer

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: Köln
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.05.2013 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Roland XR640 ist ein Lösemitteldrucker, kein UV-LED, arbeitet mit Ecosol Max2 Tinten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 29.05.2013 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ohoh... Meine Güte!

habe ich mit der Versa verwechselt - sorry

@Uwe - Danke
 
Uwe Fischer

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: Köln
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.05.2013 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kein Problem. Allerdings ist das Weiss der Roland LED-UVs extrem gut deckend. Für alle, die es interessiert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 29.05.2013 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mein Weiß hat einen leichten Gelbstich - das der Arizona auch - glaube das liegt an der verwendeten UV Lampen - Weiß für LED ist wohl ohne Gelbstich (habe auf jeden Fall noch Druckmuster von der kleinen Mimaki und einer AGFA hier liegen)
 
 
Ähnliche Themen Roland xj 640 ?
Probleme beim Metallicdruck mit Roland Versacamm 640
Sich verändernde Druckfarben
Drucken auf Offset-Druckfarben
Lichtechtheit von Druckfarben (komplettes Ausbleichen)
Bitte um Hilfe zu Druckfarben und Druckproblemen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.