mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22.09.2019 03:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Rätselhafte Farbausgabe bei Schrift durch Rip / Illustrator? vom 16.04.2019


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Rätselhafte Farbausgabe bei Schrift durch Rip / Illustrator?
Autor Nachricht
ibm235
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2015
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.04.2019 11:37
Titel

Rätselhafte Farbausgabe bei Schrift durch Rip / Illustrator?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Forumsmitglieder, mich beschäftigt hier gerade eine echte Kopfnuss und ich bin sehr gespannt, ob einer eine Auflösung dazu hat.

Zuerst beschreibe ich mal kurz alle beteiligten Komponenten:
Drucker Roland SOLJET pro III XC-540
Rip Roland VersaWorks 5.5.1 (Windows)
Grafiksoftware Adobe Illustrator CC 2015.3

Nun zu meinem Mysterium. Viele von euch kennen sicherlich die herausragenden Cleverprinting-Testformen. Ich habe in meinem Fall die 2008er Version benutzt:
[img]https://www.docma.info/freeloads/cleverprinting-testform-2008[/img] (alt+p)

Oben links, unterhalb des Bildes mit dem Helm und dem weißen Klavier befindet sich ein Text. Ich öffne also dieses PDF im Illustrator und kopiere mir eine Zeile aus diesem Text, der in CMYK mit 100% K (schwarz) angezeigt wird in ein neues Dokument. Nun schreibe ich mit der selben Typo / Schriftgrad ebenfalls in 100% K den identischen Text noch einmal dadrunter und rippe das Dokument in VersaWorks (mit Profil: PCV2 : Premium Cast Vinyl (ESM) und drucke es aus:

Original Text wird nur mit schwarzer Tinte ausgegeben; zweite Textzeile ist in CMYK mit zusätzlichen Dots in Cyan und Magenta (+ evtl. Yellow - kann ich nicht sehen) gedruckt worden.

Im nächsten Schritt ändere ich also gleichzeitig für beide Zeilen die Farbe auf 100% Magenta & Yellow, zusätzlich ändere ich die Typo mal versuchsweise und speichere es ab. Öffne erneut das Dokument und ändere für beide Zeilen wiederum die Farbe auf 100% K - rippe es erneut und drucke mit dem selben Ergebnis wie zuvor diese beiden Textzeilen aus. MAGIC. Also ich verstehe es zumindest nicht!

Ich hätte ja sehr gerne die Möglichkeit, gerade bei kleinen Schriften zu beeinflussen, dass sie nur mit schwarz gedruckt werden; das funktionierte bisher nur durch Einstellungen im Farbmanagement des RIP's (Primärfarben erhalten) und führte somit gleichzeitig zu unerwünschten Effekten bei mitgedruckten Farbflächen.

Also, wo liegt der Trick, wieso diese Zeile von Cleverprinting sich so 'treu' dem Schwarz verschrieben hat - hat jemand eine Idee?

Vielen Dank - Marc
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.04.2019 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat du ein Tool wie Pitstop, um die tatsächlichen Farbwerte deiner beiden Texte zu untersuchen?

Ich vermute, dass eine Objekt ist DeviceCMYK mit 0/0/0/100, das andere ist Device Black mit 'nur' 100% oder auch Device Gray mit 0.

Das ist, solange kein Colormangement eingreift, faktisch das gleiche, aber wehe Farben werden nochmal angefasst (ins ICC Profil deines Druckers/Papiers gewandelt), dann reagiert ersteres komplett anders als die beiden letzteren Versionen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ibm235
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2015
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.04.2019 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Mialet, ich habe beide Textzeilen jetzt mal im Enfocus Inspector untersucht. Zumindest dort scheinen beide identisch in CMYK mit 0/O/O/100 ausgelesen zu werden. Wenn es da noch eine andere Methode gibt, die du da im Sinne hattest, wäre ich dankbar für deinen Tipp - benutze es doch ehr selten.
Ich habe auch schon die Datei in allen erdenklichen PDF/X Einstellungen abgespeichert & gedruckt, das Ergebnis bleibt das gleiche. Die Cleverprinting Textzeile wird rein nur in schwarz gedruckt, die identisch aufgebaute kommt mit rotem und blauem Saum, und das, obwohl beide Textzeilen im selben Dokument mit den gleichen RIP Einstellungen ja zusammen gedruckt werden . Es gibt hier wahrscheinlich auch keine Möglichkeit, diese Mini-Datei verfügbar zu machen - oder hab ich das nur noch nicht entdeckt?
Was ich am Anfang noch nicht explizit erwähnt habe: Es handelt sich hierbei um einen Digitaldruck.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.04.2019 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst sie irgendwo hochladen und hier den Link posten oder mir, falls öffentlich nicht erwünscht, über eine Privatnachricht zukommen lassen.

Ich schau dann mal.
  View user's profile Private Nachricht senden
ibm235
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2015
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.04.2019 08:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich habe mal die Datei hier hochgeladen, bei der die Textzeilen im Druck zu so unterschiedlichen Ergebnissen führt.
Vielleicht erkennt einer daran ja eventuell die entscheidende Abweichung und kann mir auf die Sprünge helfen, damit ich in Zukunft weiß, wie ich kleine Schriften in Illustrator so anlegen kann, daß sie lediglich mit schwarz gedruckt werden auf meiner Roland XC-540.

https://transfernow.net/70io84d9ne2o


Zuletzt bearbeitet von ibm235 am Mi 17.04.2019 08:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.04.2019 15:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Den Unterschied, den ich erkenne ist:

Zeile 1 und 2:
Füllfarbe: 0/0/0/100,
OPM=1,
Überdrucken= ein


Zeile 3 und 4:
Füllfarbe: 0/0/0/100,
OPM=1 aber deaktiviert, weil:
Überdrucken= aus

Warum das RIP da in dem Fall einen Unterschied macht, kann ich dir nicht sagen, evtl. gibts eine Option der Art:
"Wenn 100K überdruckt, von Farbraumwandlung ausschliessen"


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mi 17.04.2019 15:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ibm235
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2015
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.04.2019 15:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

OMG - wenn ich das hier jetzt lese klingt es so nahe liegend; wäre trotzdem nie darauf gekommen. Habe es soeben ausprobiert und es funktioniert. Vielen lieben Dank für deine Zeit - auch im Namen der Kunden mit winzigen' Bonsai'-Schriften! Das RIP ist nicht sonderlich komplex - mehr so die Kategorie Bordwerkzeug. Aber mit den entsprechenden Einstellungen unter Attribute habe ich ja nun die Lösung die ich suchte.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PDF druck mit Canon Drucker, falsche farbausgabe
RIP / Belichter ? HILFE !
PDF // Transparenz // Reduzierung für RIP
Mutoh ValueJet 1204 Onyx Rip 7.1 Profile gesucht!
canon imageRUNNER ADVANCE C9060 Pro. Welcher RIP solls sein?
illustrator druckoptionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.