mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 02.07.2020 21:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PVC Display und das Datenformat vom 19.06.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> PVC Display und das Datenformat
Autor Nachricht
kevni2012
Threadersteller

Dabei seit: 19.06.2014
Ort: Düsseldorf
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.06.2014 15:44
Titel

PVC Display und das Datenformat

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin moin zusammen!

Für meinen Verein soll ich für einen Straßenumzug einen PVC-Banner für deren LKW als Werbedisplay erstellen. Die Größe liegt hierbei bei 200x100cm.

Mein Problem ist gerade die Datenverarbeitung, da ich noch nie mit Großformaten gearbeitet habe.

Die Datei ist als PSD im CYMK-Format angelegt und hat 720dpi, da ich mir das zusammengegoogelt habe -.- Damit komm ich aber auf eine 6GB Datei, von der PDF ganz zu schweigen. Mein Mac kackt dabei natürlich ab *zwinker*

Kann mir jemand sagen, wieviel DPI ich tatsächlich brauche?

Bei einer Druckerei stand was davon, dass 720DPI für einen Abstand des Betrachtenen von bis zu 1m richtig sei, bis 3m 300 und so weiter...
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.06.2014 15:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1.
Besteht deine "Arbeit" nur aus Bilddaten? Ansonsten arbeite mit einer anderen Software, mit der du grafische Elemente und Schrift erzeugen kannst. (Corel oder Illustrator) Dann reduziert sich schon mal auf jeden Fall deine Datenmenge, wenn du keine ganzflächigen Bilder hast.

Ansonsten sind aber die dpi-Angaben wahrscheinlich nicht richtig:
2.
Heißt es bei Bilddaten PixelPerInch (also PPI) und da verwenden wir durchschnittlich 300 ppi, um Sachen in Büchern und Zeitschriften zu reproduzieren ... also für einen normalen Leseabstand ... Wenn der Abstand größer wird, kann diese Auflösung sinken ...
3.
Kann es natürlich sein, dass der Dienstleister mit seinen Angaben zur Auflösung den Wert angibt, mit der er die Plane bedruckt. Dann wären auch die Dots(= Druckpunkte)PerInch richtig und ich könnte mich mit den Auflösungsangaben anfreunden.

Von deiner Seite sollte sicherlich eine Auflösung von 300ppi oder sogar nur von 150 ppi reichen ... das hängt natürlich auch von dem Inhalt des Bildmaterials ab ...
Sprich mit deinem Dienstleister!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.06.2014 18:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube kaum, dass eine LKW-Plane im Normalfall aus weniger als 1m Entfernung angesehen wird.
Ein normaler TFT-Schreibtisch-Bildschirm hat eine Auflösung von 70 ... 100 ppi.

Und? Ist das aus 1m Entfernung unscharf der pixelig?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 20.06.2014 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie schon gesagt - Dienstleister fragen

In der Regel ein ordentliches PDF liefern - PS ist für Bildbearbeitung und nicht für DTP gemacht - Vectoren sollten als solches unbedingt beibehalten werden - gilt auch für Schrift. Um die 100dpi sind in den meisten Fällen ausreichen - hängt aber stark vom Motiv und vom Betrachtungsabstand ab.
Bilder hochrechnen kann ein professinelles RIP besser als PS - also nicht künstlich aufblähen.
 
 
Ähnliche Themen Rollup Display - 5farbig auf PVC?
Aufkleber drucken lassen, PVC / PVC Transparent
Datenformat, Endformat Flyeralarm
PVC Banner
Visitenkartendruck PVC oder Cellophanierung
bedruckte Sortenschilder aus PVC
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.