mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 10.07.2020 19:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Papier bohren vom 10.06.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Papier bohren
Autor Nachricht
peterpan25
Threadersteller

Dabei seit: 10.06.2014
Ort: Frankfurt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.06.2014 12:53
Titel

Papier bohren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Leute,

wir hatten früher in der Hochschule einen Stapel-Papierbohrer und ich habe regelmäßig damit Löcher in Chromokarton gebohrt. Jetzt habe ich mir einen 5mm Bohraufsatz für Papier gekauft und in eine normale Ständerbohrmaschine eingespannt. Leider komme ich aber nicht mehr als ein paar mm in das Material rein (habe unterschiedliche Materialien probiert), danach wird der Bohrer heiß und macht einen wahnsinns Krach Grins Eigentlich sollte sich das Papier doch im Hohlbohrer nach oben drücken und selbst mit einer normalen Bohrmaschine so weit funktionieren, dass ich nach jedem Bohrvorgang halt den Bohrer ausspannen und leeren muss? Was mache ich falsch? Bin dankbar für jede Idee Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Jade-Haus

Dabei seit: 30.11.2006
Ort: Nordisch by nature!
Alter: 51
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.06.2014 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Standbohrmaschine läuft meist recht langsam. Bei zu wenig Umdrehungen kann der Bohrer heiß laufen. Allgemein soll ja recht "zügig" gebohrt werden. Wenn es geht, Drehzahl erhöhen.
Abhilfe könnte ein auch Teflon-beschichteter Bohrer schaffen.


Zuletzt bearbeitet von Jade-Haus am Di 10.06.2014 13:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
printamemo

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: Monte Argentario
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.06.2014 14:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Bohrmaterial wird bei einer Papierbohrmaschine durch den Hohlbohrer in einen Abfallbehälter geleitet. Der Bohrkern darf dabei nicht im Hohlbohrer verbleiben, sonst verstopft er. Und das passiert ganz schnell, wenn man nicht nachschleift oder seine Maschine nicht kennt. Ich bezweifle, dass du da mit einer Ständerbohrmaschine weiterkommst. Da bleibt der Bohrkern immer im Schaft und jede weitere Zufuhr von Material verschlimmert das Problem - bis du mit einem 3-mm-Bohrer den Kern mühsam rausbohren musst.
Wichtig ist auch präzises Schleifen und Entgraten der Bohrer und das richtige Bohrermaterial. Ich würde titanbeschichtete Hohlbohrer von NAGEL oder HANG empfehlen. Teflonbeschichtung ist was für Bilderdruckpapiere.

Munter bleiben!




__________________________
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbiges Papier oder weißes Papier farbig bedrucken?
Allgemeine Suche nach Papier und Batik Papier
[papier] MiroWOOD Papier Holzfunier wo bekommen
Was ist das für ein Papier?
Papier
Suche Papier!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.