mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 28.01.2021 13:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pantonefarbe für siebdruck aufrastern. vom 30.11.2020


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Pantonefarbe für siebdruck aufrastern.
Autor Nachricht
meikefer
Threadersteller

Dabei seit: 25.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 30.11.2020 23:31
Titel

Pantonefarbe für siebdruck aufrastern.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Siebdrucker und die, die sich damit auskennen. Ich möchte einen 4 farbigen siebdruck machen lassen und habe bei 2 Farben hellere Töne der Farbe in dem Bild drin. Es muss also aufgerastert werden. Ist es richtig, dass wenn ich hellere Farben haben möchte, ich die jeweilige Farbe als Bitmap mit Halbtonraster abspeichere? Und ist die Farbe dann komplett aufgerastert, auch die Bereiche, die sozusagen flächig wären (in der Datei vollflächig schwarz)? Oder kann man auch gerasterte und Nichtgerasterte Bereiche der gleichen Farbe hinterher auf eine Ebene reduzieren?
Der Siebdrucker sagte mir nur, dass die Raster relativ grob wären (30-36), was mir aber nichts sagt bisher. Ist damit das Sieb gemeint und die Größe der Löcher? Und was stelle ich (falls das mit der bitmaperstellung richtig ist) ein bei Rasterweite (36?) Winkel und Form.

Viele Grüße von Meike
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.12.2020 09:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich vermute mal, dass du nicht vom Fach bist. (Nur für uns zur Einschätzung, das ist nicht abwertend gemeint.)

Rastern solltest DU nicht - das geht garantiert in die Hose.

In deinem Layout benutzt du die Pantonefarbe mit 100% , dann ist das komplett deckend.
Verwendest du diese Farbe mit 50% (in deinem Layoutprogramm), wird später bei der Filmherstellung der Farbton aufgerastert.

Der 30er Raster bezieht sich auf Rasterpunkte pro cm (was ich jetzt noch als ganz ordentlich einschätze - hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die das mit einem SIEB hinbekommen - ich schätze mal eher, dass das ein Digital-Siebdruck ist??)

Normaler Zeitungsdruck kommt mittlerweile mit 60-70 daher, normaler Offsetdruck ab 70 aufwärts.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
meikefer
Threadersteller

Dabei seit: 25.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 01.12.2020 16:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Mac!

Danke für deine Antwort, hehe, nee, vom Siebdruckfach bin ich nicht, das stimmt *zwinker* Das Problem ist, dass ich es selber machen sollte, daher meine Frage. Vom Prinzip her ist mir das auch klar, aber die Einstellungen eben nicht. Ob es Digital-Siebdruck ist oder nicht, kann ich leider auch nicht sagen. Ich hab bei einem anderen Bild (ohne hellere Farbtöne) eine Datei als PSD Datei mit 4 Ebenen abgegeben, auf der die Farben jeweils in schwarz dargestellt sind und das war ok für den Drucker, um damit die Siebe zu belichten.
Die gerasterten Bereiche liegen hinterher nicht übereinander, wäre es dann nicht denkbar, das mit der Bitmap-Methode zu versuchen? Es geht zumindest nicht um komplizierte Farbverläufe oder so Lächel
Nochmal eine vielleicht blöde Laienfrage, 30er Raster, heißt (vereinfacht) 30 Löcher pro cm im Sieb? Und wenn bei 50 % jedes zweite Loch zu ist, wird es gröber in der Punktestruktur als bei einem 60er, 70er Raster?

Herzliche Grüße von Meike
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.12.2020 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es geht nicht um Löcher, sondern um den Abstand der Punkte zueinander. Je dunkler, desto größer die Punkte.

Das hat erst mal mit einem Sieb erst mal gar nix zu tun.

In Photoshop kannst du Ebenen zu einem Bitmap umrechnen, da wird dann auch nach der Rasterweite (Weite im Sinne von wie weit sind die Punkte voneinander entfernt) gefragt. Das hat seinen Ursprung in frühen Lithokameras: da gab es eine Glasscheibe, auf der waren Linien eingeritzt. Das durchfallende Licht wurde gebrochen und es kam auf dem zu belichtendem Material zu Punkten. Daher redet immer noch jeder von Linien...

Und du hast richtig erkannt: je höher die Angabe (70er Raster 80er Raster) desto mehr Gitterpunkte, desto feiner der Raster.
Stell es dir wie ein Blatt Papier mit Rechenkästchen vor: auf jeder Kreuzung der Linien kommt ein Pünktchen hin. je dunkler deine Farbe, desto größer werden die Pünktchen (immer zentriert auf der Kreuzung der Linien).

Wenn du deine Vorlage selber erstellen musst (und auch selber rastern) könntest du die entspechende Ebene von 100 Schwarz auf ein 50% Grau reduzieren. Das könntest du dann über den Bitmap-Umweg rastern.

Problem bei dem ganzen ist der Moiré-Effekt. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Moir%C3%A9-Effekt )
Das kann, wenn du mehr als eine gersterte Fläche hast, sehr lustige Ergebnisse geben... *zwinker*

Da wir jetzt dein Motiv nicht kennen, fällt es etwas schwer, da verlässliche Tipps zu geben.
Aber da du ja selber Raster erstellen sollst, scheint es tatsächlich um echten Siebdruck
und nicht um einen 'großen Drucker mit Tinte' zu handeln.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.12.2020 17:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nachtrag: wenn du das nicht öffentlich zeigen willst, kannste das irgendwo hochladen und mir das per Link schicken.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
meikefer
Threadersteller

Dabei seit: 25.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 01.12.2020 22:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo und ein riesengroßes Danke für deine ausführliche Antwort! Da sich nichts überlagert von den Farben, die da gerastert werden sollen, probiere ich es mal mit dem Bitmap und lasse es drauf ankommen- Ein Moiré Effekt kann dann ja eigentlich nicht entstehen in meinem Fall, es sind eher Farbflächen nebeneinander. Ich danke Dir schonmal sehr und berichte, ob es geklappt hat. Herzliche Grüße von Meike
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.12.2020 08:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nachtrag:
Bei der Umwandlung in ein Bitmap wird zuerst die Auflösung der Datei abgefragt. Da kannst du problemlos 1200 Pixel/Zoll angeben. das ist für den Siebdruck etwas viel, schadet aber auch nicht.

Viel Spass, Frau Meikefer Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Vollton aufrastern im Siebdruck
HKS Gold im Zusammendruck mit CMYK aufrastern geht das?
POST Gelb - Pantonefarbe
Siebdruck
Siebdruck
T-Shirt Siebdruck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.