mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16.01.2021 07:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Minimale Linienstärke im Offsetdruck? vom 27.01.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Minimale Linienstärke im Offsetdruck?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
loscho
Threadersteller

Dabei seit: 27.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.01.2009 22:10
Titel

Minimale Linienstärke im Offsetdruck?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

hat jemand eine Ahnung, welche Linienstärke im Offsetdruck minimal möglich ist, so dass das Druckbild noch sauber und erkennbar ist? Abgesehen von der Haarlinie ist die kleinste automatisch wählbare Einheit in Corel Draw 0,1mm. Geht das?

Danke und Gruß


Zuletzt bearbeitet von loscho am Di 27.01.2009 22:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
twym

Dabei seit: 12.06.2005
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.01.2009 22:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich glaube da werden die aussagen je nach druckerei etwas variieren...

um dir eine sinnvolle auskunft zu geben braucht man außerdem noch weitere infos:

1) linie positiv oder negativ angelegt?
2) aufgerasterte farbe oder vollton bzw. sonderfarbe?

am besten aber du besprichst das mit der verantwortlichen druckerei würde ich sagen...

schönen gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.01.2009 22:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Richtwert für die Mindeststärke liegt meines Wissens nach* bei 0,5mm.
Da kannst du zumindest nichts mit falsch machen.

* (Falls ich mich irre, korrigiert mich...)


Zuletzt bearbeitet von McMaren am Di 27.01.2009 22:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ghostface

Dabei seit: 01.07.2008
Ort: -
Alter: 109
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.01.2009 22:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wir drucken mit 0,2 mm (zeitungsdruck, schwarz, nicht gerastert)
  View user's profile Private Nachricht senden
loscho
Threadersteller

Dabei seit: 27.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.01.2009 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alles klar, es brannte mir nur zwischen den Fingern...ist nix großes und für private Zwecke, das wollte ich online drucken lassen aber mit Service/Ansprechpartnern halten die sich ja meist zurück. Vielen Dank für die Infos bisher.

Zuletzt bearbeitet von loscho am Di 27.01.2009 22:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.01.2009 22:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

De Preflight Funktion von Acrobat sucht nach folgenden Wert:

Ermittelt alle Vorkommen von Linien mit einer Stärke von unter 0,25 pt.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.01.2009 23:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

antonio_mo hat geschrieben:
De Preflight Funktion von Acrobat sucht nach folgenden Wert:

Ermittelt alle Vorkommen von Linien mit einer Stärke von unter 0,25 pt.


was wiederum ca. 0,08mm sind, und das war autotypisch bei vollem tonwert/rasterwert in nem 60er raster, also positiv angelegt, auch nie ein problem. alles dadrunter kann man aber auch gut mit ner referenzplatte testen, wenn mans mal genau wissen will.


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 27.01.2009 23:31, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.01.2009 23:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:
antonio_mo hat geschrieben:
De Preflight Funktion von Acrobat sucht nach folgenden Wert:

Ermittelt alle Vorkommen von Linien mit einer Stärke von unter 0,25 pt.


was wiederum ca. 0,08mm sind, und das war autotypisch bei vollem tonwert/rasterwert in nem 60er raster, also positiv angelegt, auch nie ein problem. alles dadrunter kann man aber auch gut mit ner referenzplatte testen, wenn mans mal genau wissen will.


Hallo Type,

kannst Du mir das mit der Referenzplatte mal genauer erklären was Du meinst????
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Minimale Strichstärke beim Druck mit einer HP Indigo
Tampondruck und Linienstärke
Welche Druckfarbe und Linienstärke haben Statikblocks bzw. Statikpapier
oh! oh! offsetdruck
Rückspaltung im Offsetdruck
Frage zum Offsetdruck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.