mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 11.07.2020 19:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fragen zur papierwahl für einen perfekten druck vom 24.09.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> fragen zur papierwahl für einen perfekten druck
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.09.2010 21:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das war mir nicht bekannt. * Such, Fiffi, such! *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hate_your_enemy

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 20.10.2010 22:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich weiß, der Thread ist relativ alt – aber ich wühl hier grad etwas rum.

mal über eine Fotobelichtung nachgedacht – die Qualität ist dem Offsetdruck weit überlegen.
Man muss eben nur ein Labor finden, die 500 Stück produzieren.

Problem:
Auf der Rückseite dann ein Siebdruck – du wirst hier allerdings Schwierigkeiten bekommen einen megaperfekten Grauverlauf in deinem Logo zu drucken.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 22.10.2010 01:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hatte ich tatsächlich auch überlegt, gibts da eigentlich auch papiere die nicht so plastikmäßig daher kommen?

wie muss man sich nen siebdruck vorstellen, das sieht doch eher recht grob aus, oder? Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
hate_your_enemy

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 22.10.2010 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
gibts da eigentlich auch papiere die nicht so plastikmäßig daher kommen


keine Ahnung, wie groß da genau die Auswahl ist – aber Fotopapiere gibts doch eigentlich dutzende.
informier dich mal bei einem Fachlabor, was die alles so rauslassen können.
Ich bin ja großer Fan von den supermatten Fotokartons und von Barytpapier (letzteres kommt sicherlich nicht aus dem Laserbelichter und ich weiß auch nicht, bis zu welcher Papierstärke die Belichter gehen können ...) Ich habs noch gelernt von Hand zu entwickeln – da gabs ne gigantische Auswahl, was man sich unter den Belichter legen konnte – ob es die Auswahl für Maschinen auch gibt ?

Zitat:
wie muss man sich nen siebdruck vorstellen, das sieht doch eher recht grob aus, oder?


kommt drauf an, wie gut der Siebdruck ist, welches Sieb verwendet wird ... dann spielt natürlich das Motiv auch eine Rolle. Ein Kollege von mir hat sich Siebdruck Visitenkarten rausgelassen – ich finds schick, Schriftgröße ist am unteren Anschlag, kommt Offset besser, nur da kann man eben nicht so schön opak weiß drucken.

ne Bodoni in 8pt würd ich nicht mit Sieb drucken und superfeine Farb/Grauverläufe bekommste halt auch nicht hin, weil du ein gröberes Raster als im Offset nehmen musst – deswegen gibts ja s/w Darstellungen von Logos.

Leider kenn ich jetzt das Logo nicht, das du verwenden willst, noch das was auf der Rückseite drauf sein soll, um nähere Auskünfte zu geben – kenne auch dein Budget nicht, aber High-End kostet.

Kenne auch deine Arbeiten nicht, um dir einen Ästhetik-Bezogenen Tip geben zu können ... Fotografie ist ja nicht grad ein kleines Feld. Wie werden die Postkarten verschickt/verteilt etc. ... brauchst du wirklcih 500 ? oder reichen auch 100 ?

Einen »Träger« mit der Rückseite Offset oder digital drucken lassen – echte Fotos mit individuellen Motiven aufkleben ?
alles diverse Möglichkeiten – bei den einen passts ästhetisch, bei den anderen geht der Schuss nach hinten los.
  View user's profile Private Nachricht senden
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 23.10.2010 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich steh auch eher auf matte papiere. hab jetzt mal nach "langer" einarbeitung in das thema offset meinen ersten druckauftrag (mit matten dispersionslack) losgeschickt und bin schon ganz aufgeregt, wie das ergebniss wird. Lächel

mein logo ist weiß und löst sich nur durch eine zarte schattierung vom weisen hintergrund ab. könnte mir vorstellen dass das recht kniffelig im druck ist (80er raster). angelegt wurde es mit 650dpi (und anschließend vektorisiert abgespeichert). hoffe das passt und ich hab nicht doch noch irgendwas vergurgt.. Ooops

je nachdem wie das ergebniss wird oder welche fehler ich gemacht habe, werd ich dann schauen, in wie weit ich zukünftig nicht tatsächliche ne fotobelichtung in betracht ziehe. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Papierwahl zum Druck einer Diplomarbeit...
Papierwahl für Lederfirma
T-Shirt Druck fragen
Papierwahl - Alternative zu Atlantic
T-Shirt Druck - ein paar Fragen
Druck von weißen Bereichen im Offset-Druck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.