mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 13.04.2021 10:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druckfehler, was kann ich tun vom 25.01.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Druckfehler, was kann ich tun
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
kanapee
Threadersteller

Dabei seit: 28.11.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 25.01.2014 00:21
Titel

Druckfehler, was kann ich tun

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Abend,

nun ist mir ein wenig peinlich das Ganze und ich zerbreche mir schon seit zwei Tagen den Kopf darüber. Da ich vor so etwas schon immer Angst hatte und bisher nie in diesem Ausmaß passiert ist. Ich habe jemanden (freiwillig und auf gut Mensch)ausgeholfen und neben meiner normale Tätigkeit eine kleine Broschüre fabriziert. Bis zum Schluss war alles OK, dann Datei ausgegeben und zum Druck geschickt. Leider hat alles geeilt am Ende wodurch die Misere entstanden ist. Auf einer Doppelseite wurde beim PDF produzieren eine falsche Datei verwendet, wodurch nun ein anderes Bild gedruckt wurde. Leider lagen zwei gleichnamige Datei auf meinem Computer, die vom Vorjahr, welche sich sehr ähneln.

Nun liegen 4.000 Stk. 16 Seiten mit einer Fehlerhaften Doppelseite vor mir. *Schnief*

Dass die Arbeit in irgend einer Form entlohnt wird habe ich eh schon abgeschrieben, kann ja schon hoffe nicht selbst für den Druck aufkommen zu müssen, da es ja mein Fehler ist/war.

Nur was könnte ich jetzt tun?
- Alles neu Drucken?
- Kleiner Flyer einlegen mit richtiger Grafik?
- Zwei Seiten aus der Heftung rauslösen und ersetzen?


Zuletzt bearbeitet von kanapee am Sa 25.01.2014 00:27, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 25.01.2014 01:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
- Zwei Seiten aus der Heftung rauslösen und ersetzen?


Das ist der übliche Weg, wenn man nach gründlicher Berechnung feststellt, dass es sich anders nicht lohnt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: Lost Valley
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 25.01.2014 01:54
Titel

Re: Druckfehler, was kann ich tun

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kanapee hat geschrieben:

- Zwei Seiten aus der Heftung rauslösen und ersetzen?

Wie qualidat sagt, durchaus üblich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 25.01.2014 08:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das dieser Weg durchaus üblich ist, will ich nicht bestreiten ... es gilt aber zuvor Einiges abzuklären:
--
Mir ist es noch NIE untergekommen, dass irgendeine Software einfach irgendein, wenn auch gleich benamtes Bild von meiner Festplatte statt dem richtigen Bild einfach so und das im letzten Arbeitsschritt ausgetauscht hat. Und ich blicke da nun auf etwa 30 Jahre Text-/Bild-Satz zurück ... und damals hießen alle Bilder in allen meinen Projekten 1.tif, 2.tif etc. - man war ja zu faul, richtige Namen zu vergeben und hatte durch die 9.3-Regel auch nicht wirklich die Möglichkeit dazu ...
Entweder ist da also noch was anderes schief gelaufen, du hast es selbst falsch verknüpft, oder das Bild war - weil so "ähnlich" - schon immer an dieser Stelle im Layout und ist so freigegeben worden ...

Das würde ich als Erstes klären (Korrekturunterlagen kontrollieren) und entsprechend mit meinem Kunden (auch wenns ein "Freund" ist) verhandeln. Eventuell ist er ja - wenn er an dem Entstehen des Problems beteiligt war - bereit, auf eine Neuproduktion zu verzichten ... oder man kommt zu einer Teilung der entstehenden Kosten ...
--
Wenn es dann doch "renoviert" werden muss:
Das Herauslösen und Ersetzen ist technisch kein Problem. Man sollte sich lediglich über den Ablauf im Klaren sein. Dabei ist es entscheidend, mit was für einem Dienstleister man zusammengearbeitet hat. Ich gehe mal vom Worstcase - also einer sogenannten Online-Druckerei - aus:
Zunächst muss dafür ein einzelnes Blatt auf Auflagenpapier mit möglichst der gleichen Farbanmutung gedruckt und präzise beschnitten werden ... das sind die ersten zwei Probleme ...
Dann beginnt die Handarbeit: Jedes Heft muss einzeln angefasst, von seinen Drahtklammern befreit, die Seite herausgesucht (es muss ja nicht die innerste oder äußerste sein) und entnommen werden. Die neue Seite eingefügt und das Produkt wieder in der richtigen Reihenfolge zusammengetragen werden. Anschließend muss das Ganze so aufgestoßen werden, dass das neue Blatt/und alle weiteren Blätter sich richtig einpassen. Erst dann kann neu geheftet und anschließend entschieden werden, ob ein erneutes dreiseitiges Beschneiden notwendig ist ... Für solche Produktionsabläufe sind sog. Online-Druckereien nie ausgelegt. Zumeist haben Sie nicht mal mehr das Personal, dass solche Tätigkeiten überhaupt sauber und schnell ausführen kann ... Du kannst dir sicher vorstellen, wie sich soetwas anschließend auf deiner Rechnung darstellt. Alles, was den Workflow einer solchen Druckerei aufhält, bremst, wird teuer!
Eine Alternative wäre es, eine Buchbinderung (um die Ecke) anzusprechen und dort ein Vergleichsangebot einzuholen ... Ich habe hier in Essen immer eine gehabt, mit der ich in ähnlichen Fällen zusammenarbeite. Aber die wurden nur in Anspruch genommen, wenn es sich um umfangreichere Festeinbände handelte ...
--
Auf der anderen Seite sind die Kosten für einen Neudruck zumeist überschaubar ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kanapee
Threadersteller

Dabei seit: 28.11.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 25.01.2014 10:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen zusammen,

es lag auch nicht an der Software, sondern das --> ich <-- beim Ausgeben die falsche Datei verknüpft habe! Und ja, es ist das Worst-Case-Szenario, obwohl es überhaupt keine Rolle spielt. Denn auch bei einer üblichen Druckerei wäre dieser Fehler nicht aufgefallen. Es weiss ja bei einem Bild der Zuständige in der Druckerei nicht wie das aussehen sollte.

Bei den Korrekturunterlagen hatte bis zur allerletzten Ausgabe beim PDF alles gepasst. Wollte nur zu guterletzt zwecks Beschnitt und Farbe das Ganze nocheinmal ausgeben, um sicher zu gehen damit ich die richtigen Einstellungen etc verwendet habe.

Kann mir jemand seine Erfahrung nennen was so eine "Renovierung" kostet? Wobei, wenn ich so lese "händisch". Ist es höchstwahrscheinlich sinnvoller und günstiger das Ganze einfach einzustampfen und neu drucken zu lassen.Der Druck selbst hat ca. 900 EUR gekostet.
  View user's profile Private Nachricht senden
JohnnyCage
Gesperrt

Dabei seit: 11.12.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 25.01.2014 11:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieso arbeitest du unbezahlt ?
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 25.01.2014 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.kapp-gmbh.de/deutsch/index.htm
  View user's profile Private Nachricht senden
kanapee
Threadersteller

Dabei seit: 28.11.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.02.2014 00:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Möchte mich für die Hilfe bedanken! Habe mich bei einem Renovierungsanbieter erkundigt. Wie schon bei dem Wort "händisch" vermutet ist es besser die fehlerhaften Druckunterlagen einzustampfen und nach zu drucken. Bei knapp 50 CT pro Stk. ist der Austausch leider zu teuer.

Zuletzt bearbeitet von kanapee am Mi 12.02.2014 00:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Druckfehler bei Onlinedruckerei, was kann ich tun?
Druckfehler wegen Aussparen - trotz Überdruckenvorsschau?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.