mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 28.09.2020 21:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druckereien und ihr Farbmanagement vom 02.04.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Druckereien und ihr Farbmanagement
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.04.2012 14:07
Titel

Druckereien und ihr Farbmanagement

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin Moin,

Ich hoffe ich bin hier richtig. Ich habe sehr oft mit verschiedenen Druckereien zutun (meißt gestalten wir Flyer, Bücher und Zeitschriften) Jetzt habe ich folgendes Problem:

Bei einer neuen Druckerei bekomme ich ein Fehlerbericht für ein Buchprojekt was wir dort in Druck gegeben haben.
in diesem steht: Farbauftrag über 330% nun bearbeite ich die Bilder aber schon und diese bekommen das Profil iscoated v2 eci.icc dann dürften die Bilder ja nicht mehr über 330% farbauftrag liegen, ein Teil allerdings liegt dann trotzdessen bei ca. 360% wie kann das sein? Kann es sein das ich in Photoshop alles richtig gemacht habe aber in Indesign bei der Ausgabe etwas falsch gemacht habe? NORMALERWEISE bekam ich von den Druckereien immer eine Distiller-Einstellung und die Druckereien haben auch nie "gemeckert" war immer alles ok. Des weiteren sagt die jetzige Druckerei ich solle keine Profile anhängen das wollen die Druckereien nicht.
Das habe ich allerdings etwas anders gelernt oder eben falsch verstanden?! Theoretisch muss es ja einen "Standard" geben um mit den Druckereien Problemlos zu kommunizieren (rein Datentechnisch). Das Cleverprinting PDF/X und Colormanagement habe ich shcon durchstudiert allerdings sind das auch über 180 Seiten Information und es muss doch eigentlich ganz klar kurz gefasst irgendwo stehen was "Phase" ist. Ich hoffe Ihr versteht mein Problem.

Noch ein paar Eckdaten:

Wir machen Bücher hauptsächlich im Offsetdruck, Bilderdruck glänzend
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.04.2012 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Weder kannst du erwarten, dass Colormanagement in ein, zwei kurzen Statements abgehandelt werden, noch dass es ohne intensives Sich-Beschäftigen abgeht. Schon gar nichts kannst du erwarten, dass alle Druckereien sich an den theoretischen Stand der Technik anpassen. Da gibt es häufig "alte Strukturen", nach denen seit Jahren gearbeitet wird, die auf den (richtigen wie falschen) Erfahrungen der Mitarbeiter, resp. der Verantwortlichen fußen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Silvergecko

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: Cologne
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.04.2012 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Farbauftrag wird nur einmalig während der Konvertierung von RGB nach 4c geregelt. Wenn du danach noch im Bild rumhantierst dann kann das Profil dich auch nicht aufhalten wenn du wieder drüberkommst.

Bleib bis zur Ausgabe in RGB auch im Layout und konvertiere erst wenn nötig und wenn Du weißt wo es hingeht im Druck.

Rest siehe Frank …


Zuletzt bearbeitet von Silvergecko am Mo 02.04.2012 14:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.04.2012 14:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem ist, dass bei Dir die Konvertierung nach CMYK in Ps erfolgt. Platziere RGB-Rasterbilder und konvertiere beim PDF-Export in den verlangten Farbraum.
Nix Distiller. Nix PostScript.
  View user's profile Private Nachricht senden
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.04.2012 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok... wenn ich jetzt das ganze "intermediate binding" mache also noch mit RGB Bildern arbeite und bei Erstellung von der PDF das ganze in CMYK kovertiere, wie ist das mit Graustufen Bildern? die würden dann ja auch in CMYK konvertiert?!

Vielen Dank schon mal für die Antworten Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.04.2012 09:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da gibt es ... um das auszuschalten ... den Parameter "Werte beibehalten" * Keine Ahnung... *
Das betrifft auch alle "grafischen Farben" für Flächen, Striche und Schrift, die auch als CMYK angelegt werden sollen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.04.2012 09:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wo finde ich das denn wo ich sowas mal nachlesen kann? Vielen Dank schon mal für die Antwort Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.04.2012 09:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...Aber das würde doch heißen ich hänge dem ganzen ein Profil an, doch die Druckerei möchte garkeine Profile??
Also so ganz den Druckblick habe ich da noch nicht?!
Oder verwirrt mich die Druckerei?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Papier Druckereien
Druckereien in Hamburg
Preise der Druckereien
Druckereien aus dem Ausland?
Druckereien und Copyshops
Worfklow Druckereien
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.