mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 02.08.2021 01:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Falsche/umgewandelte Schrift in Word-Ausgabe-Dokument vom 18.07.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Schriften - Identifizierung und Suche -> Falsche/umgewandelte Schrift in Word-Ausgabe-Dokument
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
vanilleschurke
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.07.2014 10:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok ok ok
Jetzt war ich doch im Büro und habe nachgehakt. Die Kolleginnen arbeiten mit Formatvorlagen - aber eben nicht ALLE. Und dieser Brief ist leider nicht über unseren sog. „Musterbrief” gelaufen, sondern wurde „manuell” erstellt.
Wir haben von unserer Leading Agentur sogar ein eigens dafür angelegtes Template bekommen Lächel

So gesehen, hat sich unsere Kommunikation jetzt schon sehr gelohnt, weil ich die Kollegin nun dafür sensibilisieren kann.
Ich verstehe Ihren Ärger und bin auch selber oft am Verzweifeln, weil der Büro- und Sekretariatsbereich einfach kein Auge und Verständnis für Typo und Gestaltung hat. Da prallen Windows auf Mac, Word auf InDesign und es ergeben sich die bekannten Probleme.

Aber jetzt, wo man es mal ganz deutlich sieht, kann ich endlich mal zeigen, welche Auswirkungen das hat! CD verwässert, es sieht sch… aus und die Suche nach dem Verantwortlichen beginnt… und endet hoffentlich in einer Schulung Grins

Danke und Tschüss
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.07.2014 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vanilleschurke hat geschrieben:
weil der Büro- und Sekretariatsbereich einfach kein Auge und Verständnis für Typo und Gestaltung hat.


Das ist ja auch nicht unbedingt deren Job. Deswegen frage ich mich auch immer, warum dann aber genau diesen Leuten so oft Jobs zugeschanzt werden, wo solche skills von Nöten sind.

Mich treibt das auch regelmäßig auch auf die Palme.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
vanilleschurke
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.07.2014 11:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

…in diesem Fall sind es ja auch Grenzgänger. Sie schreiben die Briefe, Rechnungen usw. Eine Mailingaktion mit Brief und Prospekt betrifft sie nur, was den Brieftext und die Adressen betrifft. Lettershop ist Sekretariats-/Bürosache, Druck macht die Grafik. Bei uns liegt die Schnittstelle auch weit auseinander. Man versucht sich zu helfen und dann: schnell schnell schnell, das muss raus!

Hatte gerade ein kleines Gespräch mit einer Kollegin aus dem Büro. Wir werden diese Sache mit zu den Argumenten nehmen, um weitergebildet zu werden. Ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung Lächel

Übrigens: Ein PDF mit verbindlicher Darstellung haben wir (also die Kollegen im Büro) nicht mitgeschickt (wird in Zukunft gemacht), aber der Lettershop hat uns eines zur Freigabe geschickt. Da war noch alles i.O. Ich versteh's nicht * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.07.2014 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ihr habt die Schrift, darum wird es bei Euch dann wieder richtig dargestellt, während der Lettershop die Schrift entweder nicht hat, oder den Zugriff auf installierte Schriften ausgeschaltet hat ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vanilleschurke
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.07.2014 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann haben sie den Zugriff wohl einfach nur ausgeschaltet. Müsste der Lettershop doch eigentlich wissen…
Nächste Woche geht es weiter…
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.07.2014 11:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtig dargestellt wird es nur dann, wenn die Schrift im PDF eingebettet ist, anderenfalls sieht der Lettershop das mit seiner Ersatzschrift, Ihr mit Eurer Originalschrift. Um ein PDF anzusehen, wie der Letter-Schop es sieht, sollt Ihr bei Eurem Acrobat/Reader > Voreinstellungen > Seitenanzeige > Rendern, die Option „Lokale Schriften verwenden” deaktivieren. Dadurch werden PDFs so dargestellt, wie sie aussehen, wenn der Empfänger die verwendete Schrift nicht installiert hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.07.2014 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vanilleschurke hat geschrieben:
Dann haben sie den Zugriff wohl einfach nur ausgeschaltet. Müsste der Lettershop doch eigentlich wissen…


Davon darf/sollte man aber nicht ausgehen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Indesign 2020: falsche Farbprofile bei neuem Dokument
Illustrator CS2 - Wie Dokument für Ausgabe sammeln?
[CorelDraw11] Bei PDF-Ausgabe wird Dokument minimal größer
Bilder aus Word-Dokument
Word dokument in Pdf
Zeichenbegrenzung für Word Dokument
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Schriften - Identifizierung und Suche


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.