mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23.10.2018 13:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Moderne Kommunikation - Email-Flut - Bachelor-Arbeit vom 11.02.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing -> Moderne Kommunikation - Email-Flut - Bachelor-Arbeit
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
maddisonsquare
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2012
Ort: Ravensburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 11.02.2012 16:18
Titel

Moderne Kommunikation - Email-Flut - Bachelor-Arbeit

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!
Ich arbeite gerade an meiner Bachelor-Arbeit im Bereich Mediendesign. Darin geht es um die Entwicklung eines Tools, dass die Kommunikation von Teams, die ortsunabhängig zusammenarbeiten, verbessern soll.
Ich habe zwar selbst etwas Erfahrung in diesem Bereich und viel theoretisches gelesen, aber gerade die eigene Erfahrung ist doch recht subjektiv. Um ein umfassenderes Bild der Problematik zu erhalten würde ich gerne in die (große) Runde folgende Fragen stellen und würde mich - wenn auch nur über kurze - Antworten sehr freuen:

1. Ob nun kollaborativ oder nicht, wie kommuniziert Ihr im beruflichen Alltag mit Euren Kollegen, Kunden, Dienstleistern: Schwepunktmäßig per Mail, Telefon, Skype, vorallem persönlich, mit kollaborativer Software und Webservices wie Google Docs oder Wunderkit?

2. Gibt es Dinge, die Euch in der täglichen Kommunikation stören, ablenken, aufhalten? Wo seht ihr gravierende Schwachstellen im Dialog und Datenaustausch gerade im Bezug auf den Austausch mit Menschen, die nicht im selben Büro sitzen?

Vielleicht werden sich mit Euren Antworten meine Fragen noch verändern oder präziser gestellt werden. Ich bin gespannt.
Für Euer Feedback wäre ich Euch unheimlich dankbar! Auch wenn es nur 3 Worte sind.

Danke und viele Grüße ins Forum!
Mathis
  View user's profile Private Nachricht senden
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.02.2012 16:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

intern mit telefon, mail und skype
zum kunden/dienstleistern mit telefon, mail und große daten versenden wir per wetransfer

kollaborative software nutzen wir nicht, da wir noch keine software gefunden haben, die unseren ansprüchen in allen punkten entgegenkam. wir sind kreativagentur in einem großen agenturnetzwerk und haben online, klassik und tv-mediaplanung direkt im haus, die wiederum andere tools nutzen. da einen gemeinsamen nenner zu finden ist fast unmöglich würde ich sagen.


Zuletzt bearbeitet von jense am Sa 11.02.2012 16:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
maddisonsquare
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2012
Ort: Ravensburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 11.02.2012 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Jense,
danke schonmal für Deine Antwort! Der Anspruch, etwas zu schaffen, dass alle denkbaren Bedürfnisse abdeckt, ist wahrscheinlich wirklich nicht zu erfüllen. Aber ich möchte einen ersten Schritt tun und die Kommunikation vereinfachen und damit verbessern. Denn hier scheint mir, liegen die größten Probleme, die aber nicht unlösbar scheinen.
Ein Problem hast Du ganz gut auf den Punkt gebracht: Die vielzahl der Kanäle, die meistens keine Schnittstellen untereinander bieten.
Danke also!
Welche Erfahrungen macht Ihr anderen, täglich?
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.02.2012 17:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich persönlich finde auch die PiratenPads interessant. Mal sehen, ob ich das auch in meinem 'Verein' etablieren kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
maddisonsquare
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2012
Ort: Ravensburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 11.02.2012 17:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke radschlaeger, die PiratenPads kannte ich nocht nicht. Welchen Vorteil bietet dieser Service gegenüber Google Docs (ausser Thema Datenschutz …)?
Und was meint Ihr, ist es ok, dass dieser Service in die Umgebung einer politischen Partei eingebunden ist?
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.02.2012 17:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde bei den Pads die Performance grandios. Muss aber gleichzeitig gestehen, dass ich in Google Docs noch nie mit mehreren Usern gleichzeitig gearbeitet habe. In Pads sind 30 und mehr User jedenfalls kein Problem.
Ich arbeite derzeit an einem parteipolitischen Strategiepapier und erhoffe mir von der Verwendung der Pads eine deutliche Verringerung der Präsenzveranstaltungen. Das Problem könnte nur eine mangelnde Akzeptanz sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
maddisonsquare
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2012
Ort: Ravensburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 11.02.2012 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, die Anwendung der Pads ist ziemlich simpel, gefällt mir. Allerdings lässt sich mit Google Docs auch gleichzeitig arbeiten. Aber der Parteienrahmen passt ja dann ganz gut zu Deinem Projekt. Hoffentlich auch inhaltlich *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Elorie

Dabei seit: 07.12.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 11.02.2012 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

radschlaeger hat geschrieben:
Ich finde bei den Pads die Performance grandios. Muss aber gleichzeitig gestehen, dass ich in Google Docs noch nie mit mehreren Usern gleichzeitig gearbeitet habe. In Pads sind 30 und mehr User jedenfalls kein Problem.
Ich arbeite derzeit an einem parteipolitischen Strategiepapier und erhoffe mir von der Verwendung der Pads eine deutliche Verringerung der Präsenzveranstaltungen. Das Problem könnte nur eine mangelnde Akzeptanz sein.


Die Pad Perfomance auf Userseite ist großartig, dafuer sind die technischen Anforderung des Etherpad für den entsprechenden Server nicht zu vernachlässigen, und man muss beachten das es keine Rechteabstufungen gibt wer das Pad sehen kann (je nach dem online oder im Intranet) solange jemand die URL kennt.

Einige Unternehmen haben mit eng verflochtenen Netzwerkloesungen wie zum Beispiel Microsoft Exchange als Mail plu Microsoft Office Messenger plus Sharepoint und CRM gute Erfahrungen fur interne und externe Kommunikation zugleich gesammelt, da sie so alle Prozesse zentral abrufen und ggf. weiterleiten können.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Kommunikation eine HA
Berufsbilder für Marketing und Kommunikation
Interne Kommunikation verbessern - aber wie?
Umfrage für meine Bachelor-Thesis "Twitter im eCommerce"
Wert einer Comic-Arbeit?
Arbeit mit PDF-Dokumenten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.