mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 07.06.2020 07:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Konzeptionsphase vom 10.05.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Konzeptionsphase
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Kaffeeluder
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2007
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 09:19
Titel

Konzeptionsphase

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!

Wir haben vom 09.05. - 23.05. Konzeptionsphase (Medienberatung). Diese muss ja ausschließlich im Betrieb stattfinden.

Jetzt kommt meine Frage an Euch:

Mein Chef hat mich gestern schon nicht daran arbeiten lassen (war alleine für das Tagesgeschäft zuständig, da ist es unmöglich Recherche etc. zu betreiben).

Für heute und morgen bin ich zur Spätschicht eingeteilt und soll an die Druckmaschinen, ergo: ich kann wieder nicht recherchieren bzw. muss dies nun alles von zu Hause aus machen.

Da unser Betrieb momentan in einer Umstrukturierungsphase ist, hat mein Chef viel zu tun und sieht nur seinen Part des Ganzen.

Was soll ich nur tun?
Bin eh schon mit meinen Kräften am Ende und möchte nicht nen mega Aufriss starten.

Ich weiß nur leider auch, dass man zu Hause ÜBERHAUPT NICHT an der Sache arbeiten darf.

Vielleicht weiß ja jmd. mehr? * Applaus, Applaus *

Vielen Dank schon einmal für`s Lesen und Antworten *zwinker* Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist jetzt vielleicht ein Allerweltstipp, aber: da würde ich noch mal ein ganz ernsthaftes Gespräch suchen, dass das so nicht geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kaffeeluder
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2007
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Ist jetzt vielleicht ein Allerweltstipp, aber: da würde ich noch mal ein ganz ernsthaftes Gespräch suchen, dass das so nicht geht.


Leider kann man mit ihm nicht mehr reden.

Versuche die ganze Zeit schon meinen Klassenlehrer zu bekommen. Der kennt die Vorgeschichte.

Es ging ja eigentlich darum, dass ich mitbekommen habe, dass Prüfungsuntelagen eines Mitarbeiters (er macht seinen Abschluss gerade als Siebdrucker) aufgemacht wurden, die nur der Prüfer aufmachen darf, so meine Kenntnis. Da habe ich mich bei meinem Klassenlehrer erkundigt und meinem Chef Bescheid gegeben, dass er das zwingend bei der IHK melden muss, da dies sonst für den Prüfling als Täuschungsversuch gelten würde.

Habe mir halt Sorgen gemacht. Au weia!

Das Ende vom Lied war, da wir momentan Wirtschaftsprüfer im Hause haben, dass ich angeblich betriebsinterne Geheimnisse an Dritte weitergebe, dass ich 2 Tage "Sonderurlaub" bekomme... allerdings mit der Vorgabe trotzdem abends bis 22h arbeiten zu müssen. Ich könne ja tagsüber meinen, wie er es ausdrückte "Kram" zu Hause erledigen. Tagsüber solle ich nicht im Betrieb erscheinen, da ich ja irgendetwas an die Prüfer weitergeben könnte, was nicht der Wahrheit entspricht!!! Er meinte tatsächlich zu mir ich sei nicht realitätsnah und dass mein Verhalten Konsequenzen haben wird und er noch nicht genau wüsste, wie er damit umgehen soll.

Hallo??? Ich habe mich nur schlau gemacht, wie man in so einem Fall umgeht...!!!

Ich würde mir meine eigene Realität zusammanspinnen, da es gar nicht stimmen würde, dass der Umschlag vom Prüfer aufgemacht werden muss.

Aber es ist doch falsch, dass ich zu Hause daran arbeite. Zudem habe ich nicht die nötigen Hilfsmittel (Computer zu schwach), um zu Hause daran zu arbeiten. Nur so Sachen wie Zielgruppenanalyse etc. kann ich machen... ach, mir wächst das alles grade sehr über den Kopf! * Ich geb auf... *

Trotzdem vielen Dank für die Antwort
  View user's profile Private Nachricht senden
CinKon

Dabei seit: 24.04.2006
Ort: Leipzig
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.05.2007 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also dass du garnich zu hause dran arbeiten darfst is mir neu... Hmm...?!
aber so wie ich das sehen MUSS dir der betrieb die zeit für deine konzeption freistellen...
wenn ers nich macht,
weiß ich aber auch nicht,
wie man dagegen vorgehen kann...
  View user's profile Private Nachricht senden
Kaffeeluder
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2007
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CinKon hat geschrieben:
also dass du garnich zu hause dran arbeiten darfst is mir neu... Hmm...?!
aber so wie ich das sehen MUSS dir der betrieb die zeit für deine konzeption freistellen...
wenn ers nich macht,
weiß ich aber auch nicht,
wie man dagegen vorgehen kann...


Habe gerade meinen Klassenlehrer erreicht.

War nen gutes Gespräch.

Ich will auch gar nicht dagegen vorgehen, zumindest nicht jetzt in meiner Konzeptionsphase. Brauche die Energie für die Prüfungen, die noch anstehen.

Ich werde nun meine Arschbacken ganz heftig zusammenbeißen und da druchgehen irgendwie.

Ich darf definitiv zu Hause daran arbeiten, was allerdings NICHT rechtens ist von meinem Chef, ist dass ich nochmal danach 8 Stunden arbeiten kommen muss.

Wenn der mir heute in irgendeiner Art und Weise blöde kommt, nehme ich meine Tasche und gehe, da kann der dann gar nix machen! *balla balla*

Danke für eure Antworten.

Aber seid doch mal ehrlich, ganz richtig im Kopf ist mein Chef nciht, oder? *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
CinKon

Dabei seit: 24.04.2006
Ort: Leipzig
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.05.2007 13:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das hab ich aber schon öfters erlebt...
für deinen chef bist du ne billige arbeitskraft,
ob du deinen abschluss schaffst oder nich,
is dem anscheinend boogie...
ich glaub der is froh,
dich nochn halbes jahr zu haben... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
robb

Dabei seit: 20.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.05.2007 20:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sehe ich das richtig, dass mein chef mich für die ganzen tage bis zur abgabe dafür freistellen muss?
ich bin auch vollgepackt mit arbeit und komm da auch nicht raus * Applaus, Applaus *

grüße
robb
  View user's profile Private Nachricht senden
Kaffeeluder
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2007
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 21:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

robb hat geschrieben:
sehe ich das richtig, dass mein chef mich für die ganzen tage bis zur abgabe dafür freistellen muss?
ich bin auch vollgepackt mit arbeit und komm da auch nicht raus * Applaus, Applaus *

grüße
robb


Nein, leider nicht komplett *Schnief*

Du solltest wohl während des Tagesgeschäftes deine Recherchen, Zielgruppenanalysen etc. (soweit du auch Berater bist *zwinker* ) durchziehen dürfen.

Weiterhin muss er dir dann für das Printprodukt deiner Wahl innerhalb der 10 Tage Konzeptionszeit 5 Stunden geben, um dieses Produkt gestalterisch auszuarbeiten.

Die Zeit für den Ausdruck etc. wird dir nicht angerechnet.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeit und Konzeptionsphase
10 Tage Konzeptionsphase...
Krank während Konzeptionsphase - Verlängerung?
AP08 Konzeptionsphase Frei oder Arbeiten?
Konzeptionsphase - Gestaltung und Technk: Digital
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.