mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23.01.2017 14:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Privatunis vom 01.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Privatunis
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
Mucky
Threadersteller

Dabei seit: 01.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.06.2005 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm, so ist es leider, an den staatlichen Uni's lernt man nicht mehr viel dazu, wenn man als Gestaltungstechnischer Assistent anfängt Kommunikationsdesign zu studieren. An den Privatuni's schon, da es keine Vorlesungen vor 150, sondern nur vor 25 Studenten gibt. Ist nur leider ziemlich schade, dass reiche Kinder bessere Chancen haben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 02.06.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
staatlichen Uni's lernt man nicht mehr viel dazu, wenn man als Gestaltungstechnischer Assistent anfängt Kommunikationsdesign zu studieren



*ha ha* klar.
 
Anzeige
Anzeige
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mucky hat geschrieben:
Ist nur leider ziemlich schade, dass reiche Kinder bessere Chancen haben.

Schonmal nach Förderprogrammen an Privat-Unis gefragt oder mit deiner Bank gesprochen, ob du einen Kredit für die Finanzierung eines Studiums aufnehmen könntest?

Die bieten sowas zum Beispiel an: http://www.fgs-grafik.de/
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für ein berufsbegleitendes Studium gibts ja imo kaum eine Alternative zu privaten UNI's. Ich spiele mit dem Gedanken im Frühjahr '06 an der "rheinischen FH" Wirtschaftsinformatik berufsbegleitend zu studieren.
3,5 Jahre bis zum Diplom bei 270,- monatlich hält sich aber auch noch halbwegs im Rahmen - was wahrscheinlich wirklich wehtut sind 3,5 Jahre ohne Samstage.

EDIT: Bei der Informationsveranstaltung wurde uns gesagt, die monatliche Gebühr ließe sich mittlerweile (teilweise) steuerlich absetzen.


Zuletzt bearbeitet von s.hallow am Do 02.06.2005 15:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MrLeopard hat geschrieben:
EDIT: Bei der Informationsveranstaltung wurde uns gesagt, die monatliche Gebühr ließe sich mittlerweile (teilweise) steuerlich absetzen.

Ja, ist meistens so.
Aber dabei immer dran denken: Irgendwas steuerrechtlich geltend machen bezieht sich immer nur auf vergangene Jahr. Also das Geld mußt du trotzdem schon vorher haben und da fehlt es ja meistens auch. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
Ja, ist meistens so.
Aber dabei immer dran denken: Irgendwas steuerrechtlich geltend machen bezieht sich immer nur auf vergangene Jahr. Also das Geld mußt du trotzdem schon vorher haben und da fehlt es ja meistens auch. Lächel


Sehr wahr. Außerdem ist die Rückzahlung auch nichts was sich terminlich und vom Umfang her fest kalkulieren lässt. Im Prinzip muss man dafür sorgen, dass man die Gebühren unabhängig von irgendwelchen Eventualitäten aufbringen kann und wenn's was zurückgibt, umso besser.
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mucky hat geschrieben:
hm, so ist es leider, an den staatlichen Uni's lernt man nicht mehr viel dazu, wenn man als Gestaltungstechnischer Assistent anfängt Kommunikationsdesign zu studieren. An den Privatuni's schon, da es keine Vorlesungen vor 150, sondern nur vor 25 Studenten gibt. Ist nur leider ziemlich schade, dass reiche Kinder bessere Chancen haben.


Also hat eigentlich nichts mit reichen Kindern zu tun. Ich finanziere mir mein Studium selbst indem ich jobben geh und ein bischen was auf selbstständiger Basis mache. Das festigt und man bekommt Praxis. Bafög is ja auch noch mal ein Thema... gibts nämlich auch noch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mucky
Threadersteller

Dabei seit: 01.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.06.2005 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie will man denn bitte 570 Euro im Monat nur alleine durchs nebenbei Arbeiten verdienen?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Privatunis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.