mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 29.09.2020 05:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Irgendwas mit Medien - Die Suche nach dem richtigen Studium vom 18.11.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Irgendwas mit Medien - Die Suche nach dem richtigen Studium
Autor Nachricht
Volxleet
Threadersteller

Dabei seit: 18.11.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2011 13:57
Titel

Irgendwas mit Medien - Die Suche nach dem richtigen Studium

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo werte Mediengestalter,
Um gleich mal mit meinem ersten Post in diesem Forum allen Klischees gerecht zu werden: Ich bin jung, halte mich selbst für äußerst kreativ und habe so überhaupt keine Ahnung mit welchem Studiengang ich glücklich und natürlich später auch wohlhabend werden könnte.


Im Sommer habe ich meine Schulzeit mit einem Abitur von 2,0 abgeschlossen, zum Beginn der Sommerferien folgte dann gleich mein erstes großes Praktikum. Für das Lokalfersehen war ich so 3 Monate als Videojournalist unterwegs. Zwei meiner Interessen, die im Idealfall auch Teil meines Studium wären, konnte ich so konstruktiv nutzen: Das Filmen und den Videoschnitt. In einem Anflug von Selbstbeweihräucherung muss ich jetzt einmal feststellen, das dort vermutlich auch meine Stärken liegen. Seit der 10. Klasse habe ich für Schulprojekte immer wieder Videos gefilmt und geschnitten, die nach einigen Fehlversuchen dann auch zunehmend professioneller wirkten. Mit der Anschaffung einer Canon 550d wuchs dann mein Interesse an professionellen Filmwerkzeugen. Mittlerweile habe ich für einen 18-jährigen doch recht umfassende Kenntnisse über Funktion und Handhabung von Wechselobjektiv- und Broadcastingkameras (soll heißen: ich weiß, wie sich Blende, Shutter, Licht, Whitebalance, ND und Gain auf ein Video auswirken).

Ein anderes Richtung, die mich interessiert, ist die von Typographie und Grafikdesign. In der Schule war das immer ein hervorragender Weg, um sich auch ohne fachliche Kompetenz gute Noten zu verschaffen. Paint.Net, Gimp und Photoshop fanden dementsprechend auch oft Anwendung. Auf Wordart und Comic Sans zu verzichten, macht einen natürlich noch nicht zum Designer, ein gewisses Talent für die Materie ist aber meiner Meinung nach vorhanden. Mir ist klar, dass meine Meinung bei der Beurteilung meiner Leistungen nicht so besonders relevant ist, ich lass das aber trotzdem mal so im Raum stehen.

Nächster Punkt:
Ich kann nicht zeichnen. Für Mediendesignstudiengänge wäre das sicherlich hinderlich. Außerdem bin ich genauso arm wie unentschlossen, Privatunis oder Bundesländer mit Studiengebühren fallen so schonmal komplett raus.


Achja: hier noch 2 "Arbeitsproben"


-> Eine Plakatreihe für meine ehemalige Schule, die ich Anfang dieses Jahre für ein Firmenprojekt im Wirtschaftsinformatikunterricht entworfen habe.



-> Ein Trailer, den ich aus Langeweile für ein noch unangekündigtes Computerspiel entworfen, aufgenommen und geschnitten habe.
Youtube-Link
Wird Leuten, die die Serie nicht kennen aber vermutlich nichts sagen.


TL;DR:
Wenn ich mich für das Filmen, Videoschnitt und Grafikdesign interessiere: was ist der richtige Studiengang für mich? Welche Universitäten haben einen guten Ruf, welches Studium deckt die Bereiche ab?


Danke schonmal im Voraus für hilfreiche Antworten, Expertenpolemik und sonstige Anregungen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.11.2011 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.precore.net/unilist.php4?menue=1

da kannst du dich einmal durchklicken...


allerdings wirst du mit solchen videos nicht weit kommen. es wäre schlauer gewesen, etwas zu posten, bei dem du auch selber gefilmt hast. vorhandens material zu schneiden kann jeder... es hat nichts über deine fähgkeiten ausgesagt. vlt findest du ja noch ein besseres.
 
Anzeige
Anzeige
Volxleet
Threadersteller

Dabei seit: 18.11.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2011 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
allerdings wirst du mit solchen videos nicht weit kommen. es wäre schlauer gewesen, etwas zu posten, bei dem du auch selber gefilmt hast. vorhandens material zu schneiden kann jeder... es hat nichts über deine fähgkeiten ausgesagt. vlt findest du ja noch ein besseres.


/OT: Vorhandenes Material ist das aber nicht. Es wurde selbst aufgenommen, "Kamerafahrten" wurden selbst in der Engine realisiert, Orte selbst ausgesucht. Ich muss nicht der Architekt eines Hauses sein, um einen schönen Film darüber zu drehen.

Danke erstmal für den Link, die Seite kannte ich noch nicht.

Zu dem Video: Ich hätte nicht vor, soetwas an eine tatsächliche Bewerbung zu hängen. Für den Zweck hab ich ja meine Spiegelreflex. Mir ging es hier nur um Schnitt, Design, Verwendung von animierten Masken und die tatsächliche Compositingarbeit, um sowas wie einen Kenntnisstand zu verdeutlichen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.11.2011 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

solche informationen sind auch nicht offensichtlich (aber wichtig), daher solltest du sowas auch bei youtube in die beschreibung aufnehmen. sonst macht es je wenig sinn. meine nächste frage wäre gewesen, was du daran gemacht hast?
Lächel aber das ist ja jetzt geklärt.
 
 
Ähnliche Themen Bewerbungsmappe Studium, bin ich auf dem richtigen Weg?
"Irgendwas mit Medien" - Woher kommt das Sprichwort?
BA studium - Digitale Medien
Medien & Informationswesen Studium
Studium in Richtung Audiovisuelle-Medien
Studium der Audiovisuellen Medien an der HDM Stgt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.