mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 20.10.2017 03:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: DTP Geschichte vom 17.06.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> DTP Geschichte
Autor Nachricht
madamemimm
Threadersteller

Dabei seit: 17.06.2010
Ort: Overath
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 17.06.2010 19:23
Titel

DTP Geschichte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ich muss für mein Studium eine Hausarbeit über die Ursprünge und Entwicklungen des DTP bis heute verfassen.
Kann mir jemand sagen, welche Bücher hierzu hilfreich sind, weil ich bisher nur Bücher zu Praxis mit Tipps zu Anwendung gefunden habe und nicht Theoretisches.
  View user's profile Private Nachricht senden
fReAkY-cHiKa

Dabei seit: 03.02.2009
Ort: Rastatt
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 17.06.2010 20:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schau mal hier vielleicht findest da was Lächel

http://www.mediengestalter.info/buecher/
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.06.2010 20:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... schade, du wohnst in Overath, wenn es jetzt eine spannendere Gegend wäre, hätte ich vorgeschlagen, dass du mich für ne Woche einlädst, verköstigst und bezahlst und ich hätte dir alles erzählt ...
---
Spaß beseite ...
hier einige Stichpunkte dazu ... (als Google-Grundlage)
Am Ende des Fotosatzes gab es die ersten (allerdings proprietären) Systeme, die bereits ein Wysiwyg kannten. Zum Beispiel die Intergretor-Serien von Agfa-Compugraphic (Berthold und Linotype hatten ähnliche, aber nicht vergleichbare Systeme). Dabei war der Bildschirm (das waren noch monochrome Schwarz/weiß-Bildschirme von der Firma Wyse z.B.) in zwei Bereiche horizontal oder vertikal (Code und Darstellung) geteilt. Bei Agfa konntest du in beiden Bereichen arbeiten, der jeweils andere wurde on the fly aktualisiert ...
Im Grunde wurde damals durch die Eingabe von Befehlsketten für Schrift, Schriftgrad, Schnitt, Durchschuss, Schrägstellung, Kerning und vieles mehr die Schrift aufbereitet. Eine Einbindung von Bildern gab es noch nicht. Der (gestaltete) Text wurde auf Film oder Baryt-Papier ausgegeben und von Hand montiert. Bilder kamen als Film oder Filme (je nach Farbigkeit) aus sogenannten Litho-Anstalten. Die Arbeits-Systeme der ganzen Branche waren sehr prorietär. Es gab KEINE Möglichkeit eines Datenaustauschs oder der Verwendung von Fremddaten. Der Zeichenumfang war begrenzt durch die jeweiligen Schriftmedien, die in den Belichtern als Glasscheibe, als Filmstreifen o.ä. vorlagen.
Die Software von Agfa wurde dann auch für PC lokalisiert. Das war die erste Möglichkeit, Daten für den professionellen Licht-/Foto-Satz mit der "Welt" auszutauschen, vor allen Dingen, Fremddaten ohne neue Texterfassung in ein System einzuspeisen (Davor habe ich jeden einzelnen Buchstaben von einem Manuskript abtippen müssen). Vorher hatte es bereits abgespeckte Geräte gegeben, die nur als Texterfassungsstation verwendet wurden, die aber auf unterschiedliche Codierungen eingestellt werden konnten, wenn der Eingebende diese Codierungen beherrschte ...
--
Die Geschichte des DTP hat dann angefangen mit Rank Xerox ("The Type Company" ... wie die sich zum Teil noch heute nennen.) und dem guten alten Ventura Publisher. Als Betriebssystem diente damals GEM (einem grafischen Betriebssystem vor der Sun-Oberfläche, die dann von Apple adaptiert wurde). Pagemaker und Quark kamen erst in den Folgejahren dazu, die dann aber vor allem auf der Apple-Plattform appliziert wurden. Vor allem auch, weil Apple schon damals als Ausgabemöglichkeit Postscript in ihre Laserwriter eingebaut hatte. Der Weg zu den Postscript-Belichtern war dann nicht mehr weit.
In den ersten Jahren wurde nur im Schwarz-Weiß-/Graustufen-Bereich gearbeitet. Farbe kam erst nach einigen Jahren hinzu.
Zu Ventura / Pagemaker / Quark und heute Indesign wirst du im Netz viele Informationen finden. Alle diese Softwares hatten zu ihrer Zeit ihre Berechtigung. Heute sind im professionellen Bereich nur noch InDesign und Quark übrig geblieben. Beide laufen gleichwertig auf beiden großen Rechner-Plattformen. Daneben gibt es noch Spezialanwendungen, die zum Teil auch schon eine lange Geschichte haben. 3b2 (die Software heißt so nach der irischen oder schottischen Hausnummer des Firmensitzes) ist bei diesen Exoten seit vielen Jahren mein Liebling ...
--
Puh ist das lang geworden ...
Recherchiere mal ein bisschen durch die aufgeführten Namen und Firmen und wenn du da noch gezielte Nachfragen hast, schicke mir eine PN ...
LG Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.06.2010 20:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Calamus SL
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ernie-f

Dabei seit: 25.06.2008
Ort: Unterm Osser
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.06.2010 23:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

TeX
  View user's profile Private Nachricht senden
Poolart

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: Erkrath
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.06.2010 15:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waren das noch Zeiten mit Imagestudio (SW-Retusche), Quark 1, Illustrator 88 und Freehand auf dem Mac und den ersten Versuchen unsere Berthold mit dem Mac zu verbinden. *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag.
Ausbildungsplatzsuche - oder die unendliche geschichte
Projekt: Geschichte illustrieren - woher bekomm ich d. Text?
Rechte am Layout… Komplizierte Geschichte eines Kumpels.
Preisgestaltung DTP
Fernstudium DTP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.