mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 05.12.2020 12:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bachelor nach Medienfachwirt? vom 09.08.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Bachelor nach Medienfachwirt?
Autor Nachricht
Bommes
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.08.2011 22:00
Titel

Bachelor nach Medienfachwirt?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi ihr,

habe im März eingermaßen erfolgreich per Fernstudium meinen Medienfachwirt bestanden.
Nun habe ich den Wunsch, mich etwas branchenunabhängiger weiterzubilden. Ich bin hierfür mit meinen Überlegungen bei dem "Bachelor der Wirtschaftswissenschaften" an der Fernuni Hagen hängen geblieben.

Thematisch passt das denke ich mal ganz gut, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich so ein Studium neben der Vollzeitarbeit packen kann. Daher meine Frage:
Hat hier jemand schon sowohl einen Fachwirt als auch ein Bachelorstudium neben der Arbeit absolviert? Mich würde halt interessieren, wie es um die Arbeitsintensität, den Tiefgang der Themen und ähnliches steht.
Ich möchte nämlich eigentlich nicht noch mehr tun müssen als für den Medienfachwirt, da ich auch gerne mal Freizeit habe Lächel

Also eigentlich hoffe ich quasi nur auf jemanden, der mir sagt "wenn du den MFW packst, packst du den Bachelor auch! Auf geht's Jung'" Grins


Vielen Dank für Eure Meinungen schon mal,
LG, Bommes
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.08.2011 09:00
Titel

Re: Bachelor nach Medienfachwirt?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bommes hat geschrieben:
Hi ihr,

Also eigentlich hoffe ich quasi nur auf jemanden, der mir sagt "wenn du den MFW packst, packst du den Bachelor auch! Auf geht's Jung'" Grins
Vielen Dank für Eure Meinungen schon mal,
LG, Bommes


Auf geht's Jung.
Zufrieden?
Nein? Hätte mich auch gewundert.

Ich habe zwar weder Wiwi noch den MFW gemacht, aber ich habe einen Freund auf die Matheklausur Lin Algebra und Analysis im Grundstudium vorbereitet.
Beispiele hierzu:
http://www.fernuni-hagen.de/wiwi/studium/pruefungen/uebungsklausuren/31081.pdf

Im Prinzip ist das Oberstufenmathe plus einige spezielle Anwendungen der Wiwi.
Dann gibt's auch noch einen Teil Statistik.

Ich würde mal behaupten, daß die Mathe schonmal ein anderes Gewicht hat, als beim MFW.
Die Skripte dazu fand ich teils recht sperrig, sprich man liest sie nicht unbedingt nebenher auf dem Klo.

Es gibt zu einigen Sachen z.B. hier:
https://vu.fernuni-hagen.de/lvuweb/lvu/file/FeU/WiWi/2011SS/40600/oeffentlich/Leseprobe_40600.pdf
https://vu.fernuni-hagen.de/lvuweb/lvu/file/FeU/WiWi/2011SS/40601/oeffentlich/k40601.pdf
Leseproben, die aber aus eigener Erfahrung eher "nicht abschreckend" gehalten sind.


Der durchschnittliche Workload wird hier:
http://fernuni-hagen.de/wiwi/download/faq.pdf
mit 10 h/Modul in der Woche angegeben, kommt halt noch drauf an, wie schnell Du lernst.

Insgesamt dürfte aber wohl der meiste Teil Deiner Freizeit dafür drauf gehen, solltest Du wirklich ernsthaft studieren.

Versuch's doch einfach.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Marjorie

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.08.2011 15:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Als ich mit dem Medienfachwirt fertig war, wollte ich mich auch noch weiterbilden. Durch den Fachwirt
hatte ich dann auch die Möglichkeit, studieren zu gehen (ich hab kein Abi). Ich habe mich dann auch für
ein Studium mit BWL-Anteil entschieden - jedoch in Vollzeit.

Ich weiß nicht wieviel du für den Mfw neben der Arbeit getan hast, aber bei mir hielt sich die Nachbereitung
ziemlich in Grenzen. Ich hab dann doch eher gelernt, wenns stark auf die Prüfungen zuging Ooops Hat aber
gut funktioniert... Daher fand ich eigentlich nur das letzte halbe Jahr mit Prüfungen und Projektarbeit stressig.

Was nun das Studium betrifft, muss ich sagen, dass ich den Workload definitiv höher einschätze als beim
Medienfachwirt. Bei mir kommt natürlich hinzu, dass ich kein Abi hatte und gerade bei Mathe echt Defizite
hatte, die es aufzuarbeiten galt. Während ich beim Medienfachwirt nicht wirklich viel getan habe, muss ich jetzt
definitiv mehr lernen. Also ich bezweifle, dass du mehr Freizeit haben wirst als beim Medienfachwirt...

Sicherlich kannst du auch den Bachelor packen, wenn du den Medienfachwirt geschafft hast. Das kommt halt
darauf an, wie dein Ehrgeiz ist. Von den Themen her ist es aber schwierig zu vergleichen. Kostenmanagement fand
ich noch easy im Gegensatz zu Mathe jetzt. Aber ich weiß natürlich nicht, wie tiefgehend die Themen an der Fernuni
Hagen behandelt werden.... Aber wenn ich mir das Matheskript so ansehe....
  View user's profile Private Nachricht senden
Bommes
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 10.08.2011 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hej,

danke für eure Erfahrungen.
Also ich habe schon recht viel für den Fachwirt getan - mal mehr mal weniger halt ^^

naja, am ende wirds wohl darauf hinaus laufen, dass ich es einfach probieren werde. An der Fernuni Hagen ist das ja erstaunlich günstig machbar.
Versuch macht kluch, oder wie sagt man..... Lächel


viele Grüße, Bommes


p.s.: die geposteten Links werde ich mir die Tage in Ruhe mal anschauen, nicht mehr jetzt *gääähn*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Medienfachwirt Bachelor Print - Was nun?
Bachelor in London!?
Bachelor oder Diplom..
Bachelor oder Ausbildung?
Bachelor, nützlich oder nicht ?
Bachelor abbrechen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.