mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23.07.2019 10:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Medienfachwirt (Print) - Erfahrungen und Anbieter vom 02.07.2019


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Medienfachwirt (Print) - Erfahrungen und Anbieter
Autor Nachricht
Wo habt ihr eure Weiterbildung gemacht?
IHK
100%
 100%  [ 2 ]
WBS
0%
 0%  [ 0 ]
SGD
0%
 0%  [ 0 ]
IBB
0%
 0%  [ 0 ]
ComeCave
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 2

fiercely
Threadersteller

Dabei seit: 02.07.2019
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.07.2019 20:46
Titel

Medienfachwirt (Print) - Erfahrungen und Anbieter

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

dies ist wahrscheinlich der 500. Beitrag zu diesem Thema und ich habe auch schon viele durchforstet aber bin noch nicht zu 100% schlau geworden. Zu meinem Fall: Ich habe 2017 meine Ausbildung zum Mediengestalter abgeschlosse und arbeite seitdem in diesem Beruf. Nun möchte ich in den nächsten Jahren meine Weiterbildung zum Medienfachwirt Print machen.

Erste Frage: Wer hat die Weiterbildung schon gemacht? Hat es sich für euch gelohnt? Was habt ihr so gelernt und wie wendet ihr es im Beruf an?

Bei mir in der Region gibt es keinen direkten Kurse von der IHK (Karlsruhe). Jetzt habe ich online weitere Anbieter wie wbs, sgd, TLA, iBB etc. gefunden. Wie sind die denn so? Lohnt sich rein digitaler Unterricht? Bereitet man einen dort gut auf die IHK-Prüfung vor? Benötigt man "echten" Unterricht oder geht es auch rein digital? Wie läuft der Unterricht so ab?

Ich habe mir schon etliche Unterlagen zuschicken lassen, vertraue aber mehr auf euch.

Ich möchte die Weiterbildung in Teilzeit machen und habe diesbezüglich Teilzeitkurse gesucht. Jetzt bin ich auch etwas verwirrt da manche Kurse von 990 Stundeneinheiten sprechen, manche von 600. Manche Kurse dauern 2,5 Jahre, manche 2 Jahre, manche 1,5 Jahre und ich verstehe den Unterschied nicht so ganz, wenn es doch die selbe Weiterbildung ist. Habt ihr da Erfahrungen? Auch die Preise variieren von 2.000€ bis 8.000€ - was mich ebenfalls etwas irritiert.

Habt ihr die Kosten denn komplett alleine getragen? Hattet ihr Förderung und wie sah das so bei euch aus?


Sind die Lernskripte immer die selben oder hat jeder Anbieter eigene Skripte?

Tut mir leid für die vielen Fragen - benötige wie gesagt nur ein paar persönliche Eindrücke.
  View user's profile Private Nachricht senden
baumi

Dabei seit: 01.08.2005
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.07.2019 21:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe 2012/2013 den MFW in Vollzeit gemacht und tatsächlich auch schon Jobs (nur) aufgrund dieser Fortbildung bekommen. Nur: Ich hab noch nicht wirklich was von diesem Zusatzwissen brauchen können. Ich hatte damals den Eindruck, dass man als MFW Print eigentlich nur ein besserer Offset-Druck-Kalkulierer ist. Das ganze BWL-Zeug kratzt nur an der Oberfläche (und je nach Schulbildung/-Art ist auch das nix Neues). Das Rechtszeug ändert sich in vielen Bereichen schnell und andere Bereiche braucht man dann halt auch nie. Zusammenarbeit im Betrieb ist wie Kindergeburtstag organisieren... Alles vom Inhalt her kein Hexenwerk. Schau dir mal unbedingt alte Prüfungsfragen an - dann kannste ja abschätzen, ob dir die Inhalte was bringen.

Ich habe Ihn halt unabhängig von meinem Betrieb gemacht - dann ist es schwer das Wissen zu verwenden (und selbstständig machen wollte ich mich bisher auch noch nicht) - anders ist es sicherlich, wenn man quasi von seinem Betrieb zum MFW "geschickt" wird - dann haben die natürlich auch nen Plan, wie du nachher mit deinem neuen Wissen in der Firma eingesetzt werden kannst. Aus meinem Kurs sind die meisten auch nach dem MFW irgendwie nur als MG angestellt.

Ob digital oder im reinen Präsenz-Kurz hängt vom eigenen Lerntyp ab - ich hab die direkte Gruppenarbeit in Schulungsräumen und den direkten Kontakt zu den Dozenten so gewollt. Ich hab auch direkt bei der IHK-Akademie gemacht... da ist der "Weg" zu den Prüfungsstellen/-ausschüssen etc. minimal...

Die Kosten hat mir das Meister-Bafög etwas abgemildert - muss ich halt immer noch zurückzahlen.

Bei uns gabs zwar so vorgefertigte Skripte - aber eigentlich hatte auch jeder Dozent seine eigenen Unterlagen...

Die Stundenanzahl hängt sicher auch von so Sachen ab, ob der AdA da mit enthalten ist, wieviel geübt wird - und wieviel der Anbieter an dir verdienen will... Wenn du es neben der Arbeit machen willst, musst du halt entscheiden, ob du kurz und intensiv machen willst - oder lieber auf längere Zeit verteilt - ich hatte zu der Zeit schon Kinder und war froh, dass ich das in Vollzeit machen konnte - weil Arbeit und Familien und Fachwirt.. no way... (und auf diese Weise hab ich als Kammerbester auch den Bayerischen Meisterpreis bekommen - bringt zwar auch nix, außer fürs Ego und das stinkende Eigenlob *bäh* *bäh* )

Ich würde den MFW auf jeden Fall wieder machen - auch wenn er mir, wie schon geschrieben, nicht so ganz viel gebracht hat bisher...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Medienfachwirt AV Anbieter in Köln
INDUSTRIEMEISTER PRINT vs. MEDIENFACHWIRT PRINT / ONLINE
Medienfachwirt HBZ Münster Erfahrungen
Medienfachwirt - Digital oder Print?
Medienfachwirt: Fachrichtung? (Print/Nonprint)
Medienfachwirt Print - auch für Digital einsetzbar ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.