mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 05.07.2020 05:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Marketing/Mediengestaltung/Personalentw. im Raum HD/KA/MA? vom 18.10.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Marketing/Mediengestaltung/Personalentw. im Raum HD/KA/MA?
Autor Nachricht
Jöschg7
Threadersteller

Dabei seit: 30.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.10.2009 12:11
Titel

Marketing/Mediengestaltung/Personalentw. im Raum HD/KA/MA?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Zusammen,

bin auf der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Marketing/Mediengestaltung.

Zu mir: Habe dieses Jahr meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation im Raum Heidelberg abgeschlossen, Zusatzqualifikation (IHK) Werbeassistentin. Nun bin ich auf der Suche nach einer Weiterbildung (Fachwirt) oder berufsbegleitendem Studium (evtl. Marketing). Ich arbeite täglich mit photoshop und indesign. Wäre schön, wenn ich hier meine Kenntnisse weiter ausbauen könnte, weil mir das doch sehr viel Spaß macht. Auch interessieren mich die Themen Marketing (natürlich) und Personalentwicklung.

Habe schon sämtliche Foren durchgeschaut... aber irgendwie hat es mich nicht weitergebracht. Fernstudium kommt nicht in Frage. Möchte auch nichts, wo ich am Ende nur ein Zertifikat habe, das ich meiner Personalakte beilegen kann. Sollte mich schon auch weiterbringen, wenn ihr versteht was ich meine... *zwinker*

Ich weiß, dass man an der FH Ludwigshafen Marketing berufsbegl. studieren kann und dass es in Mannheim eine Fortbildung zum Medienfachwirt berufsbegl. gibt. Irgendwelche Erfahrungswerte? Sonstige Ideen?

Danke schonmal.
Lieben Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pieter

Dabei seit: 16.01.2007
Ort: Portus
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum kommt ein Fernstudium nicht in Frage?

Ein Kollege von mir studiert etwas BWL-mäßiges (genaueres kann ich noch in Erfahrung bringen) bei einer Fern-Uni in Hamburg, bei erfolgreichem Abschluss bekommt er irgendeinen Bachelor-Titel.

Alternativ gibts die Weiterbildung zum Medienfachwirt über die IHK (ist aber teuer, etwa 4000 Öre...), berufsbegleitend 1 Jahr - hat aber wenig mit Personalführung bzw. Entwicklung zu tun, so weit ich das weiß.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Jöschg7
Threadersteller

Dabei seit: 30.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 28.10.2009 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube ich bin nicht der Typ für ein Fernstudium... Falls es sowas überhaupt gibt. Lächel
Ich glaube ich brauche das in der Gruppe 1-2 mal die Woche im theoretischen Unterricht lernen. Ich denke, dass es so einem auch leichter fällt am Ball zu bleiben... Verstehst du ungefähr was ich meine?

Außerdem habe ich es einfach nicht geschafft mich durch die Menge an Fernstudien-Angeboten zu kämpfen... Ich hätte halt auch gerne einen anerkannten Abschluss, wie z.B. durch die IHK.

Den Medienfachwirt habe ich mir auch schon überlegt... Zumindest wäre da der Ada-Schein (Ausbilder-Eignung) auch schon mit drin... Nächstes Frühjahr ist wieder ein Informationsabend zum Medienfachwirt in Mannheim. Da werd ich wohl hingehen. Aber ich habe mir auch schon Unterlagen von dem letzten Infoabend zuschicken lassen und das hat mich auch nicht wirklich weitergebracht.

Ich glaube, da hilft nur noch Berufsberatung. Grins

Bin aber für weitere Ideen/Anregungen/Erfahrungen immer noch dankbar.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pieter

Dabei seit: 16.01.2007
Ort: Portus
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 14:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, ich persönlich mache gerade eine Weiterbildung zum staatl. gepr. Techniker für Druck- und Medientechnik.
Ist in Teilzeit (man hat 3 Jahre lang freitags und samstags Schule) und wird durch Meisterbafög gefördert.
Der Abschluss ist höher als der Medienfachwirt zu bewerten, kommt fast mit einem FH-Diplom gleich - die Ausbildung kostet aber gerade mal die Hälfte.
Man kann dann bis ins mittlere Management von Medienbetrieben aufsteigen, da Ausbildungs-Schwerpunkte sowohl auf dem technischen als auch auf dem betriebswirtschaftlichen Bereich liegen.

Meine Gedanken dazu waren so: als MG wird man immer Diplom Designern untergeordnet, da kann man machen was man will, natürlich auch auf dem Lohnzettel.
Von Produktionstechnik haben Dipl. Des. aber keine Ahnung, daher gehe ich diesen Weg, eher weg von der Gestaltung, mehr in die Planung, Projektleitung.

Gestalter nehmen sich in Betrieben immer so wichtig - dabei sind wir doch die ersten, die gehen müssen, wenns schlecht läuft... Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden
Jöschg7
Threadersteller

Dabei seit: 30.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.10.2009 12:05
Titel

Erfahrungswerte von Marketingler? Komm.wirt vs. Medienfachw?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für deine Antwort pieter.
Ich glaube nur, dass das für mich nicht passt (staatl. gepr. Techniker für Druck- und Medientechnik). Ich habe ja eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gemacht. Ich glaube, dass mir hierfür dann doch die Vorkenntnisse im Bereich Mediengestaltung fehlen. Oder? Kann das schwer einschätzen.

Ich möchte ja eigentlich sowohl im Bereich Marketing als auch Mediengestaltung was machen - so ein Mix quasi.
Was sind denn so die für und wider beim Medienfachwirt im Gegensatz zum Kommunkationswirt?

Auf Nachfrage im Mannheim wegen dem Medienfachwirt, meinten Sie dass man als "Werbekauffrau" 100%ig für diese Weiterbildung in Frage kommt. Gibt es da von Seiten Marketingler irgendwelche Erfahrungswerte? Wie schwer war das ohne Mediengestalter-Ausbildung?

Lieben Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pieter

Dabei seit: 16.01.2007
Ort: Portus
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 12:47
Titel

Re: Erfahrungswerte von Marketingler? Komm.wirt vs. Medienfa

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jöschg7 hat geschrieben:
Danke für deine Antwort pieter.
Ich glaube nur, dass das für mich nicht passt (staatl. gepr. Techniker für Druck- und Medientechnik). Ich habe ja eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gemacht. Ich glaube, dass mir hierfür dann doch die Vorkenntnisse im Bereich Mediengestaltung fehlen. Oder? Kann das schwer einschätzen.

Stimmt, ich vergaß. Man muss natürlich sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Drucktechniken und Vorstufe haben bzw. die Kenntnisse werden dann noch erweitert.

Jöschg7 hat geschrieben:

Was sind denn so die für und wider beim Medienfachwirt im Gegensatz zum Kommunkationswirt?

Wider beogen auf mich: für mich wars ganz klar der Preis für die Ausbildung und dass die nicht Bafög gefördert ist (kann mich da aber auch täuschen). Karrieremäßig kommt man auch nicht so weit, wie als Techniker, weil zu wenig BWL- und Personalführung gelehrt wird.
Jöschg7 hat geschrieben:

Auf Nachfrage im Mannheim wegen dem Medienfachwirt, meinten Sie dass man als "Werbekauffrau" 100%ig für diese Weiterbildung in Frage kommt. Gibt es da von Seiten Marketingler irgendwelche Erfahrungswerte? Wie schwer war das ohne Mediengestalter-Ausbildung?

Lieben Gruß


An Deiner Stelle würde ich ein BWL-Fernstudium mit Bachelor-Abschluss machen, oder ein Abendstudium an einer Uni in deiner Umgebung, da hast du karrieremäßig am meisten von.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen elev8 workshop - Studiobau: Wie kommt der Raum in den Raum?
Converter Mediengestaltung
assessmentcenter mediengestaltung
Mediengestaltung oder Wehrdienst?
Techniker für Mediengestaltung!?
Mediengestaltung vs. Medienwirtschaft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.