mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 22.10.2018 15:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Lohnt sich eine Weiterbildung im Bereich PHP? vom 07.10.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Lohnt sich eine Weiterbildung im Bereich PHP?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Torben33
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 07.10.2014 22:48
Titel

Lohnt sich eine Weiterbildung im Bereich PHP?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Community,

ich hatte das folgende Anliegen. Ich bin studierter Informatiker und beabsichtige eine Weiterbildung im Bereich PHP zu machen.

Nun bin seit einigen Jahren schon als Webentwickler tätig und habe eine eigene Agentur. Hier die Homepage: http://www.webvana.eu

Nun ist die Webentwicklung nun wahrlich kein Hexenwerk. Außerdem kann heute jede Voll-Assel mit einem CMS eine Website gestalten. Zumal immer mehr Software existiert, die die Arbeit deutlich erleichtert.

Lohnt sich ein derartiger Berufsweg überhaupt noch? Oder sollte ich lieber mehr in die Tiefe gehen und in einem Bereich wie z.B. der Maschinenbauinformatik arbeiten.

Zumindest würde das nicht jeder können.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2014 00:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde es schon etwas merkwürdig, dass du als "studierter Informatiker" das Erlernen einer der am weitesten verbreiteten objektorientierten Programmiersparache quasi in Frage stellst.

Wenn du schon "Hintergrund" hast - ich nehme an, in so einem Studium ist z.B. Java obligatorisch - dann sollte dir auch PHP nicht schwer fallen. Grob vereinfacht sage ich bei Diskussionen um die "richtige" Programmiersprache immer " ... das Programmieren ansich muss man können und verstehen, die konkrete Sprache ist dabei relativ unwichtig. Ob nun am Zeilenende ein Semikolon steht oder die Klammern rund oder eckig sind ... pfffff ... ".

Aber generell hast du recht, man muss nicht, wenn man nicht gerade ein absolutes Ausnahmetalent ist, unbedingt sein Glück in einem Bereich versuchen, in dem das 100.000 andere auch versuchen. ICH bin immer gut damit gefahren, mir Nischen zu suchen, quasi als unkonventioneller Problemlöser aufzutreten, wo andere mit Standardlösungen scheitern. Es gibt endlos Probleme, die die "Etablierten" einfach nicht auf dem Schirm haben und trotzdem dringend einer Lösung harren ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Zim

Dabei seit: 05.12.2006
Ort: Earth Rocks
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2014 00:52
Titel

Re: Lohnt sich eine Weiterbildung im Bereich PHP?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Torben33 hat geschrieben:


Nun bin seit einigen Jahren schon als Webentwickler tätig und habe eine eigene Agentur. Hier die Homepage: http://www.webvana.eu

Nun ist die Webentwicklung nun wahrlich kein Hexenwerk. Außerdem kann heute jede Voll-Assel mit einem CMS eine Website gestalten. Zumal immer mehr Software existiert, die die Arbeit deutlich erleichtert.
.


Hallo Torben,

Mal ein paar deutliche aber nicht böse gemeinte Worte.
Du redest hier von der Einfachheit von Webentwicklung und zeigst hier deine Firmenwebsite. Leider hast du selbst, auch nach "einigen Jahren Erfahrung" nicht den Unterschied zwischen Qualität und Schrott erkannt. Deine Seite zeigt das du weder von Gestaltung, Texten und vielen der Dinge die du da bewirbst den Hauch einer Ahnung hast. Ganz ehrlich habe ich lange keinen so lieblos zusammengeklickten Kram gesehen.

Würdest du dich ernsthaft mit Webentwicklung beschäftigen hättest du festgestellt das hinter den Dingen noch mehr steckt. Wenn du das nicht erkennst hilft dir auch kein php mehr.
  View user's profile Private Nachricht senden
remote

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: /var/www/
Alter: 104
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2014 01:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klingt nicht so, als hättest Du Spass an Dingen wie Web-Backend.
Hat eine solche Spezialisierung Zukunft? Definitiv ... das Internet wird so schnell nicht verschwinden und gute Entwickler werden, unabhängig von der Sprache, überall gesucht. Nur weil Hinz und Kunz an Wordpress rumfrickeln können, taugen sie noch lange nicht für die Arbeit an komplexeren Systemen. Ich behaupte mal, dass dein Begriff dessen was "Webentwicklung" ist, sich ein klein wenig erweitern würde, wenn Du dich mal intensiver mit Frameworks wie Symfony2 oder ZF2 beschäftigst.


Zuletzt bearbeitet von remote am Mi 08.10.2014 01:32, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2014 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Deine Navi überlappt sich wenn man das Browser-Fenster maximiert (IE und Firefox).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Torben33
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 09.10.2014 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

na jaa ... die Seite ist noch nicht ganz fertig. Ich habe die Seite auch schon ein wenig weiterentwickelt. Den Code habe ich in 15 Minuten schnell niedergetippt. Das PHP-Formular ist noch nicht ganz valide. Die mobile Version muss auch noch verbessert werden und die Texte sollten auch noch einmal neu geschrieben werden. Darum kümmere ich mich noch.

Ich habe gehört, dass Apple bald eine Software für Webentwicklung herausbringt, die die Webentwicklung deutlich vereinfachen soll. Ich schätze mal, dass es noch etwa 5-10 Jahre dauert, bis man für normale Webseiten keine Entwickler mehr braucht. Dann reicht ein Praktikant oder Azubi um eine vernünftige Seite zu machen.

Es ist wirklich nicht böse gemeint. Ich habe vor etwa 3 Wochen mit einem Unternehmensberater gesprochen. der möchte jetzt auch Webseiten entwickeln, obwohl dieser noch nie einen Code in seinem Leben gesehen hat.

Sicher hat man als PHP- oder Javaentwickler momentan gute Jobchancen. Ob das in 10 Jahren noch so stelle ich zumindest in Frage. Ich denke auch, dass eine Nische besser wäre.

Vielleicht macht eine Spezialisierung zum Javascript-Entwickler Sinn. Ich glaube, dass sich noch nicht so viele darauf spezialisiert haben.

Oder vielleicht sollte ich Projektmanager oder Unternehmensberater werden. Dann bekomme ich fürs Nichtstun und -können ein fettes Gehalt.


Zuletzt bearbeitet von Torben33 am Do 09.10.2014 11:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 09.10.2014 11:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Torben33 hat geschrieben:

Vielleicht macht eine Spezialisierung zum Javascript-Entwickler Sinn. Oder vielleicht sollte ich Projektmanager oder Unternehmensberater werden. Dann bekomme ich fürs Nichtstun und -können ein fettes Gehalt.


Wenn es darum geht; mach irgendwas büroartiges für die Stadt. Stinkendlangweilig aber super bezahlung und überfordert ist davon meistens auch niemand. Und wenn du Beamter wirst hast du auch keine Jobsorgen mehr in deinem Leben. Allerdings muss man da meist wärend einer Ausbildung viel auswendig lernen, aber sonst * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Torben33
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 09.10.2014 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es geht mir nicht nur ums Geld.

Ein lebenlang vor dem Computer zu sitzen ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Jobs wie Projektmanager oder Unternehmensberater sind Nichts für mich, da ich meine Ellbogen nicht gerne einsetze. Ehrlich gesagt habe ich eine gewisse Abneigung gegen diese Berufsgruppen. Wegen solchen Spinnern macht Arbeit heute keinen Spaß mehr.

Na ja sollen Sie mal machen. Wenn Sie 50 sind und von Ihren Frauen verlassen wurden und Ihre Kinder vernachlässigt haben, dann werden Sie merken wie armselig Sie sind. Es gibt weit Wichtigeres im Leben. Das ist mir schon heute in meinem jungen Alter bewußt.

Ein Job beim Staat hört sich gut an. Wäre auf jeden Fall eine gute Option. Vielleicht haben diese ja auch was Spannendes.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Weiterbildung - Medienfachwirt... lohnt es sich???
Abi, Ausbildung, Weiterbildung... lohnt das heutzutage noch?
Weiterbildung/Kurse im Bereich MG
Weiterbildung im Print-Bereich
Weiterbildung im kreativen Bereich
Weiterbildung im Bereich Grafikdesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.