mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 23.05.2018 20:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fachabitur in gestaltung? vom 29.10.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> fachabitur in gestaltung?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
claysix
Threadersteller

Dabei seit: 29.10.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 29.10.2009 14:36
Titel

fachabitur in gestaltung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich möchte zum nächsten Jahr ein Fachabitur in richtung Medien und Gestaltung machen.
Nun gibt es bei mir ein Schule in der nähe die bieten an Fachabitur in Gestaltung.
Da muss man 1 Jahr Praktika und 1 Jahr Schule machen.
Nun ist mein Frage ist die fachrichtung Gestaltung, geht das so mehr in richtung
zeichnen und malen oder gibt es dort auch Fotografie Video usw.
denn ich interessiere mich mehr für Fotografie.
Es gibt dort bald eine Woche der offenen tür da will ich hiin und mal nachfragen, wollt mich aber schon vorher ein wenig darüber informieren.
Vll. kann mir auch jemand kurz erzählen was man da so macht, vor allem im 2 Jahr wo man die ganze zeit in der Schule ist.


Zuletzt bearbeitet von claysix am Do 29.10.2009 14:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 14:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gestalltung? Hat das was mit Kühen zu tun? * Such, Fiffi, such! *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Easy365

Dabei seit: 15.08.2006
Ort: A40
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 16:12
Titel

Re: fachabitur in gestaltung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

claysix hat geschrieben:
Hallo,
ich möchte zum nächsten Jahr ein Fachabitur in richtung Medien und Gestaltung machen.
Nun gibt es bei mir ein Schule in der nähe die bieten an Fachabitur in Gestaltung.
Da muss man 1 Jahr Praktika und 1 Jahr Schule machen.
Nun ist mein Frage ist die fachrichtung Gestaltung, geht das so mehr in richtung
zeichnen und malen oder gibt es dort auch Fotografie Video usw.


Deine erste Adresse könnte eine Fachhochschule Deiner Wahl sein; dort anfragen, ob dort die Fachgebundene Hochschulreife der betreffenden Schule anerkannt wird. Die Zulassung kann man in der Regel durch eine Mappe (mit Zeichnungen, Grafiken, Fotos o.ä.) erlangen, sowie durch eine bestandene Aufnahmeprüfung (so ein bis zwei Tage).
An meiner Fachhochschule wurden sehr unterschiedliche Studienrichtungen angeboten: Fotografie, Grafik Design, Produktdesign, Mode-Design etc.
Gerade bei der Fotografie gibt es auch unterschiedliche Richtungen: Inszenierte bzw. Kunstfotografie oder die Reportagefotografie.
Wenn Du Foto studieren möchtest, solltest Du entsprechend in Deine "Mappe" auch ausschließlich Fotos reinlegen. Weitere Infos können bestimmt die Foto-Mädels und Jungs bei Precore geben.


Zuletzt bearbeitet von Easy365 am Do 29.10.2009 16:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Colorblind

Dabei seit: 11.10.2007
Ort: hoher Norden
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.10.2009 16:56
Titel

Re: fachabitur in gestaltung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Easy365 hat geschrieben:
claysix hat geschrieben:
Hallo,
ich möchte zum nächsten Jahr ein Fachabitur in richtung Medien und Gestaltung machen.
Nun gibt es bei mir ein Schule in der nähe die bieten an Fachabitur in Gestaltung.
Da muss man 1 Jahr Praktika und 1 Jahr Schule machen.
Nun ist mein Frage ist die fachrichtung Gestaltung, geht das so mehr in richtung
zeichnen und malen oder gibt es dort auch Fotografie Video usw.


Deine erste Adresse könnte eine Fachhochschule Deiner Wahl sein; dort anfragen, ob dort die Fachgebundene Hochschulreife der betreffenden Schule anerkannt wird. Die Zulassung kann man in der Regel durch eine Mappe (mit Zeichnungen, Grafiken, Fotos o.ä.) erlangen, sowie durch eine bestandene Aufnahmeprüfung (so ein bis zwei Tage).
An meiner Fachhochschule wurden sehr unterschiedliche Studienrichtungen angeboten: Fotografie, Grafik Design, Produktdesign, Mode-Design etc.
Gerade bei der Fotografie gibt es auch unterschiedliche Richtungen: Inszenierte bzw. Kunstfotografie oder die Reportagefotografie.
Wenn Du Foto studieren möchtest, solltest Du entsprechend in Deine "Mappe" auch ausschließlich Fotos reinlegen. Weitere Infos können bestimmt die Foto-Mädels und Jungs bei Precore geben.


*Huch* irgendwie hast du da was falsch verstanden


Kommt sicherlich auf die Schule an, die das macht. Bei mir kannst du Fotografie knicken, da ist nur zeichnen und ähnliches angesagt. Was ich jetzt aber auch nicht so schlimm finde, größtenteils gehts dabei halt um Konzeption, Logos, etwas Produktdesign usw. was meistens analog mit der Hand und nicht am PC gemacht wird (digitale gestaltung gibts aber auch als Fach *zwinker*). Das kommt aber eher alles in der 12 dran. In der 11 ist der pure zeichnerische Teil dann doch größer.
  View user's profile Private Nachricht senden
killian

Dabei seit: 15.10.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab dieses jahr die fos gestaltung abgeschlossen und bin mehr als enttäuscht von dem ganzen verein. ich selbst gehe in richtung computer grafik und habe mir selbst um längen mehr beibringen können als diese wichte. es wurden fachspezifische dinge wie optik, farb- und formlehre angesprochen und bis zum erbrechen wiederholt, wir haben mit buntstiften ein paar verpackungsdesigns gemalt und uns über logoentwicklung und typografie unterhalten, kunstgeschichte war dabei mit das intressanteste, aber absolut nicht umfassend genug. im zweiten jahr hatten wir ne runde konstruktives zeichnen, wobei der lehrer uns eigentlich nur beobachtet hat, statt was beizubringen. aber bevor ich zu persönlich werde... was dich eigentlich intressiert, und mich wunderts revue passierend auch sehr: fotografie kam überhaupt nicht vor * Ich geb auf... * nichtmal die funktionsweise einer kamera. oder ich war da krank°°

also meiner meinung nach bekommst du da nicht mehr als die berechtigung zur FH. die basics lernst du mit nem "abc der mediengestaltung" in nichtmal de3r hälfte der zeit. mir war die schule ein dicker klotz am bein... das jahrespraktikum war dabei das beste, aber das geht auch ohne schule. für mich war der weg definitiv nicht das ziel..
  View user's profile Private Nachricht senden
Easy365

Dabei seit: 15.08.2006
Ort: A40
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 17:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht hast Du recht Au weia! (bin heute irgendwie nicht richtig aufmerksam, mmmh.) ich hatte nur schon n schritt weiter gedacht. Nach der Fachhochschulreife kommt für mich sinnigerweise das Studium.
Die Ausbildung an der Fachoberschule ist ja eh noch recht breit gefächert (zumindest nach Erzählungen aus dem Freundeskreis). Da macht man dann ja noch so allgemeinbildende Kurse wie Mathe, Deutsch und Englisch. Wenn man mag, kann man sich ja schon auf ein kommendes Studium vorbereiten.
Obs da eine "spezialisierte" mit Fotografie gibt, kein Ahnung. Ich glaubs bald nicht. Vielleicht hast Du Glück, und einer der Lehrer hat da seinen Schwerpunkt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Colorblind

Dabei seit: 11.10.2007
Ort: hoher Norden
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.10.2009 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

killian hat geschrieben:
hab dieses jahr die fos gestaltung abgeschlossen und bin mehr als enttäuscht von dem ganzen verein. ich selbst gehe in richtung computer grafik und habe mir selbst um längen mehr beibringen können als diese wichte. es wurden fachspezifische dinge wie optik, farb- und formlehre angesprochen und bis zum erbrechen wiederholt, wir haben mit buntstiften ein paar verpackungsdesigns gemalt und uns über logoentwicklung und typografie unterhalten, kunstgeschichte war dabei mit das intressanteste, aber absolut nicht umfassend genug. im zweiten jahr hatten wir ne runde konstruktives zeichnen, wobei der lehrer uns eigentlich nur beobachtet hat, statt was beizubringen. aber bevor ich zu persönlich werde... was dich eigentlich intressiert, und mich wunderts revue passierend auch sehr: fotografie kam überhaupt nicht vor * Ich geb auf... * nichtmal die funktionsweise einer kamera. oder ich war da krank°°

also meiner meinung nach bekommst du da nicht mehr als die berechtigung zur FH. die basics lernst du mit nem "abc der mediengestaltung" in nichtmal de3r hälfte der zeit. mir war die schule ein dicker klotz am bein... das jahrespraktikum war dabei das beste, aber das geht auch ohne schule. für mich war der weg definitiv nicht das ziel..


das stimmt wohl dass man sich das alles im Grunde selbst beibringen kann. Aber wenn man halt blutiger Anfänger ist und vorher nicht viel damit zu tun hatte, ist das wohl doch gut so wie das da gemacht wird. Das ist nun mal fast unmöglich es jedem gerecht zu machen. Wenn du das meiste schon kannst und bloß die Fachhochschulreife haben willst, musst du da durch. Ansonsten bietet sich ja der GTA dafür an etwas mehr zu machen. Da sollte auf jeden Fall Fotografie und so dabei sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Haze

Dabei seit: 23.09.2004
Ort: Hamburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.10.2009 18:38
Titel

Re: fachabitur in gestaltung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Colorblind hat geschrieben:
Easy365 hat geschrieben:
claysix hat geschrieben:
Hallo,
ich möchte zum nächsten Jahr ein Fachabitur in richtung Medien und Gestaltung machen.
Nun gibt es bei mir ein Schule in der nähe die bieten an Fachabitur in Gestaltung.
Da muss man 1 Jahr Praktika und 1 Jahr Schule machen.
Nun ist mein Frage ist die fachrichtung Gestaltung, geht das so mehr in richtung
zeichnen und malen oder gibt es dort auch Fotografie Video usw.


Deine erste Adresse könnte eine Fachhochschule Deiner Wahl sein; dort anfragen, ob dort die Fachgebundene Hochschulreife der betreffenden Schule anerkannt wird. Die Zulassung kann man in der Regel durch eine Mappe (mit Zeichnungen, Grafiken, Fotos o.ä.) erlangen, sowie durch eine bestandene Aufnahmeprüfung (so ein bis zwei Tage).
An meiner Fachhochschule wurden sehr unterschiedliche Studienrichtungen angeboten: Fotografie, Grafik Design, Produktdesign, Mode-Design etc.
Gerade bei der Fotografie gibt es auch unterschiedliche Richtungen: Inszenierte bzw. Kunstfotografie oder die Reportagefotografie.
Wenn Du Foto studieren möchtest, solltest Du entsprechend in Deine "Mappe" auch ausschließlich Fotos reinlegen. Weitere Infos können bestimmt die Foto-Mädels und Jungs bei Precore geben.


*Huch* irgendwie hast du da was falsch verstanden


Kommt sicherlich auf die Schule an, die das macht. Bei mir kannst du Fotografie knicken, da ist nur zeichnen und ähnliches angesagt. Was ich jetzt aber auch nicht so schlimm finde, größtenteils gehts dabei halt um Konzeption, Logos, etwas Produktdesign usw. was meistens analog mit der Hand und nicht am PC gemacht wird (digitale gestaltung gibts aber auch als Fach *zwinker*). Das kommt aber eher alles in der 12 dran. In der 11 ist der pure zeichnerische Teil dann doch größer.


max born recklinghausen oder fritz henßler dortmund ?


Zuletzt bearbeitet von Haze am Do 29.10.2009 18:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Fachabitur Gestaltung oder lieber GTA + Fachabitur?
Fachabitur Gestaltung
Fachabitur für Gestaltung in Berlin
Fachabitur gestaltung Berlin
fachabitur in der fachrichtung gestaltung - aber wo?
Fachabitur in Gestaltung. Wo gibt es schulen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.