mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 11.07.2020 02:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Als Print-Mediengest. in den Web-Bereich wechseln Wie? vom 12.02.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Als Print-Mediengest. in den Web-Bereich wechseln Wie?
Autor Nachricht
Macht ein Fachinformatiker Ausbildung (Anwendungsentwickl.) in einem E-Commerce Unternehmen nach einer Mediengestalter Ausbildung Sinn, wenn man als Print-Mediengestalter in den Web-Bereich wechseln möchte?
Ja, Kann schon Sinn machen, wenn man als Print-Mediengest. in den Web-Bereich wechseln möchte.
100%
 100%  [ 4 ]
Nein, Mach gar keinen Sinn
0%
 0%  [ 0 ]
Gibt bessere Möglichkeiten als Print-Mediengestalter in den Web-Bereich zu wechseln
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 4

typo99
Threadersteller

Dabei seit: 16.06.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 12.02.2015 16:10
Titel

Als Print-Mediengest. in den Web-Bereich wechseln Wie?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

bin zurzeit ziemlich ratlos was ich machen soll. Ich habe eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print - Fachrichtung Gestaltung und Technik gemacht und habe während der Ausbildung in der Druckvorstufe gearbeitet, war also reiner Print-Mediengestalter. Leider muss ich nun langsam aber sicher feststellen, dass mir die Aufgaben dort zu eintönig werden und keine Spaß mehr machen.

Jetzt habe ich überlegt von Print zu Digital zu wechseln. Und habe mich auch schon mit Webdesign (HTML, CSS, Javascript, PHP, Bootstrap...) beschäftigt. Allerdings besitze ich hier nur sehr Grundlegende Kenntnisse, was das direkte bewerben als Mediengestalter im Digitalen Bereich bzw. Web-Bereich als Berufseinsteiger/Print-Mediengestalter sehr schwer für mich macht. Die Leute, die während der Ausbildung als Mediengestalter im Web-Bereich gearbeitet haben, haben hier glaube ich erheblich mehr Kenntnisse in diesem Bereich als ich.

Jetzt habe ich darüber nachgedacht eine Ausbildung als Fachinformatiker bei einem E-Commerce Unternehmen dran zu hängen so als eine Art Weiterbildung. Dies ist ja eingentlich auch ein verwandter Ausbildungsberuf. Allerdings bin ich mir unsicher, ob der Beruf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung mir zu tief in die Materie/bzw. Programmierung geht und mich wirklich weiter bringt.

Was würdet ihr sagen, macht eine Fachinformatiker Ausbildung (für Anwendungsentwicklung) in einem E-Commerce Unternehmen nach einer Mediengestalter Ausbildung Sinn? Welche andere Möglichkeiten gibt es noch wenn ich als Print-Mediengestalter in den Web-Bereich wechseln möchte? Was gibt es für Weiterbildungsmöglichkeiten?
  View user's profile Private Nachricht senden
lefoff

Dabei seit: 27.09.2006
Ort: KL
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.02.2015 10:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Internet ist voll von Tutorials, eBooks, Artikeln, sogar ganze Schulungsseiten zum Thema Web. Mach deinen Job weiter und häng dich abends und am Wochenende an das Thema. Sicher kann hier auch jemand das ein oder andere Buch empfehlen.

Es gibt wenige Themengebiete, in die man sich mithilfe des Webs so gut einarbeiten kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
jilalleinzuhaus

Dabei seit: 26.01.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 13.02.2015 11:55
Titel

Learning by doing

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin auch der Meinung, dass es keine komplette Ausbildung braucht um in den Online-Bereich zu wechseln. Ich hab den umgekehrten Weg gemacht und meine Ausbildung in einer Web-Agentur zu Ende gebracht ohne auch nur einmal eine Visitenkarte zu gestalten. Heute (nach 10 Jahren) kann ich von allem etwas - einfach, weil ich es ausprobiert habe und mir die Grundlagen der Ausbildung geholfen haben.

Mach lieber erstmal ein Praktikum - anstelle dich für eine Ausbildung zu bewerben. Ein Krack wirst du nur, wenn du viel Zeit damit verbringst dir Lösungen für deine Aufgaben zu suchen.

Online Mediengestalter unterscheiden sich aber auch noch mal - manche machen nur Design-Vorlagen in Photoshop und geben Sie an die Programmierer weiter. Andere machen nur die Umsetzung in HTML und CSS. In großen Firmen gibt es für jedes Aufgabengebiet eine andere Person. Jeder nach seinem Spezialgebiet.
  View user's profile Private Nachricht senden
memento

Dabei seit: 29.04.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 16.02.2015 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also "Sinn" macht das ganze Leben schon mal nicht...
Es ist nicht so als ob alle Mediengestalter die von Anfang an Digital gelernt haben die totalen Cracks sind.
Ich zum Beispiel habe meine Ausbildung auch mir Digitalem Schwerpunkt gemacht, aber das heißt ja auch nicht, dass ich dir jetzt mal eben n ganzen Onleshop hochziehen kann oder so.

Ich glaube wenn du dich dafür interessierst und da was lernen willst und auch schon was kannst, dann mach das einfach.
Ich verstehe nicht ganz ob du dich jetzt auf eine neue Stelle bewerben willst als Digitalo, aber wenn du Momentan n Job hast, dann bilde dich privat weiter. Ganz ehrlich, in der Firma hab ich auch nicht das meiste gelernt, vieles im Digitalen Bereich ist einfach auf den Hintern setzen, ausprobieren, auf die Nase fallen und weitertüffteln.

Ich verstehe warum du denkst, dass du verhältnissmäßig wenig kannst, weil es einfach immer Leute gibt die mehr können und das Internet einfach ein Ort ist wo besonders diese Leute sich tummeln. Und egal wie viel du lernst, es wird immer welche geben die es besser können. Das ist so und damit muss man sich abfinden. Wenn du dich irgendwo bewirbst sei einfach ehrlich - nicht viele Firmen brauchen hardcore-Entwickler-cracks. Oft ist es ja so, dass einfach jemand gesucht wird der einen bestehenden Onlineshop pfelgt, Landingpages mit html und css zusammenbaut und anpasst, und und und...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
remote

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: /var/www/
Alter: 106
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.02.2015 13:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
How to learn code as a designer:

1. Write some code
2. Repeat step 1
  View user's profile Private Nachricht senden
memento

Dabei seit: 29.04.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 23.02.2015 21:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, hatte vorhin was vom Verband Druck und Medien gefunden. Ich selbst war dort auch schon und habe da wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht. vielleicht wäre dieses Angebot ja was für dich...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 24.02.2015 10:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn man 8.000 Euro investieren will... für immerhin 28 Tage Unterricht. * Nee, nee, nee *
 
typo99
Threadersteller

Dabei seit: 16.06.2012
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 05.03.2015 22:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank schon mal für eure zahlreichen Antworten * Applaus, Applaus *
Hat mir auf jeden einen guten Denkanstoß gegeben! Werde mich wohl jetzt erst einmal im Selbststudium privat weiterbilden sowie mich weiter in die Materie einarbeiten und dann mal weiterschauen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Weiterbildung z. Mediengest. (Mediendesign/Print) für GTA´s
Von Print zu Non Print während der Ausbildung wechseln?
von non-print zu print wechseln im 2. jahr?
Ausbildung im Print-Bereich
Weiterbildung im Print-Bereich
praktikum / trainee program im bereich web-entwicklung (m/w)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.