mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20.09.2017 04:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MGI - Rezeptbuch vom 16.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> MGI - Rezeptbuch
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22, 23, 24, 25, 26 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
Autor Nachricht
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.08.2005 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaashtooooooooooooooooooon, hier ghets ums kochen!!!! du burger-nase. * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
johnny love

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: Los Angeles, CA
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 16:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

noch schnell eine leckre avocadocreme für die nachos.......

1 avocado
1/2 zitrone
salz
pfeffer
zwiebel (die roten....)
eiertomate (auch rote...)


avocado aushüllen, halbe zitrone reinpressen, salz und pfeffer hinzu (relativ viel, muss abgeschmeckt werden, daher keine genaue angabe...), die tomate vom flüssig kernigen innenteil trennen (also nur das fruchtfleisch quasi) und hinzugeben, das ganze dann mit nem stabmixer mixen und nun 1/4 zwiebel kleinhacken (oder mehr, wie man es mag) und mit reingeben, nochmal schnell die zweibel gut einrühren und genießen.

je nach größe der avocado werden die zutaten natürlich angepasst
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.08.2005 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AshtonEvergreen hat geschrieben:
Ansonsten Big Kahuna Burger... die machen wirklich leckere, leckere Burger.


*Thumbs up!*

http://www.bigkahunaburger.com/
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 100
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 17:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mahzell hat geschrieben:
AshtonEvergreen hat geschrieben:
Ansonsten Big Kahuna Burger... die machen wirklich leckere, leckere Burger.


*Thumbs up!*

http://www.bigkahunaburger.com/


*Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nun gut, da ich ich gestern nix besseres zu tun hatte hab ich mal wieder was gebrutzelt. und zwar chili-cheese Meatballs und Zuchini-Puffer mit einer kalten Tomaten-Creme-Fraiche Soße.

Und das geht so (Ich hab keine Ahnung wieviel ich von was genommen hab, mit Mengenangaben tu ich mich schwer)

500g Hackfleisch (IMHO schmeckt Rinderhack am Besten)
1 trockenes Brötchen ( 10 min in Wasser eingeweicht, ausgedrückt)
1-2 Beutel geriebenen Käse
1 Ei
bißchen Tomatenmark
Pfeffer, Salz, scharfen Paprika, Petersilie, Majoran, Kreuzkümmel, Knoblauch
3-4 Chilischoten ganz ganz fein gehackt
2-3 Zwiebeln feingehackt
Semmelbrösel

Aus dem ganzen Zeug einen geschmeidigen Teig machen und kleine Bällchen formen, die dann in heißem Öl Knusprig ausbacken.


3-4 Zuchini
5-6 Kartoffeln
2 Eier
Mehl
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Zuchini und Kartoffeln schälen und fein reiben, mit den anderen Zutaten vemengen und immer 2-3 Löffel der Masse in heißem Öl glattstreichen und knuprig ausbacken.


2 Dosen gestückelte Tomaten oder eben 5-6 agezogene große tomaten häuten und kleinschneiden mit
1 Becher Kräuter Creme Fraiche vom penny zusammen verrühren und mit Limmettensaft, pfeffer und Salz abschmecken.

Die Hackbällchen udn Puffer kann amn aauch kalt essen und dippen. Aber warm und knusprig sind die puffer definitiv besser.

Foto hab ich leider keins ist alles schon alle. Mach ich aber bestimmt nochmal.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shakadi
Griller Killer

Dabei seit: 21.12.2003
Ort: SHA
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 19:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alaskaseelachsfilet mit Limetten-Rosmarin-Marinade und
Kartoffelsalat

Für ca. 3-4 Personen

Seelachsfilet mit Limetten Rosmarin-Marinade
- 500g entgrätetes (Alaska)Seelachsfilet (frisch)
- etwas Rosmarin gemahlen
- etwas Basilikum gerebelt
- etwas Salz
- etwas Pfeffer
- Eine Limette (ungespritzt)

Zubereitung
Das Seelachsfilet waschen und zurecht schneiden. Die Limette etwas "rollen" dann vorsichtig über einem geeigneten Gefäß auspressen. Das Seelachfilet vorsichtig damit beträufeln und mit etwas Salz und Rosmarin bestreuen. Das ganze min. eine Stunde einwirken lassen.
Das Seelachsfilet abtupfen und vorsichtig mit den restlichen Gewürzen bestreuen und fünf bis acht Minuten mit wenig fett ausbacken. Je nach Gusto können die Seelachsfilets auch davor paniert werden. Schmecjt aber ohne Panade besser.

Kartoffelsalat
- ca. sechs bis sieben mittelgroße festkochende Kartoffeln
- eine große Zwiebel
- zwei bis drei Esslöffel Öl
- vier bis fünf Esslöffel Essig
- ein bis zwei Esslöffel Senf (mittelscharf)
- einen halben Becher saure Sahne
- etwas Pfeffer
- etwas Dill (spitzen)
- etwas Kräutersalz
- etwas in heißem Wasser aufgelöste (Instant)Gemüsebrühe

Zubereitung
Die Kartoffeln kochen, bis zur "Anfasstemperatur" abkühlen lassen, schälen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln fein hacken und zu den geschälten Kartoffeln geben, Die restlichen Zutaten in einem Extragefäß verrühren und über die vorbereiteten Kartoffeln und Zwiebeln gießen. Das Ganze gut durchmischen und ca. 1 1/2 - 2 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen.

Seelachsfilet und Kartoffelsalat auf einem Teller anrichten, mit Limettenscheiben und je nach Gusto etwas Remoulade garnieren.

Tipp
Gut dazu passt auch ein grüner Salat.


// btw. da könnt mal wieder jemand aufräumen Lächel


Zuletzt bearbeitet von shakadi am Mo 01.08.2005 20:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 30.08.2005 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gibt Nachtisch
für jemand nettes hier.

Karthäuser Klöße.
(so hab ich sie gemacht. Wahrscheinlich gibts noch tausen Varianten)

man nehme ein etwas lteres Weißbrot am Stück und hobelt die Rinde ab. Nicht wegwerfen.

Aus dem Weißbrotklotz schneidet man Fischstäbchengroße Stücke raus und legt die in
einer Suppe aus Milch, Vanillizucker und Sahne.

In der Zwischenzeit zerbröselt man die Rinde des Weißbrotes ganz klein.

Hol die "Fischstäbchen" aus der Suppe und wringe sie leicht aus und paniere sie mit den Weißbrotbröseln.

Danach backst du die Dinger in eine Pfanne bis sie leicht bräunlich sind.

Holst sie aus der Pfanne und rolst sie durch eine Mischung aus Zimt und Zucker. (oder wozu du gerade Lust hast)
Sehr lecker schmecken die Dinger mit Eis und frischen Früchten!!!
Fertig.


Solltest du darauf keinen Bock haben, kannst du auch echte Fischstäbchen braten und diese essen.


Übrigens ist das ganze ein "Arme-Leute-Essen" gewesen!
 
bengt
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 30.08.2005 16:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Es gibt Nachtisch
für jemand nettes hier.

Karthäuser Klöße.
(so hab ich sie gemacht. Wahrscheinlich gibts noch tausen Varianten)

man nehme ein etwas lteres Weißbrot am Stück und hobelt die Rinde ab. Nicht wegwerfen.

Aus dem Weißbrotklotz schneidet man Fischstäbchengroße Stücke raus und legt die in
einer Suppe aus Milch, Vanillizucker und Sahne.

In der Zwischenzeit zerbröselt man die Rinde des Weißbrotes ganz klein.

Hol die "Fischstäbchen" aus der Suppe und wringe sie leicht aus und paniere sie mit den Weißbrotbröseln.

Danach backst du die Dinger in eine Pfanne bis sie leicht bräunlich sind.

Holst sie aus der Pfanne und rolst sie durch eine Mischung aus Zimt und Zucker. (oder wozu du gerade Lust hast)
Sehr lecker schmecken die Dinger mit Eis und frischen Früchten!!!
Fertig.


Solltest du darauf keinen Bock haben, kannst du auch echte Fischstäbchen braten und diese essen.


Übrigens ist das ganze ein "Arme-Leute-Essen" gewesen!

In welchem Verhältnis muss ich denn die Milch mit dem Zucker und der Sahne mischen? Hast du da ein paar Angaben? Hört sich lecker an * Mmmh, lecker... *
 
 
Ähnliche Themen Assoziale im MGi - Chatroom (Betrifft auch MGi Team!)
MGI Tauschecke
MGI-Moderatoren …
MGi-Chat
FormFiftyFive vs. Mgi
MGI Chat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22, 23, 24, 25, 26 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.