mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 29.02.2024 19:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hörbuch vs. Papierbuch - Qualitätsunterschied? vom 19.09.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Hörbuch vs. Papierbuch - Qualitätsunterschied?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.09.2014 16:05
Titel

Hörbuch vs. Papierbuch - Qualitätsunterschied?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Frau und ich habe unterschiedliche Meinungen, was die Qualität von Hörbüchern vs. Papierbüchern betrifft.
Nicht in der Qualität der Herstellung oder des Inhalts - da sind ja die Unterschiede eh massiv - es geht um die Informationsaufnahme des Rezipienten. Sie behauptet, das Lesen von Papier (oder auch E-Book) wäre "wertvoller" weil aktiv im Gegensatz zum passiven Zuhören eines Hörbuchs. Ich sehe das nicht so und empfinde das Hörbuch teilweise sogar als besser in der Informationsaufnahme, weil Begriffe richtig ausgesprochen und Sätze richtig betont werden.
Der einzige Nachteil ist die feste Lesegeschwindigkeit, die kann ich natürlich nicht beeinflussen. Auf der anderen Seite kann man Hörbücher dort konsumieren, wo das "analoge" Lesen nicht funktioniert, z.B. beim Laufen oder Autofahren.
Es geht mir aber nicht darum, was praktischer ist - das ist das Hörbuch mit Sicherheit - es geht mir um die Qualität der Informationsaufnahme des Lesers.
Ich habe auch schon das Netz durchforstet, habe aber kein wissenschaftlichen Abhandlungen über Qualitätsunterschiede in der Informationsaufnahme gefunden.
Kennt jemand da Informationen bzw. wie seht ihr das?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 19.09.2014 16:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke dass das stark empfindungsabhängig ist. Für mich ist der größte Unterschied, dass Hörbücher mich eher entspannen und Bücher mich eher aufwecken (weil es eben aktiver ist).

Dazu mal ein Beispiel (Achtung; Star Wars, jaja - ich weiß):

Es gibt im EU von Star Wars eine rel. bekannte Buchreihe - die Thrawn-Trilogie. Ich liebe sie und habe alle 3 Bücher auf Papier gelesen und geliebt.

Seit einiger zeit gibt es Hörbuchvarianten der Bücher - gesprochen von den Originalsynchronsprechern, mit Soundeffekten und insgesamt sehr hochwertig produziert.

Bei den Hörbüchern bin ich schon ab und an beim entspannten Hören im Bett eingeschlafen. Beim Lesen im Bett ist mir das nie passiert. Hätte ich also das Hörbuch zuerst gehört hätte ich vermutlich die Hälfte nicht mitbekommen. Das gilt jetzt aber auch nur für Geschichten, nicht fürs Lernen, weil ich bei Geschichten dann eher ein bisschen in diese Fantasiewelt abdrifte.

Für's lernen würde ich dann im Prinzip wieder auf die verschiedenen Lerntypen verweisen; manch einer muss lesen, ein anderer hören, schreiben, visualisieren...

Sehr subjektives Thema
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 19.09.2014 16:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab Google mal gerade mit "reading vs. hearing" gefüttert und da kam gleich auf Seite 1 ziemlich viel relevantes im wissenschaftlichen Kontext
http://www.forbes.com/sites/olgakhazan/2011/09/12/is-listening-to-audio-books-really-the-same-as-reading/
http://www.theatlantic.com/health/archive/2014/03/study-for-memory-hearing-is-worse-than-seeing-or-feeling/284184/
http://www.quora.com/Which-leads-to-better-comprehension-and-retention-listening-to-audiobooks-or-reading-an-actual-book

Dazu noch:
Vor einigen Jahren habe ich zusammen mit Kollegen Multimedia-Applikationen entwickelt, POI für Museen, die auch jede Menge gesprochenen Text enthielten. Da man beim Zuhören in dieser Situation ja nicht einfach zurückspulen kann, müssen diese Texte ganz anders geschrieben werden als Texte, die gelesen werden. Die Sätze müssen kürzer und einfacher sein, damit es wirklich gut funktioniert. Merkt man z.B. auch auf Konferenzen: es ist ein riesiger Unterschied, ob jemand einen fertigen Text vorliest oder seinen Vortrag frei spricht. Dem frei gesprochenen Text kann man in der Regel sehr gut folgen, beim vorgelesenen Text ist man tendenziell schnell mal draußen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KingCoconut

Dabei seit: 05.01.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 19.09.2014 16:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist sicherlich auch abhängig vom jeweiligen Menschen. Bekanntermaßen gibt es ja 3 wesentlich verschiedene Wahrnehmungstypen, ich denke je nach Typ ist die Aufnahme der Informationen unterschiedlich ausgeprägt. Mehr dazu bspw. hier:

http://www.landsiedel-seminare.de/nlp-bibliothek/practitioner/p-02-03-vorstellung-der-drei-typen.html

oder hier:
http://www.philognosie.net/denken-lernen/vier-lerntypen-und-wie-sie-am-effektivsten-lernen


Zuletzt bearbeitet von KingCoconut am Fr 19.09.2014 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.09.2014 18:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich aktiv selbst lese, ist es mein eigenes Kopfkino.
Wenn ich etwas vorgelesen bekomme, ist das ein erzähltes Kopfkino einer/s anderen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 20.09.2014 18:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheint ja wirklich ein sehr subjektives und empfindungsabhängiges Thema zu sein.
Meine Frage bezog sich in erster Linie auf Belletristik und weniger auf Wissenschafts- oder Lerninhalte.
Eher ob man den neusten Stephen King als Hörbuch genauso gut wahrnimmt wie als gelesenes Papier- oder E-Book?

NaMaMe: Klar schläft man bei einem Hörbuch im Bett eher ein als bei einem Papierbuch weil man nur passiv ist.
Mir geht es natürlich um die Aufnahme- und Verarbeitungsqualität im Wachzustand. Lächel

Frank: dass mit dem Kopfkino bei dir ist ja seltsam. Bei mir entsteht beim aktiv Lesen dasselbe Kopfkino wie bei Hören eines Hörbuchs. Die Geschichte kommt in meinem Kopf an und ich produziere Bilder - völlig egal, ob sie über meine Augen oder über die Ohren mein Gehirn erreichen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 20.09.2014 18:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SL-Design hat geschrieben:

Meine Frage bezog sich in erster Linie auf Belletristik und weniger auf Wissenschafts- oder Lerninhalte.


Einen mehrfach verschachtelten Satz finde ich in dem einen wie dem anderen schwierig. Bei Belletristik ist es nur nicht so wichtig, wenn man mal was nicht so mitbekommt Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 20.09.2014 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Woher weißt du, ob das Kopfkino das Gleiche ist? Nur wenn ich selbst lese ohne stimmliche und betonungsmäßige Vorfilterumg durch den Vorlesenden, ist es ausschließliche mein Kino ... Alles andere wird durch dem Vorlesenden "inszeniert" ...
Außerdem habe ich als Selbstleser viele Möglichkeiten zu unterschiedlichem Rezeptionsverhalten, vor zurück, schnell langsam .. Wie ich (!) es gerade will ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Hörbuch gesucht] Bahnwärter Thiel von Gerhart Hauptmann
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.