mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 14.07.2020 18:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Also doch: Tätowieren ist ein künstlerischer Beruf! vom 07.01.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Also doch: Tätowieren ist ein künstlerischer Beruf!
Autor Nachricht
GreenMan
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 07.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.01.2011 22:22
Titel

Also doch: Tätowieren ist ein künstlerischer Beruf!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das - wie immer zu Recht! - hochgerühmte Landesgericht Hamburg hat's entschieden:
Tätowieren ist als künstlerische Leistung einzustufen

Mal abwarten, wann und wie die KSK darauf reagiert * Ich bin ja schon still... *
Bis jetzt war die Aufnahme von Tätowierern in die KSK ja nur in absoluten Ausnahmefällen möglich ...


Zuletzt bearbeitet von GreenMan am Fr 07.01.2011 22:30, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2011 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

muss ich dann, wenn ich eine tätowierung in auftrag gebe, an die KSK herantreten, um die gebühren zu zahlen? *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
augenblick-media

Dabei seit: 19.04.2007
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2011 16:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pRiMUS hat geschrieben:
muss ich dann, wenn ich eine tätowierung in auftrag gebe, an die KSK herantreten, um die gebühren zu zahlen? *ha ha*


wohl eher nicht, außer du lässt dir ein tatoo zeichnen um dieses dann weiterzuverkaufen.
...eher unwahrscheinlich das sowas passiert *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2011 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

augenblick-media hat geschrieben:
pRiMUS hat geschrieben:
muss ich dann, wenn ich eine tätowierung in auftrag gebe, an die KSK herantreten, um die gebühren zu zahlen? *ha ha*


wohl eher nicht, außer du lässt dir ein tatoo zeichnen um dieses dann weiterzuverkaufen.
...eher unwahrscheinlich das sowas passiert *zwinker*


muss nicht jede künstlerische leistung bei der KSK deklariert werden? egal obs weiterveräussert wird oder nicht? wenn ich für mich grafische leistungen einkaufe, muss ich doch auch KSK bezahlen.

davon ab - wenn ich meinen tätowierten körper für körperkult ausstellungen gegen geld anbiete, ist das ja wie "weiterverkaufen" ... und jetzt?

diese ganze KSK pisse geht mir echt aufn sack.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2011 19:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pRiMUS hat geschrieben:
diese ganze KSK pisse geht mir echt aufn sack.

*Thumbs up!* *Thumbs up!* *Thumbs up!*

Schafft den Verein endlich ab!

Normalerweise muss man KSK-Beiträge zahlen, wenn man regelmäßig künstlerische Arbeiten in Auftrag gibt. Stammkunden beim Tätowierer müsste also eigentlich KSK-Beiträge bezahlen. Bin gespannt, wie geil die Tätowiererzunft dann das Urteil findet. Zumal nach der Logik der KSK es bedeutungslos ist, ob man über die KSK versichert ist oder nicht.

* Wo bin ich? *

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wie heißt dieser Beruf?
Ausgleich zum Beruf?
Zerstört sowas den Beruf Mediengestalter?
Bücher für den Beruf Mediengestalter Bild und Ton
Fragen über Fragen zum Beruf usw..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.