mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23.07.2017 18:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welche Berwerbungsform wählen? vom 09.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Welche Berwerbungsform wählen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
layla
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 11:16
Titel

Welche Berwerbungsform wählen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Also ich habs jetzt auch bald geschafft und meine Lehre hinter mir. Meine Firma würde mich wohl behalten, aber nachdem ich hier so gut wie garnichts gelernt habe und mich ständig nur ärgern kann will ich so schnell wie möglich weg von hier. Meine Prüfung ist zwar erst im jänner aber ich will mich schon ca 4 Monate davor anfangen zu bewerben. Meint ihr ist das zu früh? Die meisten Firmen wollen ja jemanden sofort einstellen? Aber in 1 Monat einen neuen job finden ist auch etwas zu riskant und ich will net auf der Straße stehen.

Jetzt meine eigentliche frage. Wie soll ich mich bewerben. Eine Mappe gedruckt an die Firmen schicken, oder zuerst dort nachfragen ob sie überhaupt jemanden aufnehmen würden und dann die Mappe schicken. Weil das drucken kostet ja auch einiges und wenn man dann 10 Mappen schickt und die haben gar keine Stelle frei.
Oder sollte ich eine Cd machen und nur Lebenslauf und Bewerbungsschreiben ausgedruckt mitschicken? Oder einfach alles per Email machen. Und da ein PDF mitschicken oder eine Powerpoint Präsentation machen? Oder eine Homepage mit Arbeitproben und den Link im email angeben?

Hab echt keine Ahnung und bin für jeden Tip dankbar. Die Bewerbung für die Lehrstelle war so gesehen nur a "kas" (dialekt käse) Zettel. Einfach nur Lebenslauf und Bewerbungsschreiben und das per Post geschickt. Keine Arbeitsproben oder sonstiges.
  View user's profile Private Nachricht senden
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 11:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also zuerst würde ich Dir den Tipp geben, nach Deiner Ausbildung noch ca. 1 Jahr im Betrieb zu bleiben,
wenn es Dir schon angeboten wird.
Problem ist, als Berufsanfänger nimmt Dich fast Keiner. Ich selbst musste nach Beendigung meiner Ausbildung
erst mal ein Praktikum auf 400 Euro-Basis machen, um eine feste Anstellung zu bekommen.
Wenn Du schon sagst, die haben Dir nicht viel beigebracht dann wird es zudem noch schwerer, andere Firmen
von Dir zu überzeugen.

Zu Deiner Bewerbung: Ich glaube, um Muster mitschicken zu dürfen brauchst Du die Erlaubnis Deiner Firma.
Ich würde eine Liste der Kunden erstellen und ein kleines Portfolio indem Du diverse Muster präsentierst.
Die Originale würde ich dann zum Gespräch mitnehmen.

Eine CD würde ich nicht mit schicken, das schaut sich kaum einer an, immerhin müsste der Mensch dazu
ein CD-Fach aufmachen, eine CD einlegen und das Fach wieder zu machen um es dann auf dem Rechner
anzuschauen UND evtl. noch klicken müssen... auf gut Deutsch – der Mensch ist faul!

Mit E-Mails und Homepage habe ich leider keine Erfahrung
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 12:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du was drauf hast, ist es egal wie du dich bewirbst.
im endeffekt zählen deine referenzen und nicht die art der bewerbung.
außer mit ner CD oder powerpoint präsentation würde ich mich nicht bewerben.

ich denke eine hübsche portfolio-seite im netz ist der beste und einfachste weg,
vorausgesetzt natürlich du bist ein wenig fit in html und CSS und die seite sieht ansprechend aus.

ansonsten reicht sicherlich ein gut formuliertes anschreiben per e-mail mit dem link zu deinem portfolio
und evtl. nem sehr guten arbeitszeugnis. wenn sie interessiert sind, werden sie sich eh nochmal bei dir melden
und evtl. ein kompletten lebenslauf etc. nachfordern.

den würde ich dann auf alle fälle als pdf rausschicken.

der vorteil liegt hier natürlich auf der hand, deine bewerbungskosten halten sich im rahmen und du bist flexibler,
kannst schneller auf neue angebote reagieren oder dich bei deinen wunschagenturen initiativ bewerben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
layla
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nein noch 1 Jahr hier dann bekomm ich echt an anfall. Ich ärge mich sowieso schon dauernt über die Firma und die Arbeitsweise hier. Mein Chef ruft mich im Urlaub an, ich muss immer verfügbar sein. Netmal wenn ich zum Arzt gehe hab ich meine ruhe.

Ich kann denen garkeine Arbeitsprobe von der Arbeit geben da ich hier quasi nur als Burokauffrau gearbeitet habe. Die Arbeitsproben die ich schicken kann sind entweder private projekte von mir, fiktive sachen oder arbeiten aus der berufschule.

Ich denke ich werde eine Portfolioseite machen. Und dann ein Pdf Lebenslauf schicken der auch den Link zur Seite enthält.

Warum ich auch nichtmehr bei der Firma bleiben will, ich will umziehen weg aus der Stadt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 08:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

layla hat geschrieben:
Nein noch 1 Jahr hier dann bekomm ich echt an anfall. Ich ärge mich sowieso schon dauernt über die Firma und die Arbeitsweise hier. Mein Chef ruft mich im Urlaub an, ich muss immer verfügbar sein. Netmal wenn ich zum Arzt gehe hab ich meine ruhe.

Ich kann denen garkeine Arbeitsprobe von der Arbeit geben da ich hier quasi nur als Burokauffrau gearbeitet habe. Die Arbeitsproben die ich schicken kann sind entweder private projekte von mir, fiktive sachen oder arbeiten aus der berufschule.

Ich denke ich werde eine Portfolioseite machen. Und dann ein Pdf Lebenslauf schicken der auch den Link zur Seite enthält.

Warum ich auch nichtmehr bei der Firma bleiben will, ich will umziehen weg aus der Stadt.



Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück bei Deiner Suche!!!
Doch Du hast in meine Augen ziemlich schlechte Karten. Neben den oben genannten Problemen kommt noch hinzu, dass Du deinen Beruf gar nicht wirklich kennst da Dich dein Ausbildungsbetrieb viel mehr als billige Hilfskraft genutzt hat. Wie stellst Du dir das denn jetzt vor? Bewirbst Du dich ohne wirklich etwas vorweisen zu können? Warum hast Du dich nicht bei der IHK beschwert?
Natürlich habe ich auch Arbeiten erledigen müssen die nicht unbedingt etwas mit dem Berufsbild zu tun hatten, aber das muss sich in Grenzen halten!

Sorry, aber wer stellt denn einen Arbeitnehmer ein, der zwar eine Ausbildung absolviert hat, aber die grundlegendsten Dinge nicht beherrscht!?
* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
layla
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 09:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab mich beschwert (bin aus österreich nennt sich bei uns net IHK). Die haben mir gesagt ja dann müssen sie kündigen und eine andere firma finden. *ha ha* ein freund von mir hat dies gemacht jetzt in der ausbildung. ist jetzt seit 4 monaten arbeitslos, keiner gibt ihm eine lehrstelle. jetzt macht er im november die berufschule fertig danach die prüfung und dann hofft er was zu bekommen.

Ich will jetzt net sagen das ich so toll wäre, aber nix können tu ich auch net. Weil bevor ich die Lehre begeonnen habe, hab ich schon daheim ca 2-3 Jahre sachen gemacht. Also mal html und css gelernt. Photoshop und Flash. Also ich kann ne Homepage machen. Kenn mich auch mit Illustrator, Xpress, Finalcut pro und bisl cinema 4d aus.
Aber länger bei der Firma bleiben bringt mir auch nichts, nur das ich immer weiter wegkomme von einer anstellung als mediengestalter. Obwohl ich eigentlich eh nichtmehr so sicher bin ob ich das überhaupt will.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cörv

Dabei seit: 06.10.2005
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.08.2006 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo layla,

wenn du Fachbereich Print gelernt hast, dann würde ich mich mit einer ausgedruckten Bewerbungsmappe bewerben, wenn du Nonprint gelernt hast, dann würd ich mich auch online bewerben.

So mach ich es zum Beispiel. Wenn man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, kann man dann als Nonprinter immernoch etwas ausdrucken und mitbringen. Dann hat man da auch etwas zum zeigen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 10:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

layla hat geschrieben:
Ich hab mich beschwert (bin aus österreich nennt sich bei uns net IHK). Die haben mir gesagt ja dann müssen sie kündigen und eine andere firma finden. *ha ha* ein freund von mir hat dies gemacht jetzt in der ausbildung. ist jetzt seit 4 monaten arbeitslos, keiner gibt ihm eine lehrstelle. jetzt macht er im november die berufschule fertig danach die prüfung und dann hofft er was zu bekommen.

Ich will jetzt net sagen das ich so toll wäre, aber nix können tu ich auch net. Weil bevor ich die Lehre begeonnen habe, hab ich schon daheim ca 2-3 Jahre sachen gemacht. Also mal html und css gelernt. Photoshop und Flash. Also ich kann ne Homepage machen. Kenn mich auch mit Illustrator, Xpress, Finalcut pro und bisl cinema 4d aus.
Aber länger bei der Firma bleiben bringt mir auch nichts, nur das ich immer weiter wegkomme von einer anstellung als mediengestalter. Obwohl ich eigentlich eh nichtmehr so sicher bin ob ich das überhaupt will.


Dann würde ich Dir empfehlen erst mal ein Praktikum zu absolvieren um Deine Kenntnisse zu stabilisieren. Heute muss man ja schon für einen Ausbildungsplatz viele zu viele Kenntnisse mitbringen, da wird Dir keiner eine feste Anstellung geben wenn Du nur Halbwissen besitzt.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen BOS/FOS welche Fachrichtung wählen?
Entscheidungshilfen Print- oder Digital / Webbereich wählen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.