mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23.10.2021 00:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen? vom 14.01.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen?
Autor Nachricht
playerproductions
Threadersteller

Dabei seit: 14.01.2009
Ort: Student
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2009 23:17
Titel

Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, Ich bin jetz fertig mit dem Studium und mein Kumpel hat einen Auftrag für eine Katalog hereinbekommen, er macht das Layout und ich soll die Produkte fotographieren - ob der Kunde noch einen Fotographen dafür extra engagieren will ist noch unklar, denn er zieht in Betracht die Produkte selbst zu fotographieren.

- Mein Kumpel setzt für sich einen Studensatz von 30€ an, er weiß aber nicht was ich fordern soll. So wie ich es sehe werde ich es mit dem Kunden aushandeln müssen. Soll ich einfach für jedes Produktfoto aus der Produktpallette einen Festpreis (das können auch mehrere Fotos pro Produkt sein [verschiedene Ansichten]), oder einen Studenlohn verlangen??
Ich tendiere eher zu einem Festpreis pro Foto -

Was meint ihr ? Studenlohn / oder Festpreis (zur info: die von mir zur Fotographierenden produkte sind an der Zahl ca. 200 Stck.)
  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Mainz
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.01.2009 09:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde sagen du machst einen Festpreis für je gewähltes Foto. Also das was im Katalog zu sehen ist wird bezahlt.
So weiß der Kunde was es Ihm kostet und muss nicht dauernd rumrechnen und spekulieren wie hoch die Kosten wohl jetzt sind und kauft dann eventuell weniger als wenn er weiß OK ich habe bis jetzt 150 Bilder und eins kostet xx€ macht dann also xxx€.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 15.01.2009 10:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

würde ich auch so machen, pro foto einen festpreis machen. so habe ich das auch schon oft mitbekommen.
 
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Mainz
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.01.2009 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich arbeite mit meinem Fotografen auch nicht anders zusammen da er ja die Kosten an mich gibt ich ihn bezahle und dann Schicke ich Rechnung für alles an Kunden so hat es der Kunde übersichtlicher und weniger Streß.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.01.2009 11:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Festpreis pro Bild. Und ganz wichtig: Leistungsausgrenzungen, d.h. Retuschen etc. (die über ein gewisses Maß hinausgehen) extra anbieten. Du solltest allerdings selber vorher kalkulieren, wieviele Fotos du schießen musst, um den Kunden brauchbares Material zu zeigen. Der Regelfall wird wahrscheinlich sein, dass du z.B. 10 Bilder machst, wovon du 5 dem Kunden zeigst und sich dieser 1 aussuchst. Deine Kalkulation sollte natürlich am Ende dennoch die Kosten für die geschossenen 10 (annähernd) decken.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Was kann man derzeit als angehender MG verlangen?
was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
was können wir von Kunden verlangen?
Was würdet ihr verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.