mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23.10.2021 00:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: warum nehmen Arbeitgeber es persönlich wenn man ihnen absagt vom 19.04.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> warum nehmen Arbeitgeber es persönlich wenn man ihnen absagt
Autor Nachricht
Brainpulse
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.04.2008 20:11
Titel

warum nehmen Arbeitgeber es persönlich wenn man ihnen absagt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kennt ihr das? Ihr führt als Bewerber in einer größeren Agentur mehrere Vorstellungsgespräche in unterschiedlichen Teams. Und angenommen, jeder von ihnen würde euch nehmen.

Dann entscheidet ihr euch für ein Team.

Und sobald euch nach paar Tagen die Kollegen aus anderen Teams in der Agentur über dem Weg laufen, bei denen ihr das Gespräch hattet und ihr absagen musstet, schauen die euch entweder gar nicht mehr richtig an, oder zeigen ne komplett andere Seite als im Vorstellungsgespräch oder sagen nur mal nett hallo und tschüss.

Als ob die es persönlich nehmen, wenn ein Bewerber bei ihnen absagt und wo anders einsteigt.

Ich finde: Sowas hat man doch von Agentur oder Teamseite, das ohnehin in einer vorteilhaften Position ist und sich ihre Leute selbst aussuchen können, überhaupt nicht nötig. Ich als Bewerber denk mir überhaupt nichts dabei. Ich bin immernoch offen und nett zu den Teams die ich abgesagt habe und wundere mich über ihre Haltung. Ich finde sowas einfach nur arm. Aber vielleicht versteh ich das erst, wenn ich selber in einer führenden Position bin und mir Bewerber absagen.

Könnt ihr sowas nachvollziehen? Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht? Wie ist eure meinung dazu?


Zuletzt bearbeitet von Brainpulse am Sa 19.04.2008 20:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
JanG

Dabei seit: 13.10.2002
Ort: Köln/Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.04.2008 23:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PCFan schrieb letztens in einem ähnlichen Threads, das man ehrlich sein sollte!
Ich will nicht sagen das du unehrlich warst zu einem der Teams/Agenturen,
nur wie genau das Gespräch etc war, kann hier keiner inner Glaskugel nachschauen.
Und nein, ich weiss nicht welche Agenturen etc du meinst... *zwinker*

Peaze!

Edit:
http://www.mediengestalter.info/forum/18/ausbildungsplatz-ablehnen-geht-das-so-einfach-105052-1.html

Hier der Link, nur leg jetzt nicht alles auf die Goldwaage... *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von JanG am Sa 19.04.2008 23:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.04.2008 23:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hä? wie jetzt - mehrere Bewerbuingsgespräche im gleichen Unternehmen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 15
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 19.04.2008 23:49
Titel

Re: warum nehmen Arbeitgeber es persönlich wenn man ihnen ab

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

diese situation klingt für mich schon recht einmalig. wie du finde ich es auch übertrieben,
dass dir da auf einmal die kalte schulter gezeigt wird. die teams haben vielleicht alle
ihre eigenen ziele, arbeiten aber alle für das gleiche unternehmen. du hast bestimmt nach
interessen und qualifkation entschieden, das ist dein gutes recht - die machen
das auch...ich mache tagtäglich die erfahrung, dass entweder der arbeitgeber oder
kollegen den eigentlichen stressfaktor ausmachen - die arbeit an für sich macht spaß...
  View user's profile Private Nachricht senden
Alexrobozombie
Gesperrt

Dabei seit: 25.02.2008
Ort: FH DO | RE
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.04.2008 10:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

Im Vorstellungsgepräch war alles sehr nett und professionell und beim Absagen dann sehr unreif und zickig.
Das ist mir sogar in einer guten Düsseldorfer Agentur passiert.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.04.2008 11:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da muss man einfach drüber stehen... wenn solche leute schon bei einer absage an eine stelle zickig werden, wie ist das dann erst wenn man bei denen arbeitet und vielleicht mal einne fehler macht oder dort gar kündigen will? wer so unprofessionell arbeitet, der hat es auch nicht verdient, das man noch einen weiteren gedanken an ihn verschwendet.

ich denke gerade in der medienbranche ist das natürlich ein weit verbreitetes phänomen, weil hier sehr viele leute mit übergroßem selbstbewusstsein unterwegs sind, die von sich selbst denken, sie wären die wahren gestalter / verkäufer vor dem herren oder was auch immer. und wenn man solchen leuten dann eine absage erzteilt, geht ihnen das ans ego. eigentlich ein armutszeugnis, aber mei... so sind'se halt, die medienprinzessinnen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rpgo

Dabei seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.04.2008 15:08
Titel

Re: warum nehmen Arbeitgeber es persönlich wenn man ihnen ab

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Brainpulse hat geschrieben:
Könnt ihr sowas nachvollziehen? Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht? Wie ist eure meinung dazu?


Nachvollziehen kann ich das nur bedingt. Es ist zwar irgendwie Menschlich,
aber in der Arbeitswelt sollte man da eigentlich professionell drüberstehen
können.

Ich hatte schon ein Vorstellungsgespräch in einer Agentur hinter mir, da
haben die CDs der verschiedenen Abteilungen allesamt versucht ihre Gruppe
am besten dastehen zu lassen um einen für sich zu gewinnen. Da hätte das
durchaus auch passieren können. Aber ich habe mich dann für eine andere
Agentur entschieden.

Trotzdem: Absagen erteilen ist angenehmer als Absagen bekommen. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
johnny love

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: Los Angeles, CA
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.04.2008 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
ich denke gerade in der medienbranche ist das natürlich ein weit verbreitetes phänomen, weil hier sehr viele leute mit übergroßem selbstbewusstsein unterwegs sind, die von sich selbst denken, sie wären die wahren gestalter / verkäufer vor dem herren oder was auch immer. und wenn man solchen leuten dann eine absage erzteilt, geht ihnen das ans ego. eigentlich ein armutszeugnis, aber mei... so sind'se halt, die medienprinzessinnen...


qft - so sind wa. voll gut *Thumbs up!* Grins * Mal bisschen die Nase pudern... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bildungsgutschein für 3D Ausbildung grundlos absagt?
Wundertüte ganz persönlich ?!?
Bewerbung persönlich oder per e-mail?
An die Arbeitgeber unter euch..
Rechtsanwalt/Arbeitgeber = Betrüger?
Kündigen lassen vom Arbeitgeber
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.