mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 06.07.2020 05:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Studium Medienmanagement und anschließend Taxifahrer? vom 08.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Studium Medienmanagement und anschließend Taxifahrer?
Autor Nachricht
ICECREAM
Threadersteller

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: Nordholz
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 08.04.2007 11:02
Titel

Studium Medienmanagement und anschließend Taxifahrer?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was denkt ihr?
Ich bin zurzeit dabei mich nach einem Studienplatz umzuschauen. Am meisten sagt mir vom Inhalt sowas wie Medienmanagement oder M-wirtschaft zu. Doch wie sieht es danach aus?! Von vielen Seiten höre ich, dass man meist freiberuflich eingestellt wird, als Taxifahrer schon fast mehr verdient, Praktikanten und Dödel eher eingestellt werden,... Und ich glaub es wird nicht einfacher. Ich bin schon seit 6 Jahren im Bereich Medien tätig, also Berufsfachschule, Fachoberschule und Ausbildung (,die ich letztendlich nicht über meinen Notendurchschnitt bekommen habe, (1,4) sondern doch über Vitamin B)-Kann doch echt nicht angehen. Ich möchte nur nicht daran kaputt gehen...also was habt ihr für Gedanken?
  View user's profile Private Nachricht senden
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 14
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 08.04.2007 12:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

edit

Zuletzt bearbeitet von chriss am Mo 09.04.2007 18:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
S4ndY

Dabei seit: 14.02.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 08.04.2007 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann mich da nur anschließen, habe auch vier Jahre lang versucht, dort einen Ausbildungsplatz zu bekommen, aber bis jetzt ohne Erfolg. Werde wahrscheinlich auch eine andere Richtung einschlagen, wenn ich mir überlege, dass das so das ganze Leben weiter gehen könnte, hab ich da echt keinen Bock drauf. Glücklich und Zufrieden sein, das ist auch meiner wichtigsten Punkte, die ich erreichen will. Ich muss auch nicht unbedingt in Geld schwimmen..
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 09.04.2007 12:56
Titel

Re: Studium Medienmanagement und anschließend Taxifahrer?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ICECREAM hat geschrieben:
Was denkt ihr?
Ich bin zurzeit dabei mich nach einem Studienplatz umzuschauen. Am meisten sagt mir vom Inhalt sowas wie Medienmanagement oder M-wirtschaft zu. Doch wie sieht es danach aus?! Von vielen Seiten höre ich, dass man meist freiberuflich eingestellt wird,


Unqualifiziertes Geschwätz, auf das Du nichts geben solltest.

Was ist denn "freiberuflich eingestellt"?

Entweder bist Du Freiberufler und arbeitest als solcher selbstständig, dann wirst Du nicht eingestellt, oder Du bist ganz normal ein- bzw. angestellt, völlig unabhängig von der Einstufung des Berufsbildes als Freier Beruf, Handwerk oder sonst was.

Zitat:
als Taxifahrer schon fast mehr verdient,


Unqualifiziertes Geschwätz, auf das Du nichts geben solltest.

Die Brutto(!)-Stundenlöhne von Taxifahrern liegen tw. bei fünf Euro ...

Zitat:
Praktikanten und Dödel eher eingestellt werden,... Und ich glaub es wird nicht einfacher. Ich bin schon seit 6 Jahren im Bereich Medien tätig, also Berufsfachschule, Fachoberschule und Ausbildung (,die ich letztendlich nicht über meinen Notendurchschnitt bekommen habe, (1,4) sondern doch über Vitamin B)-Kann doch echt nicht angehen. Ich möchte nur nicht daran kaputt gehen...also was habt ihr für Gedanken?


Ganz spontan denke ich, dass es etwas "Dödel"-mäßig ist, zu behaupten "Ich bin schon seit 6 Jahren im Bereich Medien tätig" und dann als erste "Tätigkeit" die "Berufsfachschule" und als zweite die "Fachoberschule" anzugeben ... Sorry, aber eine Schule besuchen und 'im Medienbereich tätig sein' ist schon ein Unterschied.

Wenn Du Dich richtig informiert hast, was Medienmanagement/-wirtschaft ist, wenn es das ist, was Du machen willst und wenn Deine Vorstellungen nicht eher der wolkigen Natur von 'irgendwas hippes mit Medien machen' sind, dann mach' es.

Qualität setzt sich immer durch und gute Leute kommen auch immer unter. Trotz allen Geunkes.

c_writer
 
Media_Stud

Dabei seit: 04.10.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.10.2010 11:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für alle, die dem thread noch folgen:
Wahr ist, dass viele junge Menschen "was mit Medien" machen möchten. Dadurch können sich die Unternehmen beispielsweise Praktikanten "für umsonst halten", da die Nachfrage sehr groß ist. Ebenso sind die Einstiegsgehälter nicht sehr hoch - Ausnahmen gibt es natürlich immer!
Ich habe selber an einer FH Medienmanagement studiert (http://www.bits-iserlohn.de/content.php?lang=de&folder=265), und kann sagen, dass Schule und Studium natürlich noch einmal ein Unterschied ist. Wir wurden professionell ausgebildet, integrierte Praktika und ein Auslandssemester schafften bereits einige gute Kontakte.
Wie immer gilt: Bist du ehrgeizig dann findest du was. Gerade im Bereich Start Ups werden viele Leute (hier in Berlin) gesucht, sich selbstständig zu machen ist einfacher als je zuvor.
Wichtig ist, dass du schon während des Studiums versuchst, viele Kontakte zu knüpfen, viell. deine Bachelor Arbeit mit einem Unternehmen zusammenschreibst.
Ich bereue nicht, Medienmanagement studiert zu haben, eins der spannendsten Felder, wie ich finde!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Studium Medienmanagement an der FH
Studium Medienmanagement
Private FH Medienmanagement Studium
Escape Studios UK und anschließend SAE?
Medienmanagement. Zulassung
M.A. Medienmanagement (mediadesign.de)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.