mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22.02.2017 01:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Steuererklärung: Software für Freiberufler vom 22.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Steuererklärung: Software für Freiberufler
Autor Nachricht
norritt
Threadersteller

Dabei seit: 19.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 22.01.2007 18:29
Titel

Steuererklärung: Software für Freiberufler

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

mein Steuerberater kostet leider derzeit mehr, als er beim Finanzamt herausholt (holen kann...). Daher überlege ich, welche Software für freiberufliche Designer (kein Gewerbe) am besten geeignet wäre? Designer, nicht Hobby-Buchhalter, muss also idiotensicher sein und all das notwendige erledigen *zwinker*

Ich bin mir nicht sicher, ob all die "normalen" wie Taxman von lexware auch die Besonderheiten von Freiberuflern berücksichtigen.

Was nutzt ihr? Besten Dank!

update
betriebssystem: windows xp


Zuletzt bearbeitet von norritt am Mo 22.01.2007 19:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 23.01.2007 19:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also,
im Grunde reicht ne einfache Excel-Tabelle. Ich selbst hatte mir für den Mac "SteuerPilot" gekauft, bin aber immer noch nicht dazu gekommen, mich da reinzuarbeiten. Irgendwie sind meine Excel-Tabellen viel einfacher zu handhaben und ergeben für mich auch mehr Sinn. Nun, ja. * Keine Ahnung... *
Viele Grüße
die Tante
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Presence

Dabei seit: 27.09.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 23.01.2007 20:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, als freiberufler reicht eine einfache Tabelle mit einahmen/ausgaben
einahmen - ausgaben = gewinn bzw. verlust
  View user's profile Private Nachricht senden
Codenamenina

Dabei seit: 12.11.2005
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 23.01.2007 20:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
wenn Du unbedingt ein Programm haben willst dann schau Dich mal bei Lexware um.
Gruß Nina
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 24.01.2007 00:04
Titel

Re: Steuererklärung: Software für Freiberufler

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

norritt hat geschrieben:

Ich bin mir nicht sicher, ob all die "normalen" wie Taxman von lexware auch die Besonderheiten von Freiberuflern berücksichtigen.


Dem Vernehmen nach klappt das mit Lexware ganz gut, habe aber keine eigenen Erfahrungen.

Wenn Deine Umsätze nicht so hoch sind, fährst Du u.U. mit der pauschalierten Berechnung am besten, ganz ohne Programme etc. Die FA wissen das in der Regel nicht, aber:

„Von Einnahmen, die durch journalistische, schriftstellerische, wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeiten erzielt wurden, dürfen Freiberufler pauschal Betriebsausgaben in Höhe von 30 Prozent der Betriebseinnahmen absetzen. Allerdings darf der pauschalierte Betrag nicht mehr als 2.455 Euro pro Kalenderjahr betragen.“

Quelle: Bundesfinanzministerium IV B4 - S2246.

c_writer
 
 
Ähnliche Themen steuererklärung als azubi
Steuererklärung beim Kleingewerbe
Techniker Fortbildung - Steuererklärung
Steuererklärung für drei selbstständige Nebenjobs - Hilfe!
Freiberufler?
Freiberufler - Ja oder Nein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.