mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15.12.2018 14:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: schulische Ausbildung welcher Lohn danach? vom 24.01.2011


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> schulische Ausbildung welcher Lohn danach?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 110589
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 24.01.2011 22:07
Titel

schulische Ausbildung welcher Lohn danach?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich bitte mir nicht gleich den Kopf abzureißen weil ich wie alle hier die Frage stelle was ich nun verdienen kann als Freiberufler im Mediengestalterbereich. Ich bitte euch wirklich um dringende Hilfe. Meine Situation:

Ich habe NUR eine schulische Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin, ist staatlich anerkannt, aber wird nicht gern gesehen. Ich bin allerdings Jahrgangsbeste gewesen. Falls euch die Berufsbezeichnung nichts sagt: Das selbe wie Mediengestalter, blos schulisch und abgespeckt.

Was ich kann: 3D Rendering + Animation, Webdesign mit CSS, HTML und Flash, Pringestaltung (Indesign, Illustrator), Bildbearbeitung (Photoshop) und sicherer Umgang mit einer Spiegelreflex. Vieles aber über Jahre selbst beigebracht.

Ich hab jetzt mehrere Vorstellungsgespräche bei Firmen und arbeite dann freiberuflich mit dieser bescheidenen Qualifikation. Was kann ich nehmen, ich danchte so am Anfang an 9 € die Stunde... das soll ja ziemlich wenig sein, nachdem was ich hier gelesen hab.

Außerdem noch so eine Frage, hier im Forum steht, es kommt immer drauf an wie gut man ist. Das ist mein großes Problem, ich bin Anfänger, habe jetzt aber ein paar Webseiten angeschaut von Profis und ich denke ich kann mithalten. Ich würde aber euer Urteil hören. Es geht mir nicht um Lob oder sonstiges, ich weiß wirklich nicht wie hoch ich ansetzten kann.

Ich bitte euch mir zu helfen, schaut euch auf meiner Seite um und gebt mir euer ehrliches Feedback. Ich brauche dringend jemanden mit einem geschultem Auge.

Meine Seite: www.smartart-design.net

Ich danke euch vielmals für eure Hilfe.
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 24.01.2011 22:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sorry, aber du handelst da sehr naiv und blauäugig. lies dir zunächst mal unseren FAQ-Thread zurSselbständigkeit durch. dann sollte dir aufgehen, dass du weder mit 9 euro auskommen wirst, noch das du irgendeine andere Zahl einfach würfel solltest. wenn du da jetzt so holter die polter dir was zusammenstopelst und damit scheiterst, kann dich das die nächsten jahrzehnte verfolgen.

und ganz ehrlich: überleg mal, wie du gerade dein unternehmertum beginnen willst. glaubst du wirklich, du bringst das nötige maß an selbstorganisation und geschäftssinn dafür mit?


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mo 24.01.2011 23:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
blindtext

Dabei seit: 22.07.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 24.01.2011 22:46
Titel

Re: schulische Ausbildung welcher Lohn danach?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

smartArt hat geschrieben:
Hallo,
ich bitte mir nicht gleich den Kopf abzureißen weil ich wie alle hier die Frage stelle was ich nun verdienen kann als Freiberufler im Mediengestalterbereich.


Meinst du mit freiberuflich selbstständig? Dann bekommst du (siehe Titel) gar keinen "Lohn". Den bekommen nur Angestellte.

Zitat:
Ich habe NUR eine schulische Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin, ist staatlich anerkannt, aber wird nicht gern gesehen. Ich bin allerdings Jahrgangsbeste gewesen. Falls euch die Berufsbezeichnung nichts sagt: Das selbe wie Mediengestalter, blos schulisch und abgespeckt.


Nee, das ist nicht wirklich "das selbe". Ich denke, hier wissen fast alle, dass der GTA allenfalls geeignet ist, parallel die FH-Reife zu machen, aber danach im Berufsalltag wenig wert ist, ausser um darauf aufzubauen. Also eine Ausbildung als MG zu machen oder zu studieren. Du solltest auch auf deiner Website nicht behaupten, eine Ausbildung als MG zu haben. Die hast du nicht.

Zitat:
Vorstellungsgespräche bei Firmen und arbeite dann freiberuflich mit dieser bescheidenen Qualifikation. Was kann ich nehmen, ich danchte so am Anfang an 9 € die Stunde... das soll ja ziemlich wenig sein, nachdem was ich hier gelesen hab.


Bitte? Wenn du mit "Freiberufler" wirklich die Selbstständigkeit meinst, wirst du mit dem Stundensatz verhungern. Was bleibt denn da übrig, wenn du alle Kosten - von der Hard- und Software bis zu deiner Krankenversicherung und Altersvorsorge abgezogen hast? 1,50?

Zitat:
Außerdem noch so eine Frage, hier im Forum steht, es kommt immer drauf an wie gut man ist. Das ist mein großes Problem, ich bin Anfänger, habe jetzt aber ein paar Webseiten angeschaut von Profis und ich denke ich kann mithalten.


Das denke ich ehrlich gesagt nicht. Vor allem, weil du offenbar keinerlei Berufserfahrung hast. Du begibst dich als Freelancerin in Konkurrenz zu Leuten, die eine solide Ausbildung, ggf. ein abgeschlossenes Studium und mehrjährige Berufserfahrung haben.

Zitat:
Ich würde aber euer Urteil hören. Es geht mir nicht um Lob oder sonstiges, ich weiß wirklich nicht wie hoch ich ansetzten kann.


Rechne als erstes mal durch, was du zum Leben brauchst. Rechne alle, wirklich alle, Kosten zusammen. Und denk' dran, dass du ab 8004,- Euro im Jahr auch Steuern bezahlen musst.

b.


Zuletzt bearbeitet von blindtext am Mo 24.01.2011 22:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 110589
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 25.01.2011 00:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich freue mich über so schnelle Antworten, danke an euch!

Danke blindtext für deine ehrliche Antwort. Zur meiner Seite meinst du leider nur: "Das denke ich ehrlich gesagt nicht." Ich hab mir aber schon ein bischen mehr erhofft von einem Grafiker mit geschultem Auge. Warum ist sie denn so schlecht? Und warum glaubst du, dass es nicht reicht um sich auf dem Markt zu etabilieren, rein von meinem Können her?

Danke auch dir Nimroy für deine ehrliche Antwort, ich weiß, dass mir 9 € ganz bestimmt nicht zum leben reichen. Ich glaube "Freiberufler" wäre jetzt noch der falsche Begriff, es ist etwas, was ich werden möchte und dafür, wie auch schon blindtext sagt, brauche ich Berufserfahrung. Deshalb 9 € pro Stunde, andernfalls nimmt mich keiner, so sehe ich das.

Sicher, blindtext, bin ich nicht so gut wie jemand der studiert hat, da magst du wirklich recht haben, aber ich werde es vielliecht auch ohne Studium, wenn ich wie du sagst genügend Berufserfahrung sammel. Denn das ist ja das, worum es geht, den Kunden etwas zu bieten, was qualitativ gut ist und ihren Anforderungen nachkommt.

"und ganz ehrlich: überleg mal, wie du gerade dein unternehmertum beginnen willst. glaubst du wirklich, du bringst das nötige maß an selbstorganisation und geschäftssinn dafür mit?!"

Nun ja, du magst mit deiner Äußerung recht haben, Nimroy, ich hab wenig Erfahrung und ich hab keine Ahnung ob ich genügend Selbstorganisation und Geschäftssinn mitbringe. Ich habe 2 Jahre als Einzelkauffrau gearbeitet, ich weiß mit Kunden umzugehen, ich weiß wie man Ihnen Dinge schmackhaft macht und wie man sie überzeugt.

Zum Schluß meiner käufmänischen Karierre hatten wir Personalmangel und ich war die einzige, die Bestellungen machen konnte, die Stundenpläne für das neue Personal, Abrechnungen und Inventur. Also sicher ist die Medienbranche hart und ich kenne vieles nicht, aber ich bin ein Mensch, der sehr belastbar ist und mit schwierigen neuen Situationen gut klar kommt und schnell lernt.

Danke euch nochmals für eure Antworten, ich stelle fest, dass es wohlmöglich noch schwieriger wird als ich dachte auf die Beine zu kommen, denn eure Kritik ist ziemlich hart und wenn jeder Mediengestalter wie ihr denkt, habe ich wenig Chancen auf eine ausreichende Berufserfahrung.

Ich weiß wohlmöglich ärgert ihr euch, dass da SCHON WIEDER ein Frischling kommt, der für seine Arbeiten total wenig verlangt und es euer Geschäft ruiniert, denn viele können mit Niedrigpreisen nicht mithalten, aber was bleibt uns Anfängern, wenn die meisten von euch uns so außeinanderpflücken?

LG smartArt
 
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2011 00:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wow. So wird das nichts...
Du kannst in keinem Fall(!) mit 9€/h arbeiten. Weder als Angestelle und noch weniger als Selbständige.
Klar, man muss Fuß fassen, aber 9€/h? Im Ernst, da nimmt jeder Schüler mehr Geld.

Außerdem: Du verkaufst deine Leistung für 9€/h. Deinen Job machst du dabei gut. Warum zum Teufel soll dein Kunde dann plötzlich mehr bezahlen? Warum soll er von heute auf morgen 50€/h zahlen? Oder gar 70€? Das sind übrigens angemessene Preise, vorausgesetzt die Leistung stimmt.

Studium hin oder her - das hängt weder vom Stundensatz noch vom Können ab. Ich gehe soweit, dass ich behaupte, dass Studenten meist weniger Ahnung haben als die Unstudierten...

Warum du momentan nicht reif für die Selbständigkeit bist?

Ich habe mich mit 17 während der Schule selbständig gemacht. Damals blauäugig. Dennoch: So naiv bin ich nicht herangegangen... und wäre auch nie auf die Idee gekommen!
1. Man muss sich schon selbst etwas zutrauen. Den Eindruck habe ich nicht, nachdem wie du deinen Stundensatz begründest.
2. Man muss sich vermarkten können: Du hast nicht studiert, hast es fachlich drauf, warum solltest du also deine Leistung nicht angemessen verkaufen können?
3. Man muss sich mit Wirtschaft auskennen. Du musst deine Kosten berechnen, du must deine Einnahmen mit den Ausgaben, mit dem Verdienst und allen möglichen Kleinigkeiten gegenrechnen. Dann kommst du schnell auf einen 5-8-fachen Satz deines errechneten.
4. Man braucht Verhandlungsgeschick mit Kunden. Denn sonst klappt es mit Punkt 2&3 nicht.
5. Man muss wirklich was drauf haben. Und zwar gerade am Anfang, wenn man sich etablieren muss. Und das sehe ich bei deiner Webseite gerade nicht wirklich. Eine einzige Flashseite, die weder grafisch noch technisch noch UI & UX-bezüglich ansprechend ist...

Aber was man nicht zwingend braucht ist "Berufserfahrung". Die bekommst du automatisch mit deinen Jobs. Aber wenn du es technisch vorher schon einigermaßen gut machst, dann ist das überhaupt kein Thema.

Bei Gott, ich möchte niemandem direkt von der Selbständigkeit abraten, im Gegenteil. Aber zu manchen Leuten passt das nicht so ganz. Und genau diesen Eindruck habe ich bisher von dir... und das meine ich zu deinem Besten. Natürlich kann ich aber nicht ausschließen, dass ich dich falsch einschätze!
Nur als Anmerkung zum letzten Satz von dir: Ich kenne einige Beispiele (die ich nicht nennen mag), die mit dermaßen schlechter Leistung (grafisch und technisch) trotzdem einigen Kunden (teilweise sogar großen Firmen) einen Agentursatz von 200€/h andrehen und damit erfolgreich durchkommen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kipperlenny

Dabei seit: 20.05.2010
Ort: Preetz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2011 07:01
Titel

Re: schulische Ausbildung welcher Lohn danach?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

smartArt hat geschrieben:

Ich habe NUR eine schulische Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin, ist staatlich anerkannt, aber wird nicht gern gesehen. Ich bin allerdings Jahrgangsbeste gewesen. Falls euch die Berufsbezeichnung nichts sagt: Das selbe wie Mediengestalter, blos schulisch und abgespeckt.


Das "selbe" ist nur eine Kaffetasse die du von A nach B schiebst, sie ist dann immer noch die Selbe. Also kann die Ausbildung höchstens das "Gleiche" sein. Allerdings wird sie das wohl niemals sein wenn sie anders heißt, nur schulisch und abgespeckt ist Lächel

smartArt hat geschrieben:

Ich hab jetzt mehrere Vorstellungsgespräche bei Firmen und arbeite dann freiberuflich mit dieser bescheidenen Qualifikation. Was kann ich nehmen, ich danchte so am Anfang an 9 € die Stunde... das soll ja ziemlich wenig sein, nachdem was ich hier gelesen hab.


Ich würde niemals jemanden mit Aufträgen versehen der nur 9€ die Stunde nimmt, da muss was total faul sein oder aber die Leistung unter aller Sau. Wenn ich Dumping Aufträge vergebe, dann für vielleicht 20€/h, aber weniger niemals.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Windhauch

Dabei seit: 01.08.2008
Ort: Saarland
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.01.2011 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke nicht, dass es für dich sinnvoll wäre, dich jetzt selbstständig zu machen. Deine Arbeiten hauen mich weder gestalterisch noch technisch vom Hocker Menno! Ich hatte Probleme mich auf deiner Seite zurechtzufinden. Man sieht leider, dass du deine Ausbildung rein schulisch abgeschlossen hast. Vor meiner Lehre zum MG habe ich die FOS Design besucht, dort wurde uns genau diese(r) altbackene Stil und Arbeitsweise beigebracht, weil die Lehrer dort immer noch auf dem Stand von 1995 sind. Momentan kannst du von allem ein bisschen aber nichts richtig gut, so hart wie das klingt * Nee, nee, nee * Versuche vielleicht erstmal eine Festanstellung zu bekommen um Berufserfahrung im Altag zu sammeln. Alternativ eine Ausbildung zum Mediengestalter oder ein entsprechendes Studium.


Viel Glück *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 110589
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 25.01.2011 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich bedanke mich nochmals für alle, die mir hier bisher ihre Erfahrungen und ihre Meinung geschildert haben. Ich möchte betonen, dass ich keinen Rat haben wollte was das Thema: "Soll ich mich selbstständig machen oder nicht?" angeht. Trotzdem habe ich darauf Resonanz gekriegt und leider keine gute.

Auch meine Seite ist nicht gut angekommen, das bedeutet ich muss noch eine Menge lernen. Aber es heißt nicht, dass ich es in diesem Gewerbe mich nicht mehr versuchen werde. Ich weiß trotz eurer negativer Kritik, dass ich für meine schulische Ausbildung und geringe Kenntnisse eine gute Arbeit leiste. Und ich weiß, dass ich mich entwickeln kann und werde.

Zu den 9 €, ist wohl doch ein bishen wenig, das habt ihr mir hier deutlich klargemacht, aber ich bin jetzt noch nicht selbsständig, ich versuche mein Glück gerade bei einigen Kunden und sollte es laufen, werde ich mich, nach einer Schulung, die unter anderen Buchführung beinhaltet, selbstständig machen.

Trotz eurer teilweise schlechten Erfahrungen, lasse ich es mir nicht nehmen meine eigenen zu machen, ich habe den Traum einmal richtig gut zu sein, dazu gehört auch Kritik annehmen und sich entwickeln UND natürlich Erfahrungen sammeln, die ich ganz bestimmt tun werde.

LG

smartArt
 
 
Ähnliche Themen LOHN nach der Ausbildung zum Mediengestalter
ausbildung nur 2 jahre! was ist mit lohn?
Schulische Ausbildung
Schulische Ausbildung
Schulische Ausbildung
Schulische Ausbildung HH
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.