mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23.06.2017 03:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Manche haben zu hohe Ansprüche... vom 07.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Manche haben zu hohe Ansprüche...
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Knalltüte
Threadersteller

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.07.2004 18:07
Titel

Manche haben zu hohe Ansprüche...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich lese in den letzten Monaten immer nur Sätze wie „für das Geld würde ich nicht mal aufstehen...“ oder „für den Hungerslohn arbeite ich nicht...“. Das wird hier ja allgemein immer mal wieder angesprochen.

Ich kann verstehen das es nicht so dolle is wenn man wenig verdient (verdiene auch nicht sehr viel), und es gibt hier ja auch wirklich ein paar Fälle die unter jede Schmerzgrenze wandern, aber es gibt hier auch verdammt viele Leute die ein paar Ansprüche zuviel haben!!!

Ich glaube das es vielen von uns so geht das sie zu wenig verdienen für das was sie leisten, es ist auch ok ein bisschen darüber zu jammern, aber das es hier Leute gibt die sagen „nein, mach ich nicht, nicht für das Geld“ finde ich unverschämt jedem gegenüber der gerne einen Job hätte.

Ich habe lieber einen Job, sammle meine Berufserfahrung auch wenn ich mich dabei manchmal ausbeuten lassen muss. Ich tue das in erster Linie für mich, denn wenn ich zuhause hocke und darauf warte das jemand anruft und sagt...„ auf Dich habe ich gewartet, gebe Dir 30.000 € brutto im Jahr, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Überstundenausgleich, 30 Tage Urlaub und selbstverständlich ein 13. Monatsgehalt...“ dann gehöre ich bald zur Fraktion der Langzeit- Arbeitslosen! Die will dann in diesem Job wirklich niemand mehr!

Auch die Argumentation das man in dieser Branche nur so wenig Geld verdient weil jeden Tag Leute aufstehen die für dieses bisschen Geld arbeiten gehen - finde ich so nicht richtig. Es wird immer Leute geben die für weniger Geld arbeiten, und es wird auch immer Arbeitgeber geben die wenig Geld anbieten, das ist nun mal so! Wenn man mal eine längere Zeit arbeitslos war kann das bisschen Geld ein Segen sein und man ist dankbar einen Job zu haben, auch wenn das Geld ein bisschen knapp ist.

Also, wenn euch euer Job was wert ist dann macht ihn, auch wenn es nicht immer einfach ist, für alle Anderen sei gesagt: Sucht euch ‘nen anderen Job, sonst wird das nix mehr... .
  View user's profile Private Nachricht senden
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

word.


das hauptproblem in unserer branche ist wohl auch die selbstüberschätzung.

die meisten die sagen, das sie für so wenig geld nicht aufstehen würden, sind nicht mal die hälfte davon wert.
zumindest in sachen gestaltung, das menschliche will ich jetzt hier mal ausklammern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nikolaus

Dabei seit: 17.05.2003
Ort: Schwalbach
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte es auch sehr schwer als Umschüler.
Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Bin mittlerweile
mein eigener Chef. Hab in der Küche meinen Laptop
aufgebaut - läuft prima.
  View user's profile Private Nachricht senden
March

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.07.2004 18:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem ist, dass die Arbeitgeber es sich heute leisten können ein niedriges Gehalt anzubieten, weil alle gerne solch einen Job haben wollen.
Aber Du mußt es auch so sehen, dass es nicht korrekt ist Leute auszubeuten und wenn das Gehalt so wenig ist, dass du dein Leben davon nicht finazieren kannst, finde ich nicht dass man so einen Job annehmen MUß!

Ich arbeite auch lieber, als das ich zu Hause sitze, aber AUSBEUTE sollte man trotz alledem NICHT unterstützen!
Genau DAMIT macht man es nämlich noch schlimmer! Wozu macht man denn eine Ausbildung oder studiert? Man lernt seinen Job um sich danach damit sein Leben zu finanzieren-darum geht es in erster Linie und bin auch der festen Überzeugung, dass nur ein zufriedener Arbeitnehmer auch ein "Guter" ist!


Zuletzt bearbeitet von March am Mi 07.07.2004 18:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 07.07.2004 18:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sitze seit heute morgen hier und arbeite. Und ich komm auch so bald nicht nach Hause. Also erzähl mir nicht, ich hätte zu hohe Ansprüche. Für die Kohle, um die es in besagtem Thread ging, würde ich nicht nur nicht aufstehen, sondern noch nicht einmal mit dem großen Zeh wackeln (für den Fall, dass du mich zitiert haben solltest) !! *zwinker*

Zitat:
die meisten die sagen, das sie für so wenig geld nicht aufstehen würden, sind nicht mal die hälfte davon wert.


Würde ich nicht behaupten, haha! *zwinker* Grins (aber ich kann ja auch nix dafür...)


Zuletzt bearbeitet von am Mi 07.07.2004 18:21, insgesamt 3-mal bearbeitet
 
Nikolaus

Dabei seit: 17.05.2003
Ort: Schwalbach
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 18:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab hier einen Freien Grafiker beschäftigt (habe ich bei meiner Umschulung
kennengelernt) und der bekommt zwischen 8 und 12,50 EUR pro Stunde.
Je nach Aufwand. Meistens Retuschen und Internetseiten. Da mach ich einen
ordentlichen Gewinn.

Als Gegenleistung kann er im Kinderzimmer meiner ausgezogenen Tochter
wohnen, bis er sich was besseres leisten kann.

Wir haben recht viel Spaß.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 07.07.2004 18:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grrrr! Das kann ich mir vorstellen!

Wieviel wär' das denn, wenn du die reelle (Teil-)Miete der WG zum Lohn hinzurechnen würdest?


Zuletzt bearbeitet von am Mi 07.07.2004 18:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 45
Geschlecht: -
Verfasst Mi 07.07.2004 18:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich glaube nikolaus verarscht dich...
*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Vertrag / Sonstige Ansprüche / Versteuerung / KSK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.