mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 01.04.2020 16:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ist "Mediengestalter" ein wichtiger Beruf? vom 12.12.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Ist "Mediengestalter" ein wichtiger Beruf?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Rehg
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2017
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 12.12.2017 15:01
Titel

Ist "Mediengestalter" ein wichtiger Beruf?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe erst vor wenigen Jahren die Mediengestaltung als Fachbereich für mich entdeckt und habe nun meine Ausbildung mit Schwerpunkt im Druckbereich begonnen, wenn auch als Einstiegsqualifizierung.

Letztens habe ich mir die Frage gestellt, ob ich damit überhaupt etwas wichtiges zur Gesellschaft beitrage, oder was ich antworten würde, wenn mich das jemand fragt, der nicht viel über den Beruf weiß. Ich bin für mich selbst zu dem Entschluss gekommen, dass die Mediengestaltung mit zu den unwichtigsten Berufen gehört. Medizin, Industrie, Handwerk, Umwelt usw. sind deutlich wichtigere Bereiche, während ich zu einem Großteil nur am Schreibtisch sitze und für die Planung sowie gestalterische Umsetzung verschiedener Medienprodukte zuständig bin. Ob nun jemand eine Visitenkarte bei sich hat, oder seine Daten auf einen Zettel schreibt, macht letztlich keinen Unterschied, außer dass es bei einigen Kunden wahrscheinlich nicht gut ankommen wird. Es geht in dem Beruf mitunter um das Erscheinungsbild der anderen Unternehmen. Für die Unternehmen selbst sehr wichtig, aber verglichen mit anderen Aufgaben in dieser Welt, ist es im gesamten doch recht unwichtig.

Ich möchte eigentlich andere Leute davon überzeugen können, dass ich als Mediengestalter auch wichtig in der Gesellschaft bin, aber mir fehlen Argumente. Wie seht ihr das? Was macht für euch den Beruf wichtig?

Gruß Rehg


Zuletzt bearbeitet von Rehg am Di 12.12.2017 15:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.12.2017 15:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach dir einfach mal darüber Gedanken, wie in unserer Gesellschaft Informationen ins Volk gebracht werden (einmal ganz ohne Wertung) und überlege mal, welchen Anteil daran Mediengestalter aller möglichen Fachrichtungen (print, web, bild, ton usw.) haben.
Dann mache dir Gedanken darüber, welche Aufgabe dem MG dabei zukommt, um diese Informationen so aufzubereiten, dass der, der sie kriegen soll, überhaupt versteht, überhaupt verstehen kann, was der Inhalt der Information ist ...
Mediengestalter ist nämlich der handwerkliche (!) Beruf, der das gewährleistet ... wenn er denn seine Arbeit richtig macht ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 12.12.2017 15:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist eben nur ein Beruf... für mich ist es wichtig, meinen Beruf gerne auszuüben und damit genug Geld zu verdienen. Wenn ich das ab nächstes Jahr auch Automechaniker schaffe, ist mir das auch recht.

Aber andere von meinem Glück überzeugen müssen ist mir fremd. Sollte dir auch fremd sein. *zwinker*
 
top
Moderator

Dabei seit: 25.11.2003
Ort: Hedwig Holzbein Status:0
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.12.2017 16:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach Quatsch - Gestaltung wird völlig überbewertet. (so wie auch groß- und kleinschreibung doch eigentlich keiner braucht.)

und wenn man es genau nimmt, ist selbst eine excel-tabelle eine gestaltung wenn daten tabellarisch anordnet sind. eine einfache auflistung der begriffe und eine riesige mit komma getrennte zahlenfolge reicht einem computer doch auch um die zusammenhänge zu erkennen. da muss man halt mal ein bisschen mitzählen um zu durchschauen welcher wert zu welchem begriff gehört. *bäh*

und am rechner ja sowieso. zu ms-dos-zeiten haben uns monochron-monitore, 80 zeichen pro zeile und ein blinkender curser schließlich auch gereicht um die kiste zu bedienen. dieser ganze klickibunte-kram braucht die menschheit doch gar nicht. muahaha
  View user's profile Private Nachricht senden
Rehg
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2017
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 12.12.2017 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

top hat geschrieben:
Ach Quatsch - Gestaltung wird völlig überbewertet. (so wie auch groß- und kleinschreibung doch eigentlich keiner braucht.)

und wenn man es genau nimmt, ist selbst eine excel-tabelle eine gestaltung wenn daten tabellarisch anordnet sind. eine einfache auflistung der begriffe und eine riesige mit komma getrennte zahlenfolge reicht einem computer doch auch um die zusammenhänge zu erkennen. da muss man halt mal ein bisschen mitzählen um zu durchschauen welcher wert zu welchem begriff gehört. *bäh*

und am rechner ja sowieso. zu ms-dos-zeiten haben uns monochron-monitore, 80 zeichen pro zeile und ein blinkender curser schließlich auch gereicht um die kiste zu bedienen. dieser ganze klickibunte-kram braucht die menschheit doch gar nicht. muahaha


Ich weiß nicht, was das mit meiner Frage zu tun hat, aber ich warte sowieso lieber noch ein paar Antworten ab, bevor ich eine Auswertung mache.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 13.12.2017 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Rehg: Sarkasmus. *zwinker*
 
hadouken

Dabei seit: 07.11.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 13.12.2017 18:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Falls du nicht vorhast in großem Masse Steuern zu hinterziehen brauchst du dir wirklich überhaupt keine Gedanken über den gesellschaftlichen Wert deiner Arbeit zu machen, versprochen.
  View user's profile Private Nachricht senden
baumi

Dabei seit: 01.08.2005
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.12.2017 22:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kommt wohl vor allem darauf an, wie man "wichtig für die Gesellschaft" definiert…

wenn ich mal so vor-mich-hin-fabuliere/-philosophiere:
vielleicht ist der Totengräber der wichtigste Beruf – immerhin verhindert er die Seuchenausbreitung.
Oder der Astronom – der vielleicht den potentiellen nächsten Killer-Meteoriten rechtzeitig entdeckt.
Oder die Prostituierte – weil…
Oder der UN-Generalsekretär
Oder der Priester
Oder die Kindererzieherin
Oder der Bundeswehrsoldat

Das ist ja alles auch immer ziemlich Ideologie- und Zeitgeist-geprägt…

Am Schreibtisch sitzen davon wohl ziemlich viele ziemlich oft und man ist irgendwie immer ein kleines unbedeutendes Rädchen im Gesamtsystem genannt Gesellschaft.

Wenn man nach gefühlter Wichtigkeit seine Berufswahl treffen kann ist das sicher eine gute Sache.

Aber was hilft der wichtigste Job, wenn man daraus keine Freude ziehen kann. (Oder keinen Job in dieser Richtung bekommt). Ich für meinen Teil kann einfach nicht Medizin und auch nicht Holz bearbeiten (und für eine Prostituierte wäre ich zu unattraktiv *zwinker* ). Und meiner Eitelkeit beispielsweise schmeichelt es schon ein klein wenig, wenn ich meine Gestaltungen (und/oder Reinzeichnungen) in millionenfacher Print-Auflage vor meinem geistigen Auge – und als Druckmuster sehe. Und meine Familie kann auch davon leben. (Und eigene Kinder sollen ja auch irgendwie das "Wichtigste der Gesellschaft" sein)

Die Gesellschaft an sich dankt einem ja nichts – siehe die fürstlich bezahlten Altenpfleger etc. Die Gesellschaft an sich ist ja irgendwie nur eine Fiktion. Einzelne ihrer konstituierenden Individuen allerdings nicht…

sooo, das war mein Wort zum Mittwoch Lächel

So long, and thanks for all the fish…
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Alternativen zum Beruf Mediengestalter!
Fragen zum Beruf Mediengestalter
Mediengestalter -> guter Beruf ?
Infos zum Beruf Mediengestalter
Beruf Mediengestalter annerkennen lassen?
BK, HöHa sinvoll für Beruf Mediengestalter?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.