mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 25.05.2017 16:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Honorar für Probearbeit? vom 22.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Honorar für Probearbeit?
Autor Nachricht
Christian Wilhelmi
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 21:54
Titel

Honorar für Probearbeit?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr lieben Kollegen!
Bin seit Ende Juni diesen Jahres mit Ausbildung fertig, hab neben jeder Menge Absagen Anfang Oktober auch die Gelegenheit zu einem Vorstellungsgespräch bekommen, das verlief ganz positiv und wir haben uns mündlich auf ein Kurzpraktikum geeinigt, der Arbeitgeber ist ein mittelständiger Betrieb in Weinheim, der Rollstühle und Rehabedarf vertreibt. Da ich auch Rollifahrer bin hab ich da natürlich eine tolle Chance gesehen. Nach vier Tagen Probearbeit ohne Honorar, die relativ gut gelaufen sind, wurde mir dann mitgeteilt, daas sie noch zwei anderen Kollegen eine Chance geben wollten und sie würden sich in zwei Wochen bei mir melden. Nun ist der Anruf schon mehr als eine Woche überfällig und ich hege den Verdacht, dass sich der Betrieb gegen mich entschieden hat was nicht so schlimm wäre, nach Rücksprache mit einem ehemaligen Lehrer von mir habe ich dann aber erfahren, dass mir für die zwei von mir gestalteten Flyer bzw Rundschreiben (4-farbig, einseitig, A4 und A5, Logo war schon vorhanden), die auch gedruckt und veröffentlicht wurden, das Nutzungsrecht und Urheberrecht gehört, da alles ja mündlich war und ich keine Abtretungserklärung unterschrieben hab. Und da einer der Chefs die Flyer vorher in FreeHand selbst erstellt hat- er hat also Ahnung!- hege ich den Verdacht, dass sie durch die Probearbeiten von drei Leuten nur genug Material ziehen wollen, um die Vorlagen dann selbst zu verwerten und gar keinen einstellen.

Meine Fragen: Was kann ich im Nachhinein verlangen oder wo kann ich das rausfinden (Honorarordnung für MGs)?
Welche rechtlichen Möglichkeiten hab ich falls die sich stur stellen?
Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vorab schonmal Dankeschön für eure Infos,

C.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2005 08:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nach meiner unmassgeblichen Meinung hast du gar keine Schnitte.
Kein Vertrag, Probearbeit, dann das Thema '.im Job erstellte Dinge gehören der Firma', ich denke, da hast du echt Pech gehabt.

Schade für dich .
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Harakiri

Dabei seit: 24.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.11.2005 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Christian,

ich würde nicht behaupten, dass es ausichtslos ist. Hast du eigentlich
schon Glückwünsche als bestes Fallbeispiel für die nächste Medienrechtprüfung?

Vieleicht solltest du darauf Copy-Right nehmen* feix

Also, ein Vertrag dürfte zwischen euch zustande gekommen sein.
Angebot und Annhame / Leistung und Gegenleistung.

Die Frage ist, muss in einem Praktikantenvertrag schriftlich gereglt sein,
dass die im Job erstellte Dinge der Firma gehören oder ist das einer der
Punkte von der man so ausgehen kann.
Was auch noch zu bewerten ist: War das überhaupt ein Praktikum?
Oder warst du vieleicht angestellt?

Fragen über Fragen, ergo: Geh zu einem Anwalt für Arbeits- und Medienrecht
und laß dich beraten.

Honorare findest du entweder in den einschlägigen Tarifverträgen,
oder (wenns als freiberufliche Tätigkeit gewertet werden sollte)
in den Listen von den zuständigen Verbänden. (Meist völlig überzogen,
werden vor Gericht aber meistens herangezogen)

Würde mich freuen, wenn du über den Ausgang berichten könntest.

Viele Grüße

Harakiri
  View user's profile Private Nachricht senden
Zeithase

Dabei seit: 09.05.2005
Ort: Erfurt
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2005 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
da alles ja mündlich war


Na, das ist allerdings eine verdammt schlechte Ausgangslage. Schließlich bist Du IMHO in der Beweispflicht. Gibt es keinen Vertrag über die "Probearbeit"? Ich hatte selbst einen Arbeitsrechtprozess, wo alles nur mündlich war.. Ich hatte keine Chance, obwohl es 3 Ordner voller Akten gab.


Zuletzt bearbeitet von Zeithase am Mi 23.11.2005 10:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Probearbeit
Frage nach Probearbeit
Plakatgestaltung Honorar?
Honorar Illustrationen
Honorar für Auftragsbeschaffung
Honorar Buchcover
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.