mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11.12.2017 14:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Honorar für Buchsatz zu hoch? vom 05.09.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Honorar für Buchsatz zu hoch?
Autor Nachricht
Enoki
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 05.09.2008 08:13
Titel

Honorar für Buchsatz zu hoch?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen in das Forum,

da ich zum Thema direkt hier nichts gefunden habe, möchte ich einen neuen Beitrag dazu schreiben.
Problem: das liebe Honorar.

Ich: Illustratorin, journalistische Grafikerin.
Job: 130 Seiten Buch-Layout und Entwurf, Bild-Anteil ist sehr hoch, ca. 100 Fotos, also fast eine Art Bildband.

Es geht darum ein Angebot zu schreiben, und ich habe dazu einen DTPler im Boot. Er und ich haben noch nie ein Buch umgesetzt, also keine Erfahrung mit der Honorar-Gestaltung.
Ich bin für den Entwurf zuständig, er soll danach alles bis zu den Druck-PDF erstellen. Also Layout und Satz, Reinzeichnung, PDF.

Sein Angebots-Teil erscheint mir jetzt sehr hoch, da er aus dem Werbebereich kommt, seit 20 im Geschäft ist und eine kleine Agentur leitet, ist die Verlagsbranche ihm fremd.
Seine Vorstellung: 60 bis 75 EUR pro Seite für Seitenaufbau,Reinzeichnung, Druck-PDF-Dateien.
Das sind 7680 Euro bis 9600 Euro für diesen Teil des Jobs.
Mir kommt das extrem hoch vor.

Dazu kommt noch Entwurf von a. 6 verschiedenen Seitentypen plus Umschlag und Bildbearbeitung von ca. 100 Fotos.

Der Verlag ist klein, Auflagenhöhe kenne ich nicht, wäre auch nicht relevant, da mir keine Umsatzbeteiligung angeboten wurde.

Was meint ihr?

Danke sagt
Enoki


Zuletzt bearbeitet von Enoki am Fr 05.09.2008 09:35, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Skythia

Dabei seit: 08.09.2008
Ort: Konstanz
Alter: 47
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.09.2008 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht kann ich Dir ein bischen helfen ... ich bin bei einem Verlag angestellt und genau für diesen Bereich - also komplette Buchgestaltung von A-Z (Satz & Layout, Bildbearbeitung, PDF) zuständig.

Um den Arbeits-, bzw. Zeitaufwand genau einschätzen zu können, wäre es gut, noch mehr Details zu erfahren, z.B.:
• wieviel Text ist es genau und wie kompliziert ist die Formatierung (gibt es noch Tabellen, Info-Grafiken, Fußnoten, besondere Headlines, oder sonstige grafische Dinge, die sehr zeitintensiv sind)?
• in welcher Qualität liegen die Bilder vor?
• wer erstellt/bezahlt die Proofs (bei Farbbildern wichtig für ein gutes Druckergebnis)?
• wieviele Korrekturläufe gibt es, wer liest wie oft Korrektur?

Bei uns wird (bei Fachbücher mit vielen Bildern) pro Seite insgesamt ca. 1 Stunde Arbeitszeit gerechnet. Ich weiß aber aus Erfahrung, dass oftmals - je nach Autor, bzw. Inhalt des Buches (s.o.) - etwas mehr Zeit benötigt wird.

Der genannte Preis scheint mir recht fair zu sein. Wenn es aber nur ein Bildband mit wenig Text ist und alles nach "Schema F" gesetzt werden kann, sind 75 Euro vielleicht etwas zu hoch, da wäre dann eher der niedrigere Preisvorschlag von 60 Euro/Seite angebracht (kommt natürlich auf den Stundenlohn desjenigen an).
Vielleicht setzt Ihr Euch nochmal zusammen und versucht soviele Details wie möglich vorher festzulegen und zu klären.

Viel Spaß mit dem Buch!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Enoki
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 08.09.2008 15:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

es ist tatsächlich eher ein Bildband.
Ein Kapitel hat ca. 6 bis 8 Seiten mit jeweils einem Foto, der gesamte Text für die 6 bis 8 Seiten hat ca. 600 Zeichen und bedarf keiner komplizierten Formatierung. Eine Stunde pro Seite - wie bei den Fachbüchern deines Verlags - wäre zu viel Zeit, ich denke "Schema F" kommt schon hin Lächel
Für die ca. 100 Bilder muss eine Bildkorrektur erfolgen.

Mittlerweile habe ich auch ein Angebot abgegeben, das aber abgelehnt wurde, was mich nicht wundert.
Ich hatte direkt ein ungutes Gefühl bei 60 bis 75 Euro Seitenpreis ohne Entwurfshonorar, Bildbearbeitung usw., aber dieses Seitenhonorar war nicht verhandelbar Menno!

Ich bin darüber schon enttäuscht und suche mir für eventuelle Anfragen demnächst jemand anders für die Zusammenarbeit. Außerdem kann ich Honorare zukünftig hoffentlich besser einschätzen, weil ich hier wirklich hilfreiche Mails von Verlags-Erfahrenen bekam, die ihr Nähkästchen für mich geöffnet hatten. Danke dafür! Lächel

Enoki


Zuletzt bearbeitet von Enoki am Mo 08.09.2008 15:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Majuskel
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 08.09.2008 15:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe auch ein paar Jährchen als Grafiker in einem Verlag auf dem Buckel und ich muss sagen, dass ich deinen Zeitaufwand pro Seite extrem hoch finde.

Wenn einmal das Layout steht ist es nicht mehr sooo viel Arbeit.

Deswegen würde ich mir die Entwürfe fürs Layout und die Umschlaggestaltung gut bezahlen und die Fiolgekosten pro Seite nicht so hoch ansetzen.

Desweiteren werde ich auch nicht schlau aus deinen Angaben.
Du schreibst was von 130 Seiten und ca. 100 Fotos. Dann schreibst du, das ein Kapitel ca. 7 Seiten hat und pro Kapitel 1 Foto. Bei 130 Seiten sind das ca. 17 Kapitel = 17 Bilder?!

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Denn 130 Seiten mit 17 Kapiteln setze ich in. ca. 5 Stunden. (wenn das Layout steht.)


Das dazu. Solltest du noch weitere Fragen haben kannst du mir auch gerne eine PN schreiben.

Gruß, Majuskel


//1 Foto pro Seite sind es, oder? Dann lass dir beim nächsten Mal alles getrennt bezahlen. Oder bestehe auf bearbeitete Bilder, dann wirds auch günstiger für den Verlag. *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von am Mo 08.09.2008 15:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 44
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.09.2008 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab auch schon mal für 2 Verlage als freie Grafikdesignerin gearbeitet. In der regel werden so um die 70,- € bezahlt, aber pro Doppelseite...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.09.2008 14:25
Titel

Re: Honorar für Buchsatz zu hoch?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Enoki hat geschrieben:
Seine Vorstellung: 60 bis 75 EUR pro Seite für Seitenaufbau,Reinzeichnung, Druck-PDF-Dateien.
Das sind 7680 Euro bis 9600 Euro für diesen Teil des Jobs.


das ist, meiner meinung nach, viel zu hoch gegriffen. habe selber einige erfahrungen mit buchproduktionen. das ist eher ein "kleines" werk. also überschaubar. gerade eine bildband ist "schnell" gemacht.

es ist jetzt schwer genaues zu sagen, da mir viele daten fehlen. soll es denn verkauft werden? wie hoch ist die auflage? wie ist der endpreis? das muss sich auch rentieren für den kunden.

also ich als auftraggeber würde mir definitiv ein zweites angebot einholen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rene Adam

Dabei seit: 27.05.2008
Ort: Merenberg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.09.2008 17:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also 75 pro seite ist echt ein fairer Preis, wenn das Buch auch hochwertig ist (evtl. auch der Druck veredelungen wie UV und Prägungen hat.

Wenn wir Bücher setzten dann haben wir 2 Sätze:

Taschenbuch (ca. 80-150 Seiten) Titel ca 500-800 Euro
Je Seite 35 Euro, zzgl 45 Euro std Autorenkorrekturen.
Bildbearbeitung und Freisteller nicht inkl.

Bei Büchern die sich von der Masse absetzten sollen berechnen wir zwischen 75 und 150 Euro pro Seite Dann sind das aber auch Bücher mit vielen Callouts, Randnotizen, vielen Bildern (keine bildbänder) Der Umschlag wird dann aber meistens veredelt und extra berechnet 500-2000 Euro.

Also 15-28tsnd für ein Buch sind schon geflossen...

Aber für einen Bildband (am besten noch "1000 Jahre dorf XXXX" ist das echt Teuer... soetwas würde ich eher (ungesehen, also reine Hausnr.) für 35-50 die Seite machen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Honorar für CD-Coverdesign-WIE HOCH?
Honorar für Freistellen, Retusche und Composings. Wie hoch?
Buchsatz - Preis pro Seite?
Plakatgestaltung Honorar?
Honorar für Probearbeit?
Honorar Illustrationen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.