mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24.01.2017 19:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Einstiegsgehalt vom 12.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Einstiegsgehalt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11, 12, 13 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 52395
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 18.01.2007 01:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Doger
da haben sie in gewissen Punkten recht als Anfänger oder gerade ausgelernter ist es sicher schwer sich selber einzuschätzen.
Das mit der Wurst ist ein guter Vergleich. Aber es nutzt ihnen die beste Wurst nichts wenn sie das essen versalzen haben.
Ich bin immer noch davon überzeugt wenn man in einem Beruf was werden will geht das nur durch taten und das man sich einen Namen macht.
Nur sollte jeder auf sich acht geben sein selbst nicht zu verkaufen sie verkaufen einen Dienstleistung wenn es um kreative einfälle geht. Ansonsten das Produckt ihres schaffens. Was ich nicht so toll finde das manche "sich echt selber verkaufen" nur damit da steht ich habe ein Praktika da und da gemacht. Manche Firmen sagen das man das garnicht darf.

Ich sollte mir auch Praktikanten einstellen die für Nüsse arbeiten hahah können dann meine Wohnung aufräumen und so. Oder noch besser ich stelle einen ein der andere einstellt dann muß ich garnichts mehr tun.( das war Ironie)

Zurück zum Thema jeder sollte machen was sein Wunsch ist und sich gut überlegen. (Mal alleine in den Wald gehen und mal eine habe Stunde ganz alleine Nachdenken, wer er ist, was er will und wo er in 10 Jahre sein will) wenn man das weiß dann weiß man auch was man wert ist.

Davon bin ich fest überzeugt.
Ich möchte nicht hören alles unterschichten Gelaber. Es ist leicht von oben auf andere runter zu spucken. Für diejenigen die am Anfang des Berufsleben stehen sieht das anders aus. Klar haben mache Existenzängste aber ihr seit in Deutschland es gib für alles den richtigen Mitarbeiter man muss nur suchen. Der erste Job muss nicht der beste und letzte Job sein oder... Das heißt nicht das einer von Ihnen den ersten Job für 1,5€ die Stunde oder 1000€ im Monat annehmen soll wenn ihnen das zum leben zu wenig ist.
Ich hoffe das ist hier auch klar geworden.

Zum letzten mal sage ich hier für den Einstieg sind 1500€ bei 35 Stunden Woche 30 tage im Urlaub nicht schlecht aber entwickelt sie sich bitte nach vorne nicht zurück. Das heißt weiter suchen wenn es keinen Spaß mehr macht und nicht warten bis der Chef sie raus wirft. Ich hoffe das ist hier auch klar geworden.

MFG
DER DUNKLE


Zuletzt bearbeitet von am Mi 31.01.2007 04:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leute, bitte stellt mal die Privatdiskussionen ein, ich denke jeder hat seine Ansichten
klar gemacht. "Don't Feed the Trolls...".
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Ikanaria

Dabei seit: 28.02.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.03.2007 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Als absoluter Neuanfänger denke ich solltest du das Angebot annehmen, aber dir trotzdem einen Plan machen:
Was will ich und wohin will ich ... Spass an der Arbeit, das Geld, viel Freizeit, viel Weiterbildung, Aufstiegschancen etc ?

Ich denke den Chef davon zu Überzeugen, dass du nach der Probezeit/Einarbeitungszeit etwas mehr an Gehalt bekommen solltest ist nicht all zu schwer.
Allerdings auf lange Sicht gesehen wird kein Chef dir "riesigen" Lohnerhöhungen geben, sondern immer nur kleinere (ausgegangen das du immer gleichbleibende Tätigkeiten hast Da ist es besser sich etwas anderes zu suchen.

Du solltest es, meiner Meinung nach, in erster Linie nicht als Sprungbrett nutzen. Einerseits bewirbt es sich um einiges besser aus einem anderen Job heraus, als aus der Arbeitslosigkeit und andererseits kannst du Erfahrungen sammeln, was gerade wenn du "aufsteigen" möchtest eine der wichtigsten Kriterien ist.

Urlaub und Stundenzahl sind dafür echt super.

Wie gesagt - setz Prioritäten was und wohin DU willst und verfolge deine Ziele, sogut du es kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
catgirl

Dabei seit: 30.05.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 04.03.2007 17:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guckt mal hier bitte. Laßt Eure Gehälter nicht so weit runter drücken.
Da wird man sonst nur ausgenützt!

Menno! http://www.gehalts-check.de/Gehaltsfuehrer/Gehalt-Office/BERUFE/BG_10/GR_151/L_151.HTM
  View user's profile Private Nachricht senden
Ivii

Dabei seit: 28.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 05.03.2007 18:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mein Chef hat mir vor 2 Wochen auch mitgeteilt, das ich übernommen werde Lächel und mich dann gefragt, was ich für Gehaltsvorstellung habe. 1700 Euro habe ich ihm mitgeteilt, daraufhin meinte er, dass er sich noch mal erkundigen will, ob das für Mediengestalter als Einstiegsgehalt normal sei.

Ich werde die 1700 Euro damit begründen, dass ich ein Auto und eine Wohnung zu finanzieren habe und Leben muss ich ja auch noch irgendwo von. * Ja, ja, ja... * Außerdem besetze ich die Stelle von einer Dipl. Grafikerin (ist schwanger geworden) und da denke ich doch, das ich immer noch billiger bin als sie und das in Ordnung sein müsste.

Aber auch, wenn mein Chef nicht drauf ein geht und mir weniger bieten wird, werde ich wohl drauf eingehen müssen, weil ich mittlerweile gesehen habe, das ich ohne Berufserfahrung keine Chance habe. *Schnief*

Einen Versuch ist es wert * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.03.2007 19:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1700 is auf jeden fall in ordnung als einstieggehalt; würd ich eher sogar noch in die kategorie noch zu wenig packen. aber alles in allem auf jeden fall ok!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 05.03.2007 21:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ivii hat geschrieben:

Ich werde die 1700 Euro damit begründen, dass ich ein Auto und eine Wohnung zu finanzieren habe und Leben muss ich ja auch noch irgendwo von. * Ja, ja, ja... *


Auf keinen Fall! Das ist die Schlechteste aller Begründungen.

Gehalt bemisst sich nicht an individuellen Lebenshaltungskosten, sondern an den Leistungen und dem Nutzen für's Unternehmen.

http://www.manager-magazin.de/koepfe/karriere/0,2828,235000,00.html

c_writer
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.03.2007 22:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wollt ich auch gerade schreiben. Weißt du, was dir dein Chef dazu sagen wird? "Fahren Sie Bus! Ziehen Sie in ne WG! Das Sie einen extravaganten Lebensstil führen, ist leider nicht mein Problem!"

und wenn er clever ist, könnte er aber auch antworten: "Sehen Sie! Ich auch!" *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Einstiegsgehalt
Einstiegsgehalt eines Mediengestalters?
Frage zum Einstiegsgehalt...
Einstiegsgehalt als Produktionsleiter?
Einstiegsgehalt als Festangestellter?
Einstiegsgehalt als Mediendesignerin (B.A.)?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11, 12, 13 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.