mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20.02.2017 12:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Durchschnittliches Tages- oder Wochenhonorar für Grafiker vom 15.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Durchschnittliches Tages- oder Wochenhonorar für Grafiker
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 16.03.2004 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss ebenfalls Achim recht geben.

350? am Tag sins, so ist das leider, sehr sehr wenig. Bedenkt was davon alles bezahlt werden muss. Versicherungen, Steuern, Mieten, Leasing (evtl), die ganze Software... Wenn dann noch ein Angestellter dazu kommt ist's so und so zu knapp.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.03.2004 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Versicherungen, Steuern, [...]


Upps, wie konnte ich das Finanzamt nur vergessen. Wenn man erst einmal selbstständig ist sicherlich einer der treuesten Begleiter.

Also liebe Schüler, Azubis, Umschüler: Wenn ihr Euch beim Kunden damit brüstet, dass man das alles doch soviel billiger haben könnte. Denkt daran: Irgendwann seit ihr vielleicht auch mal selbstständig. Dann kommt niemand mehr für Eure Kranken- und Rentenversicherung auf und Eure Software müsst ihr auch kaufen. Blöd wenn einem der Kunde dann nur noch 100 Euro am Tag zahlen mag und man die Kohle auch noch versteuern muss.

Verschoben: Ausbildung und Beruf -> Job.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Di 16.03.2004 15:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kellerassel
Threadersteller

Dabei seit: 02.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.03.2004 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nur zu wahr.... also sind 350 tacken am tag eh nicht viel...

ich denke auch, daß man die ruhigen gewissens verlangen kann!

*Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
Cyze

Dabei seit: 12.02.2004
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2004 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

klar verlangen kann man die schon, nur das manche agenturen / kunden schon bei viel weniger n herzkaspar bekommen z.zt. ... da denken sich im moment einfach zu viele leute, sie können das gleiche ergebnis auch mit nem ungelernten praktikanten bekommen, der für lau oder 400? im monat den ganzen kram erledigt.

ich hab neulich bei einem kunden, wo ich wusste das da nich viel zu holen ist, erlebt, wie er fast am auskreisen war als ich 25?/h genannt habe.

irgendwie n seltsame zeit im moment.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 18.03.2004 10:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cyze hat geschrieben:
... irgendwie n seltsame zeit im moment.

Seit dem Euro ist alles komisch...
Dazu noch seit der SPD *kotzsmilie*
  View user's profile Private Nachricht senden
benjo

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2004 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach Leute... Es dauert nicht mehr lange, dann wird sich das wieder ändern. Irgendwann hat jeder Kunde seine Erfahrung mit den Hobbygestaltern und dem Strato-Homepagebaukasten gemacht und ist wieder bereit, ein paar Mark mehr für einen Profi zu zahlen. Zur Zeit ist es ja nun auch noch so, dass viele (vor allem kleine) Firmen nur eine Website haben, um auch "drin" zu sein. Klar, dass man dann am Liebsten gerade mal 50 Euro für ausgibt. Irgendwann kann sich aber keiner mehr erlauben, sich auf einer hingekackten Internetseite als Firma zu präsentieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2004 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Preise sind durch sehr viele Nichtskönner versaut worden, die für ihr Unvermögen unverhältnismässig belohnt werden wollen.

Ich habe einige Kunden gewonnen, weil sie Opfer solcher Idioten wurden. Typen, die zum Dumpingpreis eine Website auf Flashbasis fummeln, und am Ende aber weder den Quellcode rausrücken wollen, noch Korrekturen daran zeitnah durchführen können. Wenn dem Kunden dann der Kragen platzt, weil wochenlang die falsche Telefonnummer online steht, sieht er dann meistens ein, dass der Preis nicht alles ist.

Viele meiner Kunden sind tatsächlich Opfer absoluter Falschberatung geworden. Da hat eine Druckerei einem Kunden ein Logo mit weichen Außenkanten verkauft. Der Kunde war zufrieden. Warum auch extra Geld für einen Grafiker ausgeben, wenn man alles (Logo plus Briefbogendruck) zum günstigen Komplettpreis bekommen kann? Doof nur, dass man das Logo weder plotten kann, noch als Siebdruck auf Werbekugelschreiben drucken kann ...

Neulich kam eine Agentur zu mir, die auf Basis von exotischen Daten eine Reinzeichnung für einen hochwertigen Prospekt brauchte. Wie ich hinterher erfuhr, hatte ein günstige Druckerei in Osteuropa den Auftrag wegen der Daten abgelehnt. Irgendwie war der Kunde, der Meinung, dass das alles auch sehr günstig zu haben sei. Ich habe ihm einen Festpreis gemacht, der weit über seinen Erwartungen lag. Er hat geschluckt und es nach einiger Überlegung trotzdem gemacht, weil die Druckkosten weit über meinen Kosten lagen und er am Ende Angst hatte, dass etwas schief gehen könnte. Obwohl er mich nicht kannte, durfte ich das Ding machen. Dafür habe ich mich auch um alles gekümmert, alles neu aufgebaut, habe x-mal mit der Druckerei telefoniert und bin dreimal bei der Druckerei (zum Glück in meiner Nähe) gewesen und habe jeden einzelnen Film überprüft. Welcher Student hätte das gemacht?

Generell habe ich sehr gute Erfahrungen mit Festpreisen gemacht. Auch laufen viele Projekte am besten, wenn man direkten Zugriff auf alle Beteiligten hat. Einige Agenturen stellen mich ihren Kunden auch ganz offiziell als freien Mitarbeiter vor. Bei Rückfragen telefoniere ich mit dem Kunden und schicke ein Memo an die Agentur. Bevor ich einen Finger rühre, rede ich mit den Lieferanten und plane den Ablauf. Da weiß jede Seite, was sie erwartet und was sie am Ende bezahlen muss.

Ich denke, als Freier muss man vor allem seine Strategie den Marktgegebenheiten anpassen, wenn man den Kram macht, den alle machen, hat man keine Chance, den in den Niederungen herrscht nur noch Preiskrieg.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
benjo

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2004 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Ich habe einige Kunden gewonnen, weil sie Opfer solcher Idioten wurden.


Na eben, im Endeffekt profitiert man doch sogar davon. Die Kunden wissen Deine Arbeit nach einem solchen Erlebnis noch viel mehr zu schätzen...

Achim M. hat geschrieben:
Neulich kam eine Agentur zu mir, die auf Basis von exotischen Daten eine Reinzeichnung für einen hochwertigen Prospekt brauchte.


Habe auch mal ein Angebot für eine Broschüre gemacht, Kosten für Druck und für Gestaltung als Pauschalpreis separat aufgeführt. Der Kunde war ein ganz besonderer Sparfuchs und überraschte mich mit seiner "selbstgestalteten" Word-Vorlage. :evil: Der wollte zum Verrecken nicht kapieren, dass das so leider nicht geht. "Wieso, wenn ich das sogar zuhause vernünftig ausdrucken kann, dann soll eine Druckerei damit nicht klarkommen?" Ende vom Lied war, dass ich das Teil trotzdem komplett neu gesetzt hab und er ein paar Stunden seiner Arbeitszeit verschossen hat...

Achim M. hat geschrieben:
Ich denke, als Freier muss man vor allem seine Strategie den Marktgegebenheiten anpassen, wenn man den Kram macht, den alle machen, hat man keine Chance, den in den Niederungen herrscht nur noch Preiskrieg.


So ist es. Wobei der Preisverfall bei Webgeschichten noch wesentlich extremer ist als bei Printjobs. Wahrscheinlich weil Quark nicht jeder Computerbild beiliegt...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Region Sachsen/Dresden Durchschnittliches Gehalt
Tages-/Stundensatz Freelancer Print
Witz des Tages - 270 Euro monatlich
Suche Grafiker in der EU
Arbeitsumstände als Grafiker
Grafiker - halbtags
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.